2022-09-27
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/41956-hytorc-messe-windenergy-hamburg-wasserstoff-windkraft-sicherheit-erneuerbare-energie-verschraubung-entwicklung-losung-herausforderung

Meldung von HYTORC

List_hytorc_logo_1

Zum Branchenprofil von


Grüner Wasserstoff braucht Sicherheit - Gerüstet für die Energiewende

Energiesicherheit ist das Thema der Stunde, und grüner Wasserstoff ein Baustein der Zukunft. Für dessen Herstellung braucht es erneuerbare Energie, vor allem Windkraft. HYTORC ist sowohl in der Windkraft als auch Prozessindustrie stark engagiert. Daher präsentiert sich der Verschraubungsspezialist in diesem Jahr auf den parallelen Messen WindEnergy und H2Expo in Hamburg.

Bild: HYTORCBild: HYTORC

„Uns begeistert die Vorstellung, dass grüner Wasserstoff als zentraler Baustein der Energiewende genutzt werden soll – und wir an dieser Entwicklung mitwirken können“, sagt Patrick Junkers, Geschäftsführer von HYTORC, Barbarino & Kilp GmbH im Vorfeld der Doppelmesse. HYTORC hat weltweit sehr viele Projekte im Bereich Prozessindustrie und Windkraft erfolgreich umsetzen dürfen – „wir verfügen dementsprechend über ein großes Knowhow, viel Erfahrung und haben eine Vielzahl von Referenzen vorzuweisen“, beschreibt es Junkers. Darüber ins Gespräch zu kommen, um gemeinsam mit der Industrie nach Lösungen zu suchen, sei ein Ziel. Auf der WindEnergy ist HYTORC in Halle B7 am Eckstand 418 zu finden, auf der H2Expo am Eckstand 241 in Halle A2.

Über das Gespräch hinaus zeigt HYTORC bewährte Lösungsansätze für die Herausforderungen rund um die Generierung von grünem Wasserstoff durch Windkraft auf. Je ökonomischer die Gewinnung von Windkraft ist, desto sinnvoller ist die Produktion von grünem Wasserstoff. Genau dafür bietet HYTORC die richtigen Tools: Junkers: „Unsere mobilen Schraubsysteme und Verfahren machen die Windkraft preiswerter und sicherer. Das ist in der Praxis aber auch wissenschaftlich bewiesen – und gilt sowohl für Onshore-Windenergieanlagen (WEA) als auch für Offshore-Anlagen“.

Konkret heißt das unter anderem: Innovative Techniken wie die neue verdrehsichere Unterlegscheibe jWasher aus dem HYTORC-Programm. Mit der jWasher können Schraubverbindungen arbeitssicher und anlageschonend ohne externes Abstützen und Gegenhalten verschraubt werden. Die jWasher ist aber – ähnlich wie Keilsicherungsscheiben – ein nur einteiliges Schraubensicherungselement. Sie vermeidet ein selbsttätiges Lösen von Schraubverbindungen, die starken Vibrationen und dynamischen Belastungen ausgesetzt sind. Dies erhöht die Betriebssicherheit erheblich.

Außerdem, so Junkers, werden durch entsprechend mobile Schraubverfahren „wartungsarme Schraubverbindungen erzeugt, die größere Inspektionsintervalle zulassen und somit zu einer signifikanten Betriebskostenreduzierung führen“. Dazu trägt auch die Reduzierung von kostenintensiven Nachzieharbeiten bei. „Selbst lackierte Bauteile lassen sich mit geeigneter mobiler HYTORC-Schraubtechnik prozesssicher verschrauben“, verdeutlicht der Verschraubungsexperte.

Sicherheit bei Schraubverbindungen ist auch bei der Erzeugung, Speicherung und Transport von Wasserstoff essenziell. HYTORC bietet das passende, digital unterstützte Flanschkonzept, das richtige Werkzeug und das abgestimmte Arbeitsmaterial, um Flanschverbindungen nachhaltig, arbeitssicher und anlageschonend ohne externes Abstützen und Gegenhalten zu verschrauben.

„Das Flanschkonzept von HYTORC sorgt für nachweisbare und nachhaltige Minimierung von Flanschleckagen, trägt so zur Erhöhung von Produktionszeiten bei und vermeidet sowohl Produktverlust als auch Produktionsstopps. Ebenso bleiben durch das Flanschkonzept die Sicherheitsmaßnahmen für Mensch und Umwelt gewährleistet, was wesentlich ist für die Aufrechterhaltung der Betriebserlaubnis“, führt Junkers aus.

Am HYTORC-Stand auf der WindEnergy (Halle B7, Stand 418) zeigt das 1968 gegründete Unternehmen Trolley-Sets zum schnellen Verschrauben von sehr großen Schraubverbindungen wie M64 und M72. Dazu werden mobile hydraulische und Akku-Drehmomentschrauber vorgestellt sowie einhergehende Schraubmontagesysteme zum schnellen, prozesssicheren und dokumentierten Verschrauben sowohl kleiner Schraubverbindungen ab M16 als auch für M64, M72 oder größer.

Im Mittelpunkt des HYTORC-Stands auf der H2Expo (Stand 241 in Halle A2) steht das innovative Flanschkonzept – „mit Plan zum dichten Flansch mit geeigneter hydraulischer oder Akku-Schraubtechnik“. Darüber hinaus ist der Schulungspartner AdSV, die Akademie der Schraubverbindungen, an den Ständen vertreten. Sie stellt die jeweils passenden Qualifizierungsmöglichkeiten oder Workshops zu den gezeigten Lösungen vor.

Patrick Junkers: „Wir freuen uns sehr auf den Austausch in dieser spannenden Umgebung, in der relevante Zukunftsthemen im Mittelpunkt stehen.“ Seinen Sinn für Innovation zeigt HYTORC auch auf dem Messestand: Besucher können sich interaktive Inhalte auf ihrem Smartphone oder Tablet anzeigen lassen sowie ausgewählte HYTORC- Schraubwerkzeuge als 3D-Modell im Raum betrachten.

Quelle:
HYTORC
Autor:
Pressestelle
Link:
www.hytorc.de/...
Keywords:
Hytorc, Messe, WindEnergy Hamburg, Wasserstoff, Windkraft, Sicherheit, erneuerbare Energie, Verschraubung, Entwicklung, Lösung, Herausforderung
Windenergie Wiki:
WEA, Offshore, Hamburg, Energiewende



Alle Meldungen Von HYTORC

List_hytorc_logo_1

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_hytorc_logo_1
  • Newlist_aee_logo
  • Newlist_logo.shell
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_bee_logo
  • Newlist_logo_ere_rgb
  • Newlist_nrgsync_logo_new
  • Newlist_logo.common-sense
  • Newlist_logo_web_inkl_neuer_url_web.energy
  • Newlist_evk_logo
  • Newlist_triflex_logo
  • Newlist_zsw_logo
  • Newlist_we22_update_rgb_300dpi_pur
  • Newlist_logo.mersen
  • Newlist_hw23_rgb_pantone_final2_wortbildmarke_mit_datum_positiv_rgb
  • Newlist_roxtec-logo
  • Newlist_gwec_logo_new
  • Newlist_logo.green-energy3000
  • Newlist_lbbw_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki