2019-12-09
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/33147-neoen-tesla-hornsdale-power-reserve-australien-batterie-speciher-netzstabilitat-windpark-erweiterung-strom-verbraucher

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Tesla sorgt weiterhin für Schlagzeilen

Während man sich in Berlin und Brandenburg noch über den Bau einer Gigafabrik für Elektroautos freut, ist man am anderen Ende der Welt schon weiter: In Australien steht die derzeit größte Batterie der Welt - und diese soll noch einmal vergrößert werden, wie die beteiligten Unternehmen Neoen und Tesla nun bekannt gaben.

Bild: Hornsdaler Power ReserveBild: Hornsdaler Power Reserve

Tesla tanzt auf vielen Hochzeiten, das wurde einmal mehr deutlich, als der Chef Elon Musk vor einigen Tagen den Bau einer Gigafabrik in Brandenburg ankündigte. Derweil wird das Unternehmen auch in Australien erneut zum Spaten greifen. Dort soll die derzeit größte Batterie der Welt, die 'Hornsdale Power Reserve' noch einmal um 50 Prozent vergrößert werden. Das gaben nun die beteiligten Unternehmen Tesla und Neoen bekannt.

Das weltweit agierende französische Unternehmen Neoen ist Produzent von erneuerbarer Energie und betreibt vor Ort den 315 Megawatt starken Hornsdale-Windpark, der an die Batterie angeschlossen ist. Die von Tesla unterstützte Erweiterung um 50 MW/64,5 MWh wird die vollständigen Vorteile von Batterien im Grid-Scale-Bereich für den nationalen Strommarkt und die australischen Verbraucher verdeutlichen.

Die Batterie wird die Netzstabilität weiter erhöhen und neben den bislang bereits erzielten Kosteneinsparungen von 50 Millionen AUD für australischen Stromkunden zusätzliche Vergünstigungen bringen. So kann die Region South Australia, in der die Batterie steht, weiterhin ihre erstklassigen Wind- und Solarressourcen ernten und den Übergang zu einer 100%igen erneuerbaren Energieerzeugung in den 2030er Jahren voranbringen.

Die lokale Regierung von South Australia spielt eine entscheidende Rolle in diesem Projekt, da sie 3 Millionen AUD pro Jahr für 5 Jahre als Zuschussfinanzierung für die Erweiterung bereitstellt. Das ist umso wichtiger, da die Zentralregierung erneuerbaren Energien eher kritisch gegenüber steht. Nichtsdestotrotz hat in den vergangenen Jahren ein regelrechter Boom in den Territorien stattgefunden, da die Landesregierungen das Potenzial erkannt haben.

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Neoen, Tesla, Hornsdale Power Reserve, Australien, Batterie, Speciher, Netzstabilität, Windpark, Erweiterung, Strom, Verbraucher
Windenergie Wiki:
MW, Megawatt



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_logo.superwind
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_in.power_neu
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_logo.awea
  • Newlist_fin_logo_pne_rgb
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_moog-rekofa
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo.gewind
  • Newlist_logo.afw-cuxhaven
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_agile_wind_power_logo1
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_logo.green-energy3000

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki