2022-05-29
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/8645-windmesse-de-deutscher-markt-schrumpft-deutlich

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Windmesse.de: Deutscher Markt schrumpft deutlich

Aufstellungszahlen 2010: Ein Rückgang um "bis zu 25 Prozent“ ist absehbar. Die Gründe liegen in Projektverschiebungen, fehlendem Repowering, wenig Offshore und schleppender Ausweisung neuer Flächen. Aber die Exportquote dürfte weiter hoch bleiben.

Jetzt hat´s den deutschen Windenergie-Markt doch noch erwischt: Galt Mitte letzten Jahres noch das Motto „wir werden die Vorjahresmarke nicht ganz erreichen“, so Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes Windenergie (BWE) bei der Präsentation der Halbjahresstatistik 2010, so ist nun absehbar, dass die gute Vorjahresmarke von 2009 mit 1.917 Megawatt (2008: 1.667 MW) deutlich unterboten wird. Dem Vernehmen nach ist für das Windjahr 2010 bei den Neu-Installationen ein Rückgang von etwa „25 Prozent“ absehbar, was neue Windparks von „weniger als 1.500 MW“ bedeuten würde. Aufstellungen unterhalb der 1.500 Megawatt-Marke gab es in Deutschland zuletzt 1998, also im vergangenen Jahrtausend.
Einen ersten Indikator für den jetzigen Rückgang der Neuaufstellungen in Deutschland bieten die Erhebungen des Fraunhofer-Iwes-Institutes, das auf die Herstellermeldungen der Ingenieurwerkstatt Energietechnik (Iwet) zurückgreift. Im „Iwes-Windmonitor“ waren für 2010 mit Stand Ende November nur neue Anlagen von nur noch 981 Megawatt gelistet. „Auch wenn es in den nächsten ein, zwei Monaten häufig noch zu kleinen Korrekturen durch die Hersteller kommt – erheblich sind diese in der Regel nicht“, so ein Iwes-Mitarbeiter gegenüber dem Windmesse.de-Newsletter. Im Klartext: Es müssten – trotz Frost und harten Witterungsbedingungen - im Dezember schon neue Windparks von 500 MW errichtet worden sein (bisheriger Monatsdurchschnitt bis November 2010: 91 MW), um an die 1.500-MW-Mindestmarke heranzureichen.
Grundsätzlich weichen die Iwes-Windmonitor-Daten dabei etwas von den Erhebungen des Deutschen Windenergie-Institutes (DEWI) ab, das insbesondere das Repowering genau berücksichtigt: So waren beim „Windmonitor“ zum Jahresende 2009 25.406 MW (DEWI: 25.777 MW) am Netz, das DEWI verzeichnete im ersten Halbjahr 2010 659 neue MW, der Iwes-Windmonitor nur 586 neue Megawatt. Der Ganzjahrestrend ist jedoch unübersehbar. Am 26. Januar wollen Deutsches Windenergie-Institut, Bundesverband Windenergie und VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) die detaillierten Zahlen präsentieren.
Die Gründe für den deutlichen Aufstellungsrückgang dürften – neben den witterungsbedingten Einflüssen eines langen Winters bis in den März – in Projektverschiebungen, fehlenden Repowering-Möglichkeiten durch Höhenbegrenzungen, enttäuschenden Offshore-Zahlen und der schleppenden Landesplanung bei der Ausweisung neuer Flächen liegen.
Anders als in den 90er Jahren erhält für deutsche Windenergiefirmen der Export eine immer größere Bedeutung. In Europa haben sich für sie mit Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien Märkte mit jeweils 5.000 MW am Netz und mehr entwickelt. Die Exportquote deutscher Hersteller lag 2009 laut VDMA bei gut 75 Prozent. Im vergangenen Jahr dürfte sie weiterhin auf hohem Niveau gelegen haben. Denn von der Umsatzhalbierung in den USA (5.115 MW neu nach 10.000 MW im Rekordjahr 2009) wie von den chinesischen Wachstumsraten (ca. 15.000 MW neu in 2010) als Weltmarkt Nummer 1 dürften deutsche Hersteller überwiegend nur am Rande betroffen sein. Insgesamt wird auch der Weltmarkt 2010 einen Rückgang erlebt haben. Für dieses Jahr rechnet sowohl die American Wind Energy Association für die USA als auch das Global Wind Energy Council (GWEC) wieder mit einem deutlichen Anstieg des weltweiten Windenergiewachstums.
Quelle:
Recherche; Windmonitor (Fraunhofer-Iwes-Institut), Deutsches Windenergie-Institut (Halbjahres-Jahres-Statistik)
Autor:
Björn Johnsen
Email:
bj@windmesse.de
Windenergie Wiki:
Windpark, Repowering, Offshore, MW, Megawatt, BWE



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_logo.gewind
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_sabowind_logo
  • Newlist_logo.overspeed

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki