2022-12-07
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/38967-lee-nrw-explosion-kosten-energiepreis-markt-strom-teuer-erneuerbare-energie-erdgas-kohle-fossil-ausbau-energiewende

Meldung von Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V.


Energiepreisexplosion: Nur der massive Ausbau der Erneuerbaren Energien kann Preise dämpfen

Auf die seit Wochen rasant steigenden Gas- und damit auch Strompreise kann es nach Einschätzung des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW nur eine sinnvolle Antwort geben: der ultraschnelle Ausbau der erneuerbaren Energien!

Bild: PixabayBild: Pixabay

„Die Industrie- und Privatkunden bekommen derzeit die ersten Auswirkungen der Ökostromlücke zu spüren, vor der wir die Politik seit längerem gewarnt haben“, bewertet LEE NRW-Vorsitzender Reiner Priggen die aktuelle Situation an den Energiemärkten. Es fehlten derzeit in vielen Ländern bei wieder anziehender Konjunktur nach der Corona-Krise große Mengen an preisdämpfender Wind- und Solarenergie, deren Grenzkosten nahe null Cent liegen: „Stattdessen muss diese Nachfrage mit teuren, fossilen Energien wie Erdgas und Kohle gedeckt werden.“

Die Strompreise in Europa sind bereits seit Beginn dieses Jahres gestiegen. Grund dafür war insbesondere der Anstieg des CO2-Preises, durch den die fossile Stromerzeugung teurer wurde. Die jüngsten Preissprünge haben mit dem CO2-Emissionshandel allerdings wenig zu tun. Sie sind Folge der rasant steigenden Erdgaspreise (Anstieg seit Jahresbeginn: etwa 150 Prozent!), die an den Börsen in der Regel den Preis für die Stromnotierungen setzen.

Wenn die neue Bundesregierung nicht schnell reagiert, wächst die bereits zu spürende Ökostromstromlücke weiter an. „Die steigenden Strompreise treffen nicht nur den Wirtschaftsstandort Deutschland, sondern auch sozial schwächere Mitbürger“, betont Priggen. Er verweist auf die jüngste Forderung des Städte- und Gemeindebundes nach höheren Heizkostenzuschüssen für Geringverdiener von der Bundesregierung.
Die neue Bundesregierung muss mit einem 100-Tage-Programm Hemmnisse wie viel zu lange Genehmigungszeiten oder fehlende Flächen für den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien aus dem Weg zu räumen, damit das Generationenprojekt Energiewende gelingen kann und die Abhängigkeit von fossilen Energien und deren exorbitanten Kosten endlich ein Ende findet.

Unterstützt sieht sich der LEE NRW in seiner Forderung nach einem dynamischen Ausbau aller regenerativen Energien durch Professor Jürgen Karl. In der jüngsten Ausgabe vom TV-Wirtschaftsmagazin Plusminus hatte der Energieexperte von der Universität Erlangen-Nürnberg als Lösung für die Turbulenzen an der Energiemärkten empfohlen: „Die einfachste Alternative, um den Strompreis wieder in den Griff zu bekommen, ist einfach, ganz, ganz massiv Solar- und Windenergie auszubauen.“

Quelle:
LEE NRW
Autor:
Pressestelle
Link:
www.lee-nrw.de/...
Keywords:
LEE NRW, Explosion, Kosten, Energiepreis, Markt, Strom, teuer, erneuerbare Energie, Erdgas, Kohle, fossil, Ausbau, Energiewende



Alle Meldungen Von Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V.


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_aee_logo
  • Newlist_nrw_logo
  • Newlist_logo_web_inkl_neuer_url_web.energy
  • Newlist_bee_logo
  • Newlist_logo_ere_rgb
  • Newlist_maslaton_logo
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_logo.green-energy3000
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_logo.rewitec
  • Newlist_lbbw_logo
  • Newlist_logo.shell
  • Newlist_rz_logo_robuso_backcolor_en
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_sfv_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 3. Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Wiki