2024-04-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/44739-ignitis-renewables-ocean-winds-ausschreibung-gebot-windpark-litauen-offshore-regierung-strom-grun-kraftwerk

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Ignitis Renewables und Ocean Winds sind die vorläufigen Gewinner der litauischen Offshore-Wind-Ausschreibung

Ignitis Renewables hat zusammen mit Partner Ocean Winds das höchste Entwicklungsentgelt bei der Ausschreibung für das litauische Offshore-Windprojekt mit einer Leistung von 700 MW eingereicht und wird voraussichtlich als vorläufiger Gewinner der Ausschreibung für die Entwicklung von Offshore-Windkraftwerken bekannt gegeben werden. Der Angebotspreis lag bei 20 Mio. EUR.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Der Organisator der Ausschreibung, der litauische Nationale Energieregulierungsrat (NERC), führte ein Echtzeit-Ausschreibungskonzept ein, bei dem die Bieter mit dem höchsten Entwicklungspreis konkurrierten. Gemäß den Ausschreibungsverfahren muss der vorläufige Gewinner von der NERC, die den Prozess überwacht, spätestens am nächsten Tag nach Abschluss der Echtzeitausschreibung bestätigt werden. Der vorläufige Gewinner wird zu Beginn des dritten Quartals 2023 vom Veranstalter als endgültiger Gewinner der Ausschreibung bekannt gegeben, nachdem die Prüfung der Übereinstimmung mit nationalen Sicherheitsinteressen abgeschlossen ist.

"Eines der wichtigsten Projekte Litauens und damit auch der Ignitis-Gruppe zur Erreichung der Energieunabhängigkeit sind Offshore-Windprojekte in der Ostsee. Diese Projekte werden die Menge des aus erneuerbaren Ressourcen erzeugten Stroms drastisch erhöhen, die Abhängigkeit Litauens von Stromimporten verringern und allen Einwohner*innen und Unternehmen erschwinglichen Strom garantieren", so Darius Maikšt?nas, CEO der Ignitis-Gruppe.

"Die Entwicklung eines Offshore-Projektportfolios in Litauen und im Baltikum sind Eckpfeiler unserer kürzlich veröffentlichten aktualisierten Strategie der Ignitis-Gruppe. Dieser potenzielle Zuschlag ist der nächste große Schritt für Ignitis Renewables bei der Verwirklichung des strategischen Ziels der Ignitis-Gruppe, bis 2030 eine installierte Kapazität von 4-5 GW an erneuerbaren Energien bereitzustellen", sagte Thierry Aelens, CEO von Ignitis Renewables.

"Wir sind stolz darauf, unseren Partner Ignitis Renewables bei der Erschließung der Offshore-Windchancen auf dem litauischen Markt zu begleiten", sagte Bautista Rodriguez, CEO von Ocean Winds.

Nach erfolgreicher Prüfung der nationalen Sicherheitsinteressen müssen Ignitis Renewables und OW ein gemeinsames Unternehmen gründen, das die Erschließungs- und Betriebsgenehmigung erhalten wird, die das Recht zur Nutzung des Meeresgebiets für 41 Jahre gewährt.

Das Seegebiet für die Entwicklung des Offshore-Windparks befindet sich etwa 30-36 km von der litauischen Ostseeküste entfernt und umfasst eine Fläche von rund 120 km2. Sobald der 700-MW-Offshore-Windpark bis zum Jahr 2030 in Betrieb ist, soll er bis zu 3 TWh Ökostrom pro Jahr erzeugen, was bis zu einem Viertel des derzeitigen Strombedarfs Litauens decken würde.

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Ignitis Renewables, Ocean Winds, Ausschreibung, Gebot, Windpark, Litauen, offshore, Regierung, Strom, grün, Kraftwerk
Windenergie Wiki:
MW



Alle Meldungen von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_mv_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_boem_logo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_scottish_renewables_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_logo.druseidt
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo.pes
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_logo.shell
  • Newlist_boc_logo
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_now_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki