2018-05-24
http://w3.windmesse.de/windkraft/Ertrag

Windenergie Stichwort: "Ertrag"

Übertragungsnetzbetreiber

Unternehmen, die die Stromnetze eines Landes betreiben

Die Übertragungsnetzbetreiber - meist kurz ÜBN oder Netzbetreiber genannt - betreiben die Infrastruktur der Stromnetze und sind dafür verantwortlich, dass die Netze reibungslos funktionieren, sowie ggf. ausgebaut und erneuert werden. Des Weiteren haben sie dafür zu sorgen, dass alle Kraftwerkbetreiber ihren Strom ins Netz einspeisen können.

In Deutschland gibt es vier ÜNB, die regional aufgeteilt sind:

  • TenneT
  • 50Hertz Transmission
  • Amprion
  • TransnetBW

Für die Offshore-Windenergie sind TenneT (Nordsee) und 50Hertz (Ostsee) von Belang, da Amprion und TransnetBW nur Gebiete ohne Küstenzugang verwalten.

Windenergie Wiki:
Offshore
Quelle:
Windmesse.de

Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung = HGÜ

Die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) ist ein Verfahren der elektrischen Energieübertragung mit hoher Gleichspannung.

Bei der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) werden große elektrische Leistungen bei hoher Spannung (ab 220 Kilovolt) über große Entfernungen übertragen. Der Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Wechselstromnetz: Es kommt nur zu minimalen Verlusten von Strom.

In Europa kommen HGÜ-Leitungen bislang fast ausschlielich beim Anschluss von Offshore-Windparks zum Einsatz, da davon ausgegangen wird, dass HGÜ-Systeme ab ca. 55 bis 70 km Kabellänge wirtschaftlicher sind als eine herkömmliche Anbindung in Hochspannungsdrehstromtechnik.

Windenergie Wiki:
Windpark, Offshore
Quelle:
Windmesse.de

Branchenverzeichnis Windenergie

Produkte

Projekte

Dienstleistungen

News

Veranstaltungen

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki