2024-06-13
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/43672-tennet-nordsee-anschluss-konverstation-hgu-kapazitat-gigawatt-kraftwerk-offfshore-windpark-komponenten-deutschland-niederlande

Meldung von TenneT TSO GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Übertragungskapazität in der Größenordnung von 22 Kraftwerken in der Nordsee: TenneT vergibt see- und landseitige Konverterstationen und HGÜ-Technik mit einer Gesamtkapazität von 22 Gigawatt

TenneT schafft Produktionskapazitäten für neue 2-Gigawatt-Netzanschlusssysteme in der Nordsee durch langfristige Kooperationsvereinbarungen mit Hitachi Energy/Petrofac, GE/Sembcorp (SMOP) und GE/McDermott / Die Verträge umfassen den Bau von jeweils elf Offshore- sowie elf Onshore-Konverterstationen und deren benötigter Technologie zur Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) / Mit ihnen werden drei deutsche sowie acht niederländische Offshore-Projekte mit Inbetriebnahmen zwischen 2029 und 2031 realisiert. Die Vergabe von Komponenten für drei weitere deutsche Systeme steht zusätzlich unmittelbar bevor

Bild: TenneTBild: TenneT

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT vergibt heute die see- sowie landseitigen Konverterstationen, inklusive HGÜ-Technologie, für insgesamt elf Offshore-Netzanbindungssysteme in Deutschland und den Niederlanden im Rahmen der im August 2022 gestarteten Offshore-Großausschreibung. Die Gesamtkapazität dieser elf Systeme, die zwischen 2029 bis 2031 realisiert werden sollen, umfasst 22 Gigawatt (GW), das entspricht der Kapazität von 22 Großkraftwerken. Die Vergabe von TenneT folgt unmittelbar auf die Veröffentlichung des ersten Entwurfs des deutschen Netzentwicklungsplans (NEP) Strom 2037/2045 (2023), um die Beschleunigung der Energiewende weiter voranzutreiben. 

Der neu entwickelte Standard rund um die 2-GW-Offshore-Plattformen sowie das neu zertifizierte 525-kV-Kabelsystem, die im Rahmen von TenneTs 2GW-Programm hervorgegangen sind, werden den Takt des Offshore-Netzausbau maßgeblich erhöhen und effizienter gestalten. Das 2GW-Programm ist ein wichtiger Hebel, um die ambitionierten politischen Energiewende-Ziele zu erreichen und Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent werden zu lassen.

Tim Meyerjürgens, COO bei TenneT: „Mit der Vergabe unserer Offshore-Großausschreibung senden wir erneut ein starkes Signal in den Markt und bekräftigen unsere Rolle als führender Offshore-Übertragungsnetzbetreiber in der EU. Die Dimension dieser Ausschreibungsvergabe ist in Europa für unsere Branche in der Form bislang einzigartig. In Deutschland vergeben wir in zwei Schritten insgesamt zwölf Gigawatt Übertragungskapazität, in den Niederlanden 16 Gigawatt.

Die grüne Transformation des Energiesystems ist der Schlüssel für die Dekarbonisierung der Industrie. Gemeinsam mit unseren Marktpartnern sind wir sehr stolz, einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht zu haben. Gemeinsam sichern wir eine entscheidende Beschleunigung des Offshore-Netzausbaus und stellen die Weichen für die zukünftige europäische Energielandschaft.“

Die Vergabe der Großausschreibung im Detail 

Hitachi Energy/Petrofac haben den Zuschlag für fünf niederländische Projekte erhalten, die in Borssele (IJmuiden Ver Alpha, Nederwiek 1), Eemshaven (Doordewind 1 und Doordewind 2) und Geertruidenberg oder Moerdijk (Nederwiek 3) angeschlossen werden sollen. Diese Kooperation wird auch den deutschen Anschluss LanWin5 realisieren, der im Raum Rastede angeschlossen werden soll. 
GE/SMOP haben den Zuschlag für drei niederländische Projekte erhalten, die in Maasvlakte, Rotterdam, angeschlossen werden sollen (IJmuiden Ver Beta, IJmuiden Ver Gamma und Nederwiek 2).

GE/McDermott werden die entsprechenden Komponenten für die deutschen Offshore-Projekte BalWin4 und LanWin1 realisieren, die in Unterweser angeschlossen werden.

Darüber hinaus plant TenneT, dass drei weitere deutsche, Projekte BalWin3, LanWin4 (beide mit Anschluss an das Onshore-Netz in Wilhelmshaven) und LanWin2 (Anschluss im Raum Heide) zeitnah vergeben werden. Diese Verbindungen werden zusätzliche sechs Gigawatt an Übertragungskapazität zu den aktuellen deutschen Vergaben zur Verfügung stellen. 

Alle Rahmenvereinbarung gelten sowohl für die Offshore- sowie Onshore-Konverterstationen und die damit verbundene HGÜ-Technik, die eine bidirektionale Umwandlung von Gleich- und Wechsel-strom ermöglicht. Die beauftragten Lieferanten werden ab sofort mit den vorbereitenden Arbeiten der Projekte beginnen. Damit stellen alle Vertragsparteien sicher, dass die Projekte im Zuge der Rahmenvereinbarung zielgenau zwischen 2029 und 2031 beliefert werden können. Das Gesamtvo-lumen der Aufträge für die Komponenten der insgesamt elf Systeme beläuft sich auf rund 24 Milliarden Euro. 

Niklas Persson, Geschäftsführer des Bereichs Grid Integration bei Hitachi Energy: „Dieser innovative Marktansatz wird die Weichen für die Anbindung einer gigantischen Menge an Offshore-Windenergie stellen. Dies gibt nötige Planungssicherheit für die Zukunft. Konkret: Wir stellen schon jetzt Mitarbeitende ein, um unsere globalen Lieferkapazitäten zu erweitern, um diese und andere Aufträge effektiv zu erfüllen. Wir sind stolz darauf, Teil dieser Reise zu sein. Gemeinsam mit unserem Partner Petrofac setzen wir den Maßstab für die schnelle und umfassende Einführung der neuen Offshore-HVDC-Technologie.“

Sami Iskander, Petrofacs Group Chief Executive: „Die heutige Ankündigung stellt einen spannenden nächsten Schritt in der Zusammenarbeit von Petrofac und Hitachi Energy dar. Wir haben uns bereits wichtige Ressourcen und die erforderlichen Werftkapazitäten gesichert, um die ersten beiden Projekte des wegweisenden 2GW-Programms von TenneT voranzutreiben. Durch die Zusammenführung unserer Expertise von Branchenführer Petrofac bei der Projektabwicklung für Offshore-Infrastruktur (EPCI) und der bewährten Technologie von Hitachi Energy können wir TenneT dabei unterstützen, noch größere und effektivere Windparks anzuschließen, um so Millionen von europäischen Haushalten mit erschwinglicher, sauberer Energie zu versorgen.“

Philippe Piron, CEO bei GE Grid Solutions: „Wir fühlen uns geehrt. Gemeinsam mit unseren Partnern SMOP und McDermott freuen wir uns, eine Schlüsselrolle in diesem für die europäische Energiesicherheit und Dekarbonisierung entscheidenden Infrastrukturprojekt zu spielen. Die Vergaben unterstreichen, dass die HGÜ-Technologie von GE als eine der fortschrittlichsten der Welt anerkannt ist.“

Chris Ong, CEO bei Sembcorp Marine: "Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit unserem Partner GE von TenneT für drei ihrer elf 2-GW-Offshore-Netzanbindungssysteme in den Niederlanden ausgewählt wurden. Dies sind unsere bisher größten und modernsten Offshore-Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien. Wir danken GE und TenneT für ihr Vertrauen in unsere Fähigkeiten im Offshore-Netzausbau und freuen uns darauf, TenneTs Vision und Zielen zu unterstützen."

Vaseem Khan, McDermotts Senior Vice President für Onshore: „Unser integriertes EPCIC-Liefermodell, kombiniert mit fast einem Jahrhundert Erfahrung in der Ausführung einiger der anspruchsvollsten Offshore-Projekte der Welt, macht uns zum idealen Partner für TenneT bei diesem wichtigen Projekt für Offshore-Netzanbindungssysteme." 

Marco Kuijpers, Director Large Projects Offshore bei TenneT: „Unser neuer langfristiger Ansatz bei Ausschreibung und Vergabe unserer 2-GW-Offshore-Projekte geht Hand in Hand mit einem grundlegenden Wertewandel: starke, langfristige Partnerschaften. Dieser Ansatz ermöglicht allen Parteien mehr Flexibilität bei gleichzeitig mehr Planungssicherheit. Ein Prinzip, das allen Parteien zugute-kommt und neben Beschäftigungen, das Wachstum und die Stärkung essentieller Lieferketten sichert. Wir sehen schon jetzt, dass unsere Partner in zusätzliche Bereiche und Ressourcen investieren."   

Grafik: TenneT

Hintergrund

Mit der Erklärung von Esbjerg haben sich Belgien, Dänemark, Deutschland und die Niederlande im Mai 2022 auf dem Nordsee-Energiegipfel darauf verständigt, gemeinsam bis 2030 eine Leistung von mindestens 65 Gigawatt (GW) Offshore-Windenergie zu installieren. Europas führender Offshore-Übertragungsnetzbetreiber TenneT wird mit 40 GW Netzanbindungen für rund zwei Drittel dieses Volumens bereitstellen. Dafür baut TenneT Offshore-Netzanschlusssysteme mit einer Gesamtkapazität von jeweils 20 GW in Deutschland und den Niederlanden.

TenneT hat im Rahmen seines 2GW-Programms den neuen globalen Offshore-Standard für Netzanschlusssysteme entwickelt – gemeinsam mit weltweit führenden Anbietern der Branche. Dieser neue Standard kombiniert TenneTs umfassende Expertise im Offshore-Netzausbau mit einem transnationalen Vorgehen. Mit Fokus auf Harmonisierung und Standardisierung von Offshore-Netzanbindungssysteme liefert das Programm die nötige Blaupause für die zukünftige und notwendige Beschleunigung der Energiewende. Durch die erhöhte Übertragungskapazität von zwei Gigawatt pro System können im Vergleich zu vorherigen Offshore-Netzanschlüssen die Zahl neuer Systeme deutlich reduziert werden. Das 2GW-Programm setzt somit neue Maßstäbe für die europäische Energiewende. Es wird Europa und seinen Bürgerinnen und Bürgern auf sichere und kosteneffiziente Weise mit mehr grüner Energie versorgen – und das bei so wenig Umweltauswirkungen wie möglich.

Weitere Informationen zum 2GW-Programm von TenneT: Das 2GW Program - TenneT

Quelle:
TenneT
Autor:
Pressestelle
Link:
www.tennet.eu/...
Keywords:
TenneT, Nordsee, Anschluss, Konverstation, HGÜ, Kapazität, Gigawatt, Kraftwerk, offfshore, Windpark, Komponenten, Deutschland, Niederlande
Windenergie Wiki:
Offshore, Konverterstation, Energiewende, Dekarbonisierung



Alle Meldungen Von TenneT TSO GmbH

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_bdw_logo
  • Newlist_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_elmeko_logo_grau
  • Newlist_logo_oat_pitch_control
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_logo_phoenix_contact_100jahre_300x200_00148485
  • Newlist_logo.schraubenwerk
  • Newlist_bwts_logo_2021
  • Newlist_minimax_logo
  • Newlist_emd_logo
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_lee_nrw_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki