2024-02-25
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/43007-polen-10h-regelung-abstand-ausbau-energiewende-verringerung-abschaffung-investition-psew-verband-investition-eu

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Polen stellt sich selbst ein Bein

Die polnische Regierungspartei hat einen Gesetzesentwurf zur Lockerung einiger der strengsten Abstandsregelungen Europas für die Entwicklung von Windparks abgeschwächt. Dadurch werden Investoren abgeschreckt, fürchtet der polnische Windenergieverband PSEW.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Die polnische Regierungspartei ist von einem Vorschlag der Regierung abgerückt, der mit der Aufhebung der 10H-Abstandsregelung auf eine Verdoppelung der bestehenden Kapazität abzielte, wie Reuters berichtet. Die regierende Partei 'Recht und Gerechtigkeit' hatte im Jahr 2016 die 10H-Regelung für Onshore-Windkraftanlagen eingeführt, die vorgibt, dass die Anlagen mindestens das Zehnfache ihrer Höhe von Wohngebäuden entfernt sein müssen. Genau wie in Bayern, wo es die Regelung ebenfalls gibt, hat Polen damit das Land praktisch für Investitionen in neue Anlagen blockiert.

Während die Minderheitsregierung im vergangenen Jahr einen Vorschlag zur radikalen Verringerung dieses Mindestabstands auf 500m vorlegte, um an milliardenschwere Gelder zur Konjunkturhilfe aus der EU zu kommen, hat die Regierungsmehrheit den geplanten Mindestabstand am Donnerstag in den Parlamentsausschüssen nun aber mit 700 Metern wieder nach oben korrigiert.

Der polnische Windenergieverband PSEW fürchtet nun, dass potenzielle Investoren in Onshore-Windkraftanlagen massiv abgeschreckt werden. Eine Analyse des Verbands zeigt, dass eine Erhöhung des Mindestabstands auf 700 Meter zu einer Verringerung der möglichen installierten Leistung um etwa 60-70 % führt.

"Ohne 500 Meter ist der Windmill Act eine Luftblase - 10 Jahre lang werden keine neuen Windparks gebaut. Die Änderung des Mindestabstands für Windkraftanlagen auf 700 Meter hat fatale Folgen für die Windenergie. Sie wird es unmöglich machen, das Potenzial des polnischen Windes zu nutzen. Anstelle von etwa einem Dutzend werden höchstens ein paar GW Windkraft erzeugt werden. Damit wird die Windenergie an Land de facto weiter blockiert. Das ist angesichts der Energiekrise und der dramatisch hohen Energiepreise unverständlich", so Janusz Gajowiecki, Präsident des polnischen Windenergieverbandes.

Der Entwurf muss von beiden Kammern des Parlaments gebilligt und vom Präsidenten unterzeichnet werden, um Gesetz zu werden.

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Polen, 10H, Regelung, Abstand, Ausbau, Energiewende, Verringerung, Abschaffung, Investition, PSEW, Verband, Investition, EU
Windenergie Wiki:
Windpark, 10H-Regelung



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.deublin
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_pwea_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_entsoe_logo
  • Newlist_bgwea_logo
  • Newlist_vdma_logo
  • Newlist_windrad_logo-1-rgb
  • Newlist_logo.pes
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_pce-instruments-logo-300dpi
  • Newlist_logo-kracht_claim
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.wengmbh

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki