2018-04-24
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/27434-gwec-windeurope-bwe-zahlen-statistik-zubau-europa-deutschland

BWE zu den veröffentlichten Statistiken des weltweiten Zubaus

Bild: BWEBild: BWE
Zwischenstaatliche Unterschiede in der EU bleiben bestehen und gefährden auf lange Sicht den Erfolg der Energiewende
Keywords:
GWEC, WindEurope, BWE, Zahlen, Statistik, Zubau, Europa, Deutschland
Windenergie Wiki:
Offshore, Giles Dickson, Energiewende, Ausschreibungen

Globaler Positivtrend hält an – Zwischenstaatliche Unterschiede in der EU bleiben bestehen

Zum Branchenprofil von
Globaler Positivtrend hält an – Zwischenstaatliche Unterschiede in der EU bleiben bestehen

Original Pressemeldung BWE:

Veröffentlichungen des Global Wind Energy Council (GWEC) sowie von WindEurope zeigen die tragende Rolle der Windenergie für die internationale und europäische Energiewende. Weltweit sind die Kosten für die Erzeugung von Strom aus Windkraft am Sinken. Die Experten sind sich einig, dass der Zubau der Technologie auch zukünftig erfolgreich fortsetzten wird.

Heute veröffentlichte der Global Wind Energy Council (GWEC) die Jahreszahlen  des Windenergieausbaus für 2017. Im vergangenen Jahr wurden demnach weltweit über 50 Gigawatt (GW) Windenergie zugebaut. Dabei konnten... ... Mehr: Original Pressemeldung BWE







Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_logo.bubenzer1
  • Newlist_logo.gwec
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_logo.hydac
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_irts
  • Newlist_energiequelle_logo
  • Newlist_logo.offtec
  • Newlist_logo
  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_logo.tuev-sued
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_emd_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki