2020-10-25
http://w3.windmesse.de/intellifast

Intellifast GmbH

List_n.logo_intellifast
  • Direkte Messung der Vorspannkraft von Rotor- und Turmbolzen
  • Vorbeugende und zustandsorientierte Instandhaltung
  • Condition Monitoring für sicherheitsrelevante Schraubenverbindungen
  • Verbesserung der Montagegenauigkeit
  • Performancesteigerung



Intellifast GmbH bietet Ihnen eine innovative Technologie zur direkten Messung der Vorspannkraft bei der Verschraubung kritischer Verbindungselemente an.

Bei der heute angewendeten Technik der indirekten Messung wird die Vorspannkraft über Hilfsgrößen wie Drehmoment, Drehwinkel oder über die Streckgrenze des Schraubenwerkstoffes kontrolliert. Dabei muss insbesondere in Kauf genommen werden, dass aufgrund von Reibwertstreuungen, sowie Streuungen im Montageprozess die Vorspannkraft um +/- 30 % von den Vorgaben abweicht. Auch das Setzverhalten an einer Flanschverbindung kann damit weder nachgewiesen noch korrigiert werden.

Das Permanent Mounted Transducer System (PMTS) erlaubt es, die Vorspannkraft an Verbindungselementen, wie Schrauben und Bolzen direkt und versagenssicher, während der Produktionsmontage und danach im verschraubten Zustand bei zerstörungsfreier Inspektion mit hoher Präzision zu messen, die Daten elektronisch zu dokumentieren und im Bedarfsfall (z.B. bei Off-Shore-Anwendungen) auch zu übertragen.

Mit PMTS wird die Vorspannkraft mittels der Ultraschall-Messtechnik unter Verwendung eines Dünnschichttechniksensors gemessen. Schlüssel der Technologie sind der auf dem Verbindungselement fest anhaftende Dünnschichttechniksensor sowie die dazugehörige Messtechnik.

Die Vorteile des PMTS liegen somit auf der Hand:

  • Durch die direkte Messung der Vorspannkraft bei der Montage ist eine exakte Einstellung der Vorspannkraft in jeder Schraubenverbindung sichergestellt
  • Durch Beschleunigung der Montage wird eine erhebliche Verringerung der Montagekosten erreicht
  • PMTS bietet die Messung der Vorspannkraft im verschraubten Zustand an, ohne die Verbindungselemente lösen oder zerstören zu müssen, was zu deutlicher Reduzierung der Inspektions- und Wartungszeiten führt
  • Durch Reduzierung der Überdimensionierung sowie der Anzahl der Schraubenverbindungen und durch die Wahl leichterer Werkstoffe wird eine Reduzierung des Gewichtes erreicht

Konstrukteure und Prüfingenieure erhalten neue, bisher nicht bekannte Informationen über das Verhalten kritischer Schraubenverbindungen, die sie in die Lage versetzen, Neu-Konstruktionen bei Verbindungselementen vorzunehmen. Damit sind erhebliche Vorteile in der Materialauswahl, der Bauteile-Dimensionierung, der Montage- Inspektions- und Wartungszeiten sowie im Hinblick auf Qualitäts- und Funktionssicherheit verbunden.

Die Einsatzmöglichkeiten in Windkraftanlagen erstrecken sich auf Rotorblattbolzen, Turmverschraubungen, Ankerbolzen sowie alle anderen kritischen oder sicherheitsrelevanten Schraubverbindungen.






Check The Complete News Archive

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki