2020-05-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/15781-informationstag-energie-netzplanung-erneuerung-und-simulation-wie-sehen-die-netze-der-zukunft-aus

Meldung von EW Medien und Kongresse GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Informationstag Energie „Netzplanung, -erneuerung und –simulation“ Wie sehen die Netze der Zukunft aus?

17. September 2014, Fulda

Thema

Der Informationstag beschreibt die Herausforderungen bei Netzplanung und Netzerneuerung. Aktuelle Erkenntnisse aus Wirtschaft, Wissenschaft und Tagesgeschäft ermöglichen dem Teilnehmer konkrete und praktische Einblicke in Analyse, Planung und Simulation der „neuen“ Netze und zeigen die Vorteile und Chancen auf, die eine intelligente Planung auch auf der Kostenseite eröffnen. Am Ende des Informationstages haben Sie viele Möglichkeiten und Lösungsansätze kennengelernt, die Sie in ihrem Unternehmen anwenden und umsetzen können.

Netzplanung und Simulation in Zeiten der Energiewende

Elektrische Netze unterschiedlicher Spannungsebenen bilden das Bindeglied zwischen Stromerzeugung und -verbrauch. Eine enge Zusammenarbeit von Netzbetreibern, Regulatoren und Behörden ist erforderlich, wenn es dauerhaft bei einem, von äußeren Einflüssen weitgehend unabhängigen, Netzbetrieb bleiben soll. Die Entwicklung der Netze erfolgte bis dato stets im Einklang technisch-wirtschaftlicher und strategischer Aspekte. In Zeiten der Energiewende geht es nunmehr darum die technisch-wirtschaftlichen Folgen von Planungsentscheidungen zu bewerten. Die Verteilnetze der Zukunft werden durch die Einspeisung von Energie aus regenerativen Quellen bestimmt, was die Betreiber vor große Herausforderungen stellt. Netzkonzepte und Ausbaustrategien sind hinsichtlich der zunehmenden Volatilität von Einspeisung und Verbrauch auch bei wachsender Unsicherheit immer mehr zu optimieren. Das verlangt nach einer innovativen Netzstruktur und nach neuen Netz-, Regel- und Instandhaltungskonzepten.

Der BDEW hat jüngst in einer Studie herausgefunden, dass in Deutschland bis zum Jahre 2020 für die Verbesserung der Netzstruktur zwischen 13 und 27 Milliarden Euro aufgewendet werden müssen – je nachdem, wie viel Strom aus Wind, Sonne und Biomasse eingespeist wird.

Auch SuedLink und andere Projekte weisen auf eine hohe technische und wirtschaftliche Ausstattung des zukünftigen Ausbaus hin. Werden die Netze der Zukunft überhaupt noch handhabbar bleiben? Worauf müssen sich Netzbetreiber in Zukunft noch einstellen? Wie gelingt es die Versorgungsicherheit auf einem hohen Niveau zu halten, die nötigen Investitionen zu tätigen und dennoch bezahlbare Energie anzubieten? Diskutieren Sie diese und weitere Fragen in Fulda mit Fachleuten, Experten und Kollegen aus anderen Versorgungsunternehmen.

Zielgruppe

Verantwortliche Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Netzplanung, Netzmanagement, Netzbetrieb, Asset Management, Instandhaltung der regionalen und kommunalen Energieversorgungsunternehmen, Netz- und Anlagenbetreibern. Ebenfalls angesprochen sind Herstellerfirmen, Systemanbieter, Planungsbüros, Verbände und Behörden.

Weitere Informationen können angefordert werden bei:

EW Medien und Kongresse GmbH

Jana Kittelmann

Kleyerstraße 88

60326 Frankfurt am Main

Tel.: 0 69.7 10 46 87-477

Fax: 0 69.7 10 46 87-9477

E-Mail: jana.kittelmann@ew-online.de

Quelle:
EW Medien
Email:
info@ew-online.de
Link:
www.ew-online.de/...
Windenergie Wiki:
Energiewende



Alle Meldungen Von EW Medien und Kongresse GmbH

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_windenergy_logo
  • Newlist_logo_web_inkl_neuer_url_web.energy
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_abo_wind_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki