2018-09-23
http://w3.windmesse.de/windkraft/Technik

Windenergie Stichwort: "Technik"

Dichtungen für die Antriebstechnik

Die Antriebstechnik ist in die Segmente Getriebebau und Elektromotorenbau unterteilt.

Den zahlreichen unterschiedlichen Kontaktmedien der Antriebstechnik kann nicht jeder Dichtungswerkstoff standhalten. Deswegen muss bei der Auswahl des Dichtsystems auf Kompatibilität mit den Schmierstoffen geachtet werden. Hinzu kommt eine hohe Bandbreite an Drehzahlen sowie druckbeaufschlagte Anwendungen.

Besonders geeignet für diese Anwendungen ist der Werkstoff NBR (Acrylnitril-Butadien-Kautschuk), der sich durch eine umfassende Temperaturbeständigkeit auszeichnet und den Drehzahlen eine hohe Abriebfestigkeit entgegen stellt. Bei aggressiveren Medien oder höheren Temperaturen wird FKM (Fluor Kautschuk) verwendet. Für dynamische Anwendungen werden vorrangig Radial-Wellendichtringe und V-Ringe eingesetzt. Die statischen Anwendungen erfordern O-Ringe sowie kundenspezifische Formteile. Ein häufig verwendeter Dichtungstyp sind Verschlusskappen zum sicheren Verschließen von Öffnungen von Wellen- oder Achseneingängen.

DICHTOMATIK bietet ein umfangreiches Dichtungs- und Serviceportfolio für die besonderen Anforderungen der Antriebstechnik.

Quelle:
DICHTOMATIK GmbH

Dichtungen für die Fluidtechnik

Typische Anwendungsbereiche für Dichtungen in der Fluidtechnik sind Erdbewegungsgeräte, Landmaschinen, Flurförderfahrzeuge, Spritzgießmaschinen und Zylinder.

Für Anwendungen in der Fluidindustrie sind Eigenschaften wie Druck- und Temperaturbeständigkeit sowie hohe Extrusionsfestigkeit, zur Vermeidung von Spaltextrusion, die Grundvoraussetzung für funktionsfähige und langlebige Dichtungslösungen. Des Weiteren sind spezielle Dichtungswerkstoffe mit einem niedrigen Druckverformungsrest (DVR) einzusetzen.

Prädestiniert für die hohen Anforderungen der Fluidtechnik sind beispielsweise Dichtungen aus TPU (Polyurethan), NBR (Acrylnitril-Butadien-Kautschuk), POM (Polyoxymethylen) und PTFE (Polytetrafluorethylen). Neben der Beständigkeit gegenüber Hydraulikölen und Hydraulikflüssigkeiten müssen die eingesetzten Dichtungen auch Schmierölen und -fetten dauerhaft standhalten.

Typische Dichtungen für Anwendungen in der Fluidtechnik sind Kolbendichtungen, Kolbenstangendichtungen, O-Ringe, Führungsringe, Stützringe und Abstreifer.

DICHTOMATIK bietet ein umfangreiches Dichtungs- und Serviceportfolio für die besonderen Anforderungen der Fluidtechnik.

Quelle:
DICHTOMATIK GmbH

Branchenverzeichnis Windenergie

Produkte

Projekte

Dienstleistungen

News

Veranstaltungen

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki