2020-05-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/33463-anschluss-kapazitat-offshore-strom-nordsee-deutschland-soll-ziel-bundesregierung-europa-verteilkreuz-windpark

Meldung von TenneT TSO GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


TenneT steigert Anschlusskapazität für Offshore-Windenergie in Deutschland auf 7.132 Megawatt

Ausbauziel der Bundesregierung für 2020 bereits mehr als erfüllt / Bis 2025 wird Übertragungskapazität auf fast 10.000 Megawatt ansteigen / Nordsee-„Windernte“ 2019 übertrifft Vorjahr um rund 21 Prozent

Bild: TenneTBild: TenneT

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT hat bereits im Jahr 2019 das erst für 2020 avisierte Ausbauziel der Bundesregierung für nachhaltigen Nordsee-Windstrom erfüllt und es sogar deutlich übertroffen. Die Zielmarke der Bundesregierung für das Jahr 2020 liegt für Nord- und Ostsee insgesamt bei 6,5 Gigawatt. Allein die inzwischen zwölf in Betrieb befindlichen Offshore-Netzanschlusssysteme von TenneT zur Übertragung von Windenergie von der deutschen Nordsee an Land haben eine Gesamtkapazität von 7.132 Megawatt.

„Wir freuen uns, das von der Bundesregierung gesteckte Ziel von unserer Seite schon vorzeitig erfüllt zu haben“, sagte TenneT-Geschäftsführer Tim Meyerjürgens, „und mit den derzeit drei weiteren Offshore-Netzanschlüssen in der Umsetzung werden wir im Jahr 2025 allein in Deutschland rund 10.000 Megawatt Übertragungskapazität in der Nordsee bereitstellen. Genauso konsequent treiben wir den Netzausbau an Land voran, denn gerade dieser gesamtheitliche Ansatz ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende.“

Die von TenneT aus der deutschen Nordsee übertragene Windenergie erreichte im Jahr 2019 mit 20,21 Terawattstunden (TWh)*) einen neuen Spitzenwert. Damit könnte beispielsweise der jährliche Stromverbrauch von mehr als sechs Millionen Haushalten gedeckt werden. Das Ergebnis 2019 übertrifft den Vorjahreswert (16,75 TWh) um 20,7 Prozent. Gemessen am Gesamtwindertrag Deutschlands (122,07 TWh, Offshore und Onshore zusammengerechnet)*) erreicht der Nordsee-Windertrag im Jahr 2019 einen Anteil von starken 16,6 Prozent. 

„Auch in den Niederlanden haben wir in 2019 unseren ersten Offshore-Netzanschluss erfolgreich in Betrieb genommen, bis 2023 werden wir die Anschlussleistung dort auf 3.500 Megawatt ausbauen. Zusätzlich bringen wir unsere ,grünen Projekte‘ und Innovationen voran, um die in Deutschland und Europa angestrebten Klimaziele zu erreichen“, sagte Meyerjürgens und nannte zwei Beispiele: So werde NordLink ab Ende 2020 erstmals die Strommärkte Deutschlands und Norwegens direkt miteinander verbinden und deutsche Windenergie mit norwegischer Wasserkraft im gegenseitigen Austausch koppeln. Mit Partnern in der Automobilindustrie erprobe TenneT derzeit in vielversprechenden Testläufen Stromspeicherung und -austausch zwischen Elektroautos und dem Netz.

Eine weitere Schlüsselfrage, die TenneT beschäftigt: Wie könnte der Stromverbrauch Mitteleuropas allein durch saubere Windenergie gedeckt werden? TenneT hat hierfür die Idee der Windenergie-Verteilkreuze (North Sea Wind Power Hubs) entwickelt, die bis zum Jahr 2045 bis zu 180 Gigawatt Offshore-Windenergie erschließen und gleichzeitig die Netze der Nordsee-Anrainerstaaten besser miteinander verbinden sollen. „Wir verfolgen mit unseren europäischen Partnern einen modularen, schrittweisen Ansatz, zu dem später auch die Kombination mit Power-to-Gas-Anlagen gehört. Das ist keine Science Fiction: Ein erstes Verteilkreuz mit einer Kapazität von 10 bis 15 Gigawatt könnte in den frühen 2030er-Jahren in Betrieb gehen“, so Meyerjürgens.

Weitere Offshore-Bilanz-Daten

Der bisherige Maximalwert der Einspeisungsleistung der Offshore-Windparks in der Nordsee wurde am 05. Dezember 2019 mit 6.077 Megawatt erreicht. Der Kapazitätsausbau der Offshore-Windparks in der Nordsee lag am Stichtag 31.12.2019 bei 6.436 Megawatt.

Die Windenergieanlagen in der Ostsee (nicht TenneT-Netzgebiet) haben 3,95 Terawattstunden im Jahr 2019 erzeugt, sodass der gesamte Offshore-Ertrag Deutschlands bei 24,16 Terawattstunden lag. Zuzüglich 97,91 Terawattstunden erzeugter Onshore-Windenergie kommt der Gesamtertrag auf 122,07 Terawattstunden.*)

*) Finanziell geförderte Strommengen nach EEG, ohne sonstige Direktvermarktung; für 2019 als vorläufiger Ist-Wert. Onshore- und Ostsee-Strommengen sind für die Monate November und Dezember 2019 als vorläufige Schätzwerte integriert.

Quelle:
TenneT
Autor:
Pressestelle
Link:
www.tennet.eu/...
Keywords:
Anschluss, Kapazität, offshore, Strom, Nordsee, Deutschland, Soll, Ziel, Bundesregierung, Europa, Verteilkreuz, Windpark
Windenergie Wiki:
Megawatt, Energiewende, Direktvermarktung



Alle Meldungen Von TenneT TSO GmbH

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_morgan_carbon_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_senvion_logo
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_moog-rekofa
  • Newlist_sfv_logo
  • Newlist_energiequelle_logo
  • Newlist_logo.mersen
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_logo
  • Newlist_wkn_gmbh_neu

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki