2023-02-06
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/42295-carbon-trust-accelerator-monopile-fundament-offshore-tiefe-gewicht-windpark-windkraftanlage-struktur

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Neues Forschungsprojekt nimmt Monopiles ins Visier

Ein neues Forschungsprojekt, das letzte Woche gestartet ist, zielt darauf ab, den Einsatz von Monopile-Fundamenten für Offshore-Windkraftanlagen zu erweitern, um größere Turbinen in tieferen Gewässern zu stützen. Nun werden Mitstreiter gesucht.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Monopiles sind das billigste und am weitesten verbreitete Fundament für Offshore-Windturbinen, haben jedoch strukturelle Probleme, wenn ihre Länge und das Gewicht, das sie tragen, zunehmen. Dies führt derzeit zu Gewichts- und Wassertiefenbeschränkungen. Der Offshore Wind Accelerator (OWA), der vom Carbon Trust geleitet wird, hofft, mit einem neuen Projekt namens Support Structure Damping eine Lösung zu finden.

Für das Projekt wird ein Auftragnehmer für die technische Durchführung von sechs Arbeitspaketen gesucht.  Die Ausschreibung ist in dieser Woche veröffentlicht worden und kann von potenziellen Bietern eingereicht werden. Auch neue Partner können sich an dem Projekt beteiligen.

Robert Keast, Offshore Wind Manager bei Carbon Trust, sagte: "Monopile-Forschung ist besonders dringlich, da die Zahl der flachen Standorte begrenzt ist. Eine kosteneffiziente Ausweitung in tiefere Gewässer ist erforderlich, um die Netto-Null-Ziele zu erreichen und erschwinglichere Energie für die Endverbraucher zu erzeugen."

Derzeit müssten alternative Gründungsarten wie Jackets, Tripods oder schwimmende Strukturen ab einer bestimmten Tiefe eingesetzt werden. Wenn Monopiles für tiefere Gewässer verfügbar werden, könnten die Kosten und die Komplexität der Windparkentwicklung drastisch gesenkt werden.

Keast sagte: "Derzeit sind die meisten Turbinen mit einer Leistung von 10 MW oder weniger installiert, wobei größere Turbinen mit 15-20 MW in den späten 2020er Jahren zum Standard werden dürften. Wir hoffen, dass diese Forschung verbesserte Dämpfungslösungen für Windturbinenstrukturen finden wird, um die strukturellen Probleme zu vermeiden, die durch die zunehmende Wassertiefe und das Gewicht der Turbinen verursacht werden."

Im Rahmen des Projekts werden neue Konstruktionsrichtlinien für Offshore-Windkraftanlagen festgelegt, die verbesserte Dämpfungstechnologien beinhalten.  Die Leitlinien werden bewährte Verfahren für die Zusammenarbeit von Entwicklern und Turbinenherstellern bei der Konstruktion von Strukturen festlegen.

Die Ausschreibung endet am 1. Dezember 2022, und die erfolgreichen Bewerber werden voraussichtlich noch in diesem Jahr mit der Arbeit beginnen, die bis Anfang 2024 läuft.

Quelle:
The Carbon Trust
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Carbon Trust, Accelerator, Monopile, Fundament, offshore, Tiefe, Gewicht, Windpark, Windkraftanlage, Struktur
Windenergie Wiki:
Turbine, Tripod, MW, Jacket



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.aero_dynamik_consult
  • Newlist_schunk
  • Newlist_aug_kiel
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo
  • Newlist_akzonobel_logo_rgb_blue
  • Newlist_dynamica_ropes_logo_600x200
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_notus_energy_farbe
  • Newlist_logo.windplan
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_morgan_carbon_logo
  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_iwtma_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_schaeffler_logo
  • Newlist_qualityenergy_logo
  • Newlist_logo.teut

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2023 | Impressum | Wir über uns | 20. Windmesse Symposium und 3. Smart Energy Symposium 2023 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | Wiki