2024-02-29
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/44784-nordrhein-westfalen-schub-energiewende-ausbau-genehmigung-windrad-windpark-ausbau-halbjahr-mw-leistung

Meldung von Land Nordrhein-Westfalen

List_nrw_logo

Zum Branchenprofil von


Schub für die Windenergie in Nordrhein-Westfalen: Im ersten Halbjahr wurden 178 Anlagen mit 910 Megawatt Leistung genehmigt

Ministerin Neubaur: Nordrhein-Westfalen ist bei Genehmigungen für Windenergieanlagen spitze – wir machen Tempo auf dem Weg zur nachhaltigen, sicheren, bezahlbaren Energieversorgung der Zukunft

Bild: PixabayBild: Pixabay

Kräftiger Schub für die Windenergie in Nordrhein-Westfalen: In keinem anderen Bundesland wurden in diesem Jahr bereits mehr Windenergieanlagen genehmigt als in Nordrhein-Westfalen. Mit 178 Windenergieanlagen, die auf rund 910 Megawatt Leistung kommen, entfällt damit aktuell mehr als ein Viertel der bundesweit genehmigten Windenergie-Leistung auf Nordrhein-Westfalen. Damit wurde schon jetzt mehr Leistung in Nordrhein-Westfalen genehmigt als im gesamten Jahr 2022. Beim Zubau liegt Nordrhein-Westfalen bundesweit aktuell auf Platz 3.

Wirtschafts- und Klimaschutzministerin Mona Neubaur: „Die aktuellen Zahlen zeigen: Nordrhein-Westfalen ist bei den Genehmigungen neuer Windkraftanlagen bundesweit spitze! Sie sind keine Leistung eines Einzelnen, sondern Ergebnis entschlossenen und zügigen Verwaltungshandelns. Die Trendwende beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen ist eingeläutet und der Energiewende-Schub der Landesregierung wirkt. Die erfreulichen Genehmigungszahlen und Zuschlagsmengen werden 2024 und 2025 zu deutlich steigenden Inbetriebnahmen in Nordrhein-Westfalen führen. Wir wollen und wir brauchen aber noch viel mehr Windenergieanlagen und schaffen damit auch Wertschöpfung für die Menschen in den Regionen. Auf allen politischen Ebenen besteht der Wille zur Ermöglichung einer günstigen und sicheren Energieversorgung. Deshalb arbeiten wir weiter konzentriert am Ausbau und schnelleren Verfahren und machen weiter Tempo auf dem Weg zur nachhaltigen, sicheren und bezahlbaren Energieversorgung der Zukunft.“

Auch bei den Ausschreibungen der Bundesnetzagentur belegt Nordrhein-Westfalen den ersten Platz: Im zweiten Ausschreibungsfenster des Jahres 2023 erhielt Nordrhein-Westfalen mit knapp 472 Megawatt die meisten Zuschläge im Bereich Windenergie an Land – mit großem Vorsprung zu Niedersachsen (277 Megawatt). Bereits im Februar 2023 belegte NRW mit knapp 387 Megawatt den Spitzenplatz. Insgesamt wurden in den ersten beiden Gebotsterminen des Jahres 2023 damit Windenergieprojekte in Nordrhein-Westfalen im Umfang von rund 859 Megawatt bezuschlagt. Seit Mai 2017 führt die Bundesnetzagentur Ausschreibungen zur Ermittlung der finanziellen Förderung von Windenergieanlagen an Land durch. In vier Ausschreibungsrunden pro Jahr können Gebote für genehmigte Windenergieanlagen an Land abgegeben werden.

Quelle:
Land Nordrhein-Westfalen
Autor:
Pressestelle
Link:
www.land.nrw/...
Keywords:
Nordrhein Westfalen, Schub, Energiewende, Ausbau, Genehmigung, Windrad, Windpark, Ausbau, Halbjahr, MW, Leistung
Windenergie Wiki:
Megawatt, Bundesnetzagentur, Ausschreibungen



Alle Meldungen Von Land Nordrhein-Westfalen

List_nrw_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_bundesnetzagentur_logo
  • Newlist_nrw_logo
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_notus_energy_farbe
  • Newlist_windrad_logo-1-rgb
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_sunbelt_logo
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki