2022-06-25
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/41021-rwe-vatzenfall-gas-kraftwerk-niederlande-eemshaven-offshore-windpark-wasserstoff-hub-energieproduktion-grun

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


RWE übernimmt niederländisches Gaskraftwerk - Umbau in Energie- und Wasserstoffhub folgt

RWE übernimmt das 1,4-Gigawatt-Kraftwerk Magnum im niederländischen Eemshaven von Vattenfall. Die Anlage kann technisch so umgerüstet werden, dass sie anteilig mit bis zu 30 Prozent Wasserstoff betrieben werden kann. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll sie nun vollständig auf Wasserstoff als alleinigen Brennstoff umgestellt werden.

Bild: RWEBild: RWE

Das seit 2013 in Betrieb befindliche Gaskraftwerk gilt als eines der modernsten seiner Art und verfügt über eine installierte Kapazität von 1,4 Gigawatt. Magnum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum RWE-Kraftwerk in Eemshaven. Die 1.560-Megawatt-Anlage wird mit Steinkohle und Biomasse betrieben. Durch die gemeinsame Nutzung der Infrastruktur vor Ort erwartet RWE umfassende Vorteile.

Dank seines Konstruktionsdesigns ist Magnum bereits heute ‚wasserstofffähig‘: Die Anlage kann technisch so umgerüstet werden, dass sie anteilig mit bis zu 30 Prozent Wasserstoff betrieben werden kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Gaskraftwerk bis zum Ende des Jahrzehnts vollständig auf Wasserstoff als alleinigen Brennstoff umzustellen.

Das Kraftwerk soll künftig den lokalen Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur in der Provinz Groningen voranbringen. RWE entwickelt seit 2020 in Eemshaven mit Eemshydrogen ein innovatives Projekt zur umweltfreundlichen Erzeugung von Wasserstoff.

Sopna Sury, COO Hydrogen der RWE Generation SE: „Mit dem Erwerb des Kraftwerks in Eemshaven verstärken wir unser Projektcluster Eemshydrogen. An diesem Standort wollen wir die Produktion von kostengünstigem Wasserstoff in großen Mengen vorantreiben. Grüner Wasserstoff ist ein zentrales Element für das Gelingen der Energiewende.“

Im Rahmen der Ausschreibung für den Offshore-Windpark Hollandse Kust West VII sieht RWE darüber hinaus den Bau von Elektrolyseuren mit einer Gesamtleistung von 600 Megawatt vor. Ein weiterer Aspekt: Im Hafen von Eemshaven, in unmittelbarer Nähe von Magnum, entwickelt das niederländische Energieunternehmen Gasunie Flüssiggas-Terminals, die beispielsweise durch Wärmezulieferung der RWE-Anlagen zusätzlich unterstützt werden können.

Durch die ganzheitliche Nutzung kann RWE somit den Standort Eemshaven in einen führenden Energie- und Wasserstoff-Hub in Nordwesteuropa entwickeln.

Quelle:
RWE
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
RWE, Vatzenfall, Gas, Kraftwerk, Niederlande, Eemshaven, offshore, Windpark, Wasserstoff, Hub, Energieproduktion, grün
Windenergie Wiki:
Megawatt, Energiewende



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.shell
  • Newlist_we22_update_rgb_300dpi_pur
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.lwea
  • Newlist_zsw_logo
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_wkn_gmbh_neu

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki