2019-07-18
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/31195-tennet-ubertragungsnetzbetreiber-offshore-anschluss-niederlande-deutschland-hgu-windpark-gleichstrom-wechselstrom-verlust-kabel-umwelt

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


TenneT baut Mega-Anbindung in den Niederlanden

TenneT soll in der Periode von von 2024 bis 2030 6,1 Gigawatt neue Offshore-Windparks an das niederländische Hochspannungsnetz anschließen. Dabei kommt neue Technik zum Einsatz.

So sollen die neuen Mega-Plattformen aussehen (Grafik: TenneT)So sollen die neuen Mega-Plattformen aussehen (Grafik: TenneT)

Für die Windenergiegebiete Hollandse Kust (West) und nördlich der Watteninseln kommt das standardisierte Konzept von TenneT mit Offshore-Umspannwerken von 700 MW zum Einsatz. Diese kombinieren den Strom aus den Windparks. 220-kV-Kabel transportieren die Windenergie dann an die Küste.

Im Windkraftgebiet IJmuiden Ver werden zwei Gleichstromanschlüsse eingesetzt; erstmals weltweit mit einer Leistung von 2.000 MW. Mit der größeren Kapazität werden statt sechs (geringere Kosten) nur zwei Kabel benötigt und damit auch ein geringerer Platzbedarf. Außerdem werden weniger Touren zum Verlegen benötigt, sodass die Umwelt so weit wie möglich geschont wird.

Manon van Beek, CEO TenneT: "Wir leisten einen wichtigen Beitrag zur Beschleunigung der Energiewende. Basierend auf unseren Erfahrungen mit innovativer Technologie in Deutschland können wir nun den niederländischen Ambitionen für die Entwicklung von Offshore-Windenergie mit weniger Kabeln, weniger Plattformen und weniger räumlichen Auswirkungen und Belästigungen für die Umwelt und die Umwelt sowohl auf See als auch an Land helfen."

TenneT wurde von der niederländischen Regierung mit der Verantwortung für den Anschluss von insgesamt 9,6 GW beauftragt. Davon werden 5,6 GW mit Wechselstromanschlüssen und 4 GW mit innovativen Gleichstromanschlüssen verbunden. Zusammen mit den bereits in Betrieb befindlichen Offshore-Windparks wird die Kapazität der Offshore-Windenergie im Jahr 2030 10,6 GW in den Niederlanden erreichen. Das entspricht dem fast 22-fachen der Kapazität des Kernkraftwerks Borssele.

Dem Übertragungsnetzbetreiber kommen dabei vor allem die Erfahrungen von HGÜ-Netzanschlüssen in Deutschland zugute. Beim Anschluss der Windparks im Gebiet IJmuiden Ver werden zwei Offshore-Umrichterstationen mit je 2 GW installiert, die den von den Windparks erzeugten Wechselstrom in Gleichstrom umwandeln. Diese Technik verhindert Transportverluste. An Land befinden sich Wechselrichter, die Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln und für den weiteren Transport und die Verteilung an Unternehmen und Haushalte nutzen.

Quelle:
TenneT
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
TenneT, Übertragungsnetzbetreiber, offshore, Anschluss, Niederlande, Deutschland, HGÜ, Windpark, Gleichstrom, Wechselstrom, Verlust, Kabel, Umwelt
Windenergie Wiki:
MW, Energiewende



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_pne_claim_rgb
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_bund_logo
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.hubersuhner
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_nordex_combined_logos
  • Newlist_logo
  • Newlist_hauff-technik-w
  • Newlist_prysmian_group_logo
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_nexans_logo
  • Newlist_gewi
  • Newlist_emd_logo
  • Newlist_roxtec-logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki