2022-10-06
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/41452-amprion-baustart-offshore-netzanbindung-dolwin4-borwin4-nordsee-windpark-anschluss-niedersachsen-spatenstich

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Amprion startet mit Bau von Offshore-Netzanbindungen in Nordsee

Die Bauarbeiten für die Offshore-Netzanbindungssysteme DolWin4 und BorWin4 haben begonnen. Die Bohrungen zur Querung der Insel Norderney bilden den Auftakt der Bauarbeiten für die ersten Offshore-Projekte von Amprion, die 2028 und 2029 in Betrieb gehen sollen

Auf Norderney setzten Dr. Carsten Lehmköster, Umweltminister Olaf Lies, Bürgermeister Frank Ulrichs, Dr. Hendrik Neumann und Peter Barth (v.l.n.r.) symbolisch den Spaten an (Bild: Amprion)Auf Norderney setzten Dr. Carsten Lehmköster, Umweltminister Olaf Lies, Bürgermeister Frank Ulrichs, Dr. Hendrik Neumann und Peter Barth (v.l.n.r.) symbolisch den Spaten an (Bild: Amprion)

DolWin4 und BorWin4 verbinden verschiedene Nordsee-Windparks mit dem Übertragungsnetz an Land. Die übertragene Leistung entspricht dem Bedarf einer Großstadt wie Hamburg. „Der Ausbau der Offshore-Windenergie ist eine zentrale Säule unserer Energiewende. Niedersachsen spielt dabei eine besondere Rolle. Wir werden das Tor und die Drehscheibe für klimafreundliche Energie für ganz Deutschland. Gerade angesichts der aktuellen großen energiepolitischen Herausforderungen brauchen wir nicht nur den Ausbau, sondern eben auch den Netzanschluss. Daher geht von Terminen wie heute ein Signal aus, das Mut macht. Denn es geht voran auch beim Netzanschluss. Deshalb freue ich mich besonders, Amprion zu den ersten Bautätigkeiten im Offshore-Bereich gratulieren zu dürfen. Wir brauchen gerade auch die Windkraft für eine freie, saubere und unabhängige Energieversorgung“, sagte Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies beim ersten Spatenstich für das Projekt.

In diesem Sommer wird Amprion die ersten vier der insgesamt zwölf Horizontalbohrungen im Küstenmeer realisieren. „Wir bündeln erstmalig die Bohrungen für zwei Projekte innerhalb eines Bauzeitenfensters“ sagt Dr. Carsten Lehmköster, einer der beiden Geschäftsführer der Amprion Offshore GmbH. „So können wir die Projekte beschleunigen und gleichzeitig den Eingriff minimieren.“

Von den Nordsee-Windparks aus verlaufen die Kabel zunächst 60 beziehungsweise 125 Kilometer auf See. Sie unterqueren die Insel Norderney und erreichen im Bereich Hilgenriedersiel die Küste. Von dort aus verlaufen sie noch rund 155 Kilometer als Erdkabel in Richtung der Umspannanlage Hanekenfähr in Lingen (Ems), wo Amprion sie an sein Übertragungsnetz anschließen wird. Dort geht Ende 2022 das Kernkraftwerk Emsland vom Netz. Die entfallende Erzeugungskapazität wird über DolWin4 und BorWin4 durch 1,8 Gigawatt Offshore-Windenergie ersetzt. Das entspricht etwa dem Bedarf einer Großstadt wie Hamburg mit 1,8 Millionen Einwohner*innen.

 

Quelle:
Amprion
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Amprion, Baustart, offshore, Netzanbindung, DolWin4, BorWin4, Nordsee, WIndpark, Anschluss, Niedersachsen, Spatenstich
Windenergie Wiki:
Hamburg, Energiewende



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.spreewind
  • Newlist_logo.hawart
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_agow_logo
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_bwo_logo
  • Newlist_logo.tuev-sued-offshore

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki