2021-12-02
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/38429-the-blue-nolting-gmbh-the-blue-beach-hamburg-event-veranstaltungen

Meldung von THE BLUE - Tomorrow’s Green

List_the_blue

Zum Branchenprofil von


Was haben grüner Wasserstoff und Hugo Egon Balder gemeinsam?

Beide sorgten für perfekte Rahmenbedingungen beim ersten Live-Branchentreffen der Erneuerbaren Energien: Vincent Nöltings THE BLUE BEACH 2021.

vlnr: A. Riechof, A. Dose, C. Kleinert, H.Winkler, V.Nölting, M.Zelinger (Alle Bilder: Thies Ibold)vlnr: A. Riechof, A. Dose, C. Kleinert, H.Winkler, V.Nölting, M.Zelinger (Alle Bilder: Thies Ibold)

Am 29. Juli 2021 brachte das renommierte Veranstaltungsformat 230 Gäste aus 82 Unternehmen der Erneuerbaren Energien im Hamburg del mar Beachclub zusammen, um Fachgespräche auf der Bühne zu verfolgen und vor allem selbst solche zu führen, ohne Maske, natürlich mit dem nötigen Abstand. Getestet, genesen oder geimpft begegneten sich Speaker und Experten der Branche bei bestem Hamburger Wetter zum Netzwerken mit Blick auf den Hafen, die Elbphilharmonie und die Windräder der Stadt. Thematisch im Fokus: der Ausbau der Wasserstoffwirtschaft und der Offshore-Windenergie.

Die Fernsehmoderatorin Claudia Kleinert führte nicht nur die Expertentalks und durch das Programm, sondern sprach auch über Wettervorhersagen.

von lnr Vincent Nölting, Veranstalter, Claudia Kleinert- TV Moderation

Andreas Rieckhof, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft und Innovation, erläuterte die Chancen des grünen Wasserstoffs: „Wenn wir über die Energiewende sprechen, wenn wir unsere Treibhausgas-Emissionen drastisch senken und unsere Hamburger bzw. norddeutsche Wirtschaft und Industrie dekarbonisieren wollen, kommen wir an grünem Wasserstoff nicht vorbei.“

Dr. Oliver Weinmann, Präsident des Deutschen Wasserstoffverbands, vertiefte das Thema: Geplant sei, im Hamburger Hafen erstmals im industriellen Maßstab die gesamte Wertschöpfungskette zu grünem Wasserstoff zu realisieren. Der Hamburger Hafen sei ein idealer Standort als Nukleus für die Markteinführung von grünem Wasserstoff durch die Nähe zu Erneuerbaren Energien in Norddeutschland, die breite industrielle Basis mit schon heute hohem Wasserstoffbedarf und das hervorragende infrastrukturelle Umfeld.

Astrid Dose, stellv. Geschäftsführerin der Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH, führte aus, was es braucht, um der Wasserstoffwirtschaft in der Metropolregion Hamburg Schwung zu verleihen.

Heike Winkler, Geschäftsführerin WAB e.V., sprach mit Moderatorin Claudia Kleinert über die Chancen eines schnelleren Ausbaus der Offshore-Windenergie. Deutschland habe eine fast vollständige Lieferkette für den Offshore Wind Ausbau, die 2015 bereits zeigen konnte, dass ein Ausbau von 2 Gigawatt pro Jahr möglich sei. Derzeit herrsche in der deutschen Nord- und Ostsee allerdings Baustopp, da nach den Plänen der Bundesregierung in diesem Jahr keine Windenergieanlage auf See installiert werden könne. Auch der Ausbau von heute rund 7,8 auf 20 Gigawatt bis 2030 sei viel zu langsam geplant und werde nach politischem Plan erst gegen Ende des Jahrzehnts wieder richtig Fahrt aufnehmen. Die unstete Entwicklung der letzten Jahre habe bereits deutliche Spuren in der Lieferkette hinterlassen und tausende Jobs gekostet, so Winkler. Ein verlässlicher und starker Ausbau, den wir für den Klimaschutz bräuchten, werde sich auch positiv auf Wertschöpfung und Beschäftigung auswirken. Aktuelle Zahlen zur Entwicklung von Wertschöpfung und Beschäftigung in der deutschen Offshore-Windindustrie sollen auf der 17. WINDFORCE Conference am 5. und 6. Oktober in Bremerhaven vorgestellt werden, kündigte Winkler an.

Astrid Dose, stellv. Geschäftsführerin EEHH

ABO Wind Energiepark-Management, Dr. Daniel Duben, Senior Projektleiter Kommunikation, unterstrich das Netzwerkpotential des Events: „Bisher gab es kein Netzwerktreffen, bei dem eine Halbjahresbilanz gezogen werden konnte, bevor es dann ab September zum Jahresendgeschäft geht. Das hat gefehlt. Daher fördern wir THE BLUE BEACH. Persönlichen Kontakt und damit verbundenen Austausch haben wir alle in den vergangenen 18 Monaten vermisst.“

Nach den Expertentalks unterstützte Hugo Egon Balder die Band Rudolf Rock & die Schockers am Keyboard und spielte auch gemeinsam mit Geff Harrison auf. Bandleader Uli und Susi Salm sorgten für perfekte Stimmung unter den Herstellern, Energieversorgern, Investoren, Gutachtern, Zulieferern, Betriebsführern, Projektierern, CEOs, Geschäftsführern, Führungskräften und Experten, Behörden und Verbandsvertretern der On- und Offshore Windindustrie, Solar und Wasserstoffwirtschaft und internationalen Vertretungen (Holland). Ein gelungener Auftakt mit Wachstumspotenzial (über 25.000 Visits in den Sozialen Medien) und Wiederholungsgarantie:

Am 23.06.2022 findet das nächste THE BLUE BEACH Event in Hamburg statt.

Quelle:
THE BLUE
Autor:
Fargo Design, Pressestelle THE BLUE
Link:
www.thebluebeach.de/...
Keywords:
THE BLUE, Nölting GmbH, THE BLUE BEACH, Hamburg, Event, Veranstaltungen
Windenergie Wiki:
Offshore, Energiewende



Alle Meldungen Von THE BLUE - Tomorrow’s Green

List_the_blue

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_the_blue
  • Newlist_noelting_400
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_bwts_logo_2021
  • Newlist_logo.dewi-occ
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.tuev-sued-offshore
  • Newlist_agow_logo
  • Newlist_baywa_re

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki