2021-05-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/36280-amazon-orsted-ppa-cppa-offshore-windpark-borkum-riffgrund-3-investition-wind-solar-europa-deutschland-nordsee-klimaschutz-ziel-2030

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Amazon prescht nach vorne

Der amerikanische Internetkonzern Amazon hat eine neue Investitionsoffensive in erneuerbare Energien angekündigt und damit Google vom Thron bei Stromabnahmeverträgen gestoßen. Darunter ist auch das bislang größte Projekt in Europa.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Amazon hat 26 neue Windenergie- und Solarenergieprojekte im Versorgungsmaßstab mit einer Stromerzeugungskapazität von insgesamt 3,4 Gigawatt (GW) angekündigt, womit sich die Gesamtinvestitionen des Unternehmens in erneuerbare Energien im Jahr 2020 auf 35 Projekte und mehr als 4 GW Kapazität erhöhen - die größte Unternehmensinvestition in erneuerbare Energien in einem einzigen Jahr. Diese neuen Projekte machen Amazon zum größten Unternehmenskäufer von erneuerbaren Energien aller Zeiten.

Amazon hat nun in 6,5 GW an Wind- und Solarprojekten investiert, die es dem Unternehmen ermöglichen werden, seinen Betrieb mit mehr als 18 Millionen Megawattstunden (MWh) erneuerbarer Energie jährlich zu versorgen. Das ist genug, um 1,7 Millionen US-Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen. Diese Projekte werden erneuerbare Energie für Amazons Unternehmensniederlassungen, Erfüllungszentren und Amazon Web Services (AWS)-Rechenzentren liefern, die Millionen von Kunden auf der ganzen Welt unterstützen. Sie werden auch dazu beitragen, das Ziel zu erreichen, bis 2040 im gesamten Unternehmen keine Kohlenstoffemissionen mehr zu verursachen. Teil dieser Verpflichtung ist es, die firmeninterne Infrastruktur mit 100 % erneuerbarer Energie zu betreiben. Das Unternehmen ist nun auf dem Weg, diesen Meilenstein bis 2025 zu erreichen, fünf Jahre vor dem ursprünglichen Ziel für 2030.

Darunter ist auchder bislang größte europäische Stromabnahmevertrag. Mit dem Offshore-Windparkentwickler Ørsted hat Amazon vereinbart, über zehn Jahre hinweg 250MW aus dem geplanten Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 (900MW) in der deutschen Nordsee zu beziehen.

Rasmus Errboe, Senior Vice President von Ørsted und verantwortlich für CPPAs erklärte: „Diese Vereinbarung zeigt, dass Ørsted der Partner ist, wenn es um die Dekarbonisierung der Industrie geht. Wir begrüßen, dass Amazon sich ambitionierte Ziele gesetzt hat und Investitionen in Erneuerbare-Energien-Projekte tätigt. Dieses CPPA wird die Realisierung des Offshore-Windparks Borkum Riffgrund 3 wieder einen Schritt näher bringen und für sichere und stabile Einnahmen sorgen, denn das Projekt wird ohne staatliche Subventionen gebaut und betrieben. So stellen wir sicher, dass grüne Energie für Deutschland und dessen Energiewende geliefert werden kann. Deutschland bleibt mit seiner jüngsten Entscheidung, 40GW Offshore-Windkapazität bis 2040 zu installieren, nach wie vor ein attraktiver Markt für Ørsted.“

„Wir sind stolz darauf, mit Ørsted an Amazons erstem Offshore-Windpark CPPA zusammenzuarbeiten, der mit 250MW an erneuerbarer Energie der größte Europas sein wird“, sagt Nat Sahlstrom, Director Amazon Energy. „Der Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 3 wird unser Ziel unterstützen, unsere Abläufe zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu betreiben und bis 2040 CO2-neutral zu sein.“

"Investitionen des privaten Sektors sind unerlässlich, um erneuerbare Energien in dem Tempo auszubauen, das notwendig ist, um den globalen Klimaschutz voranzutreiben", sagte Miranda Ballentine, CEO der Renewable Energy Buyers Alliance (REBA). "Allein die in den USA angesiedelten Projekte machen Amazons Ankündigung um 270 % größer als die bisher größte Beschaffungsankündigung eines einzelnen Unternehmens und zeigen die Führungsrolle und das Engagement des Unternehmens für eine saubere und wohlhabende Energiezukunft."

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Amazon, Ørsted, PPA, CPPA, offshore, Windpark, Borkum Riffgrund 3, Investition, Wind, Solar, Europa, Deutschland, Nordsee, Klimaschutz, Ziel, 2030
Windenergie Wiki:
MW, Energiewende, Dekarbonisierung



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_bwts_logo_farbig
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_energiequelle_logo
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_logo.linsinger
  • Newlist_logo.tuev-sued
  • Newlist_logo
  • Newlist_plan_8_logo_gross
  • Newlist_logo.tuev-sued-offshore
  • Newlist_stiftung_offshorewind

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki