2019-05-25
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/26525-danemark-grossbritannien-deutschland-energinet-dk-natonal-grid-tennet-stromleitung

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Grünes Licht für Trassenbau: Dänemark bewilligt umfangreichen Ausbau des internationalen Stromnetzes

Das dänische Energieministerium gibt grünes Licht für den Viking Link. Damit darf der dänische Netzbetreiber Energinet ein Stromkabel von Dänemark nach Großbritannien verlegen und so den internationalen Austausch von Energie vereinfachen. Gleichzeitig wird auch die Stromverbindung in Richtung Deutschland ausgebaut.

Bild: Energinet.dkBild: Energinet.dk

Zwei große Energieprojekte mit internationaler Bedeutung wurden in den vergangenen Tagen in Dänemark auf den Weg gebracht. Zum einen beschloss das dänische Energieministerium den Bau des Viking Link zwischen Dänemark und Großbritannien. Die beiden Netzbetreiber Energinet.dk (Dänemark) und National Grid (Großbritannien) arbeiten bereits seit einigen Jahren an den Vorbereitungen zu der Trasse und zeigten sich erfreut über den Entschluss. Die Kapazität des neuen Kabels, das mit 630 km Seekabellänge die bislang größte elektrische Verbindung Dänemarks mit einem Nachbarstaat wird, beträgt 1.400 MW, was der Energie von drei bis vier Offshore-Windparks entspricht. Zusätzlich wird an Land ein weiteres Kabel mit einer Länge von 75 km verlegt, bis die Konverterstation angeschlossen werden kann.

Damit einher geht gleichzeitig die Modernisierung der dänischen Stromverbindung in Richtung Deutschland, die gleichzeitig Reserven im jütländischen Stromnetz ermöglicht. Diese sind nötig, um im Falle eines Defekts des Viking Link ein Gleichgewicht im Übertragungsnetz zu gewährleisten. Dazu wird eine neue 75 km lange Freileitung in Richtung deutscher Grenze verlegt sowie eine bestehende Leitung modernisiert.

Auf der deutschen Seite arbeitet der deutsch-niederländische Netzbetreiber TenneT ebenfalls an einem Ausbau der internationalen Stromautobahn, damit im Falle starker Windstromproduktion ein schneller Transport der Energie zwischen den europäischen Ländern machbar ist. Im Jahr 2022 sollen beide Leitungen in Betrieb genommen werden.

Wie Energinet betont, sind die Verbindungsleitungen eine entscheidende Grundlage für den Energiebinnenmarkt der EU. Da immer mehr Energie dort produziert wird, wo der Wind weht und die Sonne stetig scheint, steigt auch die Notwendigkeit, Strom über große Entfernungen transportieren zu können. „Durch die Modernisierung und den Anschluss von Stromnetzen über die europäischen Grenzen hinweg wird es möglich, die wetterabhängige Energie aus Wind und Sonne wesentlich effektiver zu nutzen", so Torben Glar Nielsen von Energinet.dk.

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Dänemark, Großbritannien, Deutschland, Energinet.dk, Natonal Grid, TenneT, Stromleitung
Windenergie Wiki:
Windpark, Stromautobahn, Offshore, MW, Konverterstation



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_emd_logo
  • Newlist_logo.abe-gruppe
  • Newlist_wwf_logo_neu
  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_logo.investuk
  • Newlist_sfv_logo
  • Newlist_logo.mersen
  • Newlist_logo.koyo
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_plan_8_logo_gross
  • Newlist_logo_nabu
  • Newlist_energiequelle_logo
  • Newlist_klauke_logo
  • Newlist_logo.warensortiment
  • Newlist_scada_int_rgb
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_ruebsamen
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_logo.kracht

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki