2017-07-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/25179-bundesnetzagentur-ausschreibung-deutschland-eeg-onshore-bmwi

BMWi zeigt sich mit Ausschreibung zufrieden

Der niedrigste Zuschlagspreis liegt bei 5,25 Ct/kWh, der höchste bei 5,78 ct/kWh. 93 Prozent aller Zuschläge gingen an Bürgerenergiegesellschaften.

Bild: dpa via BMWiBild: dpa via BMWi

Original Pressemeldung BMWi:

Zum Branchenprofil von
Staatssekretär Baake: Bürgerenergie großer Gewinner der ersten Ausschreibungsrunde Wind an Land

Staatssekretär Baake: Bürgerenergie großer Gewinner der ersten Ausschreibungsrunde Wind an Land

Die Bundesnetzagentur hat die erste Ausschreibung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz 2017 für Windenergie an Land ausgewertet. Auf insgesamt 800 MW Ausschreibungsvolumen an installierter Windkraftleistung gingen 256 Gebote mit einem Gesamtvolumen von 2.137 Megawatt ein.

Staatssekretär Rainer Baake: „Das Ergebnis der ersten Ausschreibung für Windenergie an Land ist sehr erfreulich: der niedrigste Zuschlagspreis liegt bei 5,25 Ct/kWh, der höchste bei 5,78 ct/kWh. 93 Prozent aller Zuschläge gingen an Bürgerenergiegesellschaften. Von den 70 im Bieterverfahren erfolgreichen Projekten entfielen 65 Projekte auf Bürgerenergiegesellschaften und 5 Projekte auf sonstige Akteure. Die Zuschläge sind breit über das Bundesgebiet auf insgesamt... Mehr

Keywords:
Bundesnetzagentur, Ausschreibung, Deutschland, EEG, onshore, BMWi
Windenergie Wiki:
Windpark, MW, Megawatt, Energiewende, Ausschreibungen
Autor:
Windmesse Redaktion
Quelle:
BMWi





Hinterlassen Sie einen Kommentar! Keine Anmeldung nötig!




Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 15. Windmesse Symposium 2017 | Windmesse Redaktion | Wiki