2021-06-14
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/36230-deutsche-windguard-bmwi-forschung-projekt-transwind-weiternutzung-altanlage-eeg-windenergieanlage-repowering-retrofit-nachnutzungspotential

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


BMWi fördert transdisziplinäre Analyse zur Nachnutzung von WEA im Projekt 'TransWind'

Die Deutsche WindGuard engagiert sich in dem vom BMWi geförderten Forschungsprojekt „TransWind“. Darin analysieren die Projektpartner transdisziplinär das Lebensdauerende von Windenergieanlagen in Deutschland.

Bild: PixabayBild: Pixabay

Bis 2030 fallen mehr als 16.500 Onshore-Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 23 Gigawatt aus der EEG-Förderung. Allein im Jahr 2021 stehen die Eigentümer von etwa 5.000 Windenergieanlagen vor der von technischen und wirtschaftlichen Aspekten gleichermaßen geprägten Entscheidung über die Zukunft ihrer Anlagen.

Dabei sind die Möglichkeiten vielfältig: Ob Weiterbetrieb, Retrofit, Repowering oder Stilllegung und Weiterverkauf – für die verschiedenen Möglichkeiten der Nachnutzung von Altanlagen übernimmt die Deutsche WindGuard in dem Projekt 'TransWind' u.a. die Modellierung der fixen und variablen Betriebskosten, Investitionen und Rückbaukosten für die anschließende Wirtschaftlichkeitsanalyse.

Ziel des auf die Dauer von drei Jahren angelegten Projektes ist es, Aussagen über Nachnutzungspotentiale von Windenergieanlagen abzuleiten, entsprechende Strategien zu entwickeln und Akteuren aus Politik, der Windenergiebranche sowie der Ressourcen- und Kreislaufwirtschaft fundierte Entscheidungsgrundlagen und -hilfestellungen für die zukünftige Ausrichtung der Windenergie in Deutschland an die Hand zu geben.

„Mit unserem fundierten Know-how auf dem Gebiet der technischen und standortspezifischen Evaluierung von Lebensdauerabschätzungen leisten wir unseren Beitrag zur Entwicklung eines Bewertungsmodells auf dem neuesten Stand der Technik“, erklärt Niels Erdmann, Geschäftsführer Deutsche WindGuard Offshore GmbH und Leiter Technical Due Diligence der WindGuard-Gruppe, „wir sind sehr gespannt auf den Erfahrungsaustausch mit den weiteren Projektpartnern und die Gelegenheit, die Modellierung des Weiterbetriebspotentials in Deutschland zu optimieren – auch mit Blick auf die mögliche zukünftige Übertragbarkeit auf Offshore-Windparks.“

Quelle:
Deutsche WindGuard
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Deutsche WindGuard, BMWi, Forschung, Projekt, TransWind, Weiternutzung, Altanlage, EEG, Windenergieanlage, Repowering, retrofit, Nachnutzungspotential
Windenergie Wiki:
Windpark, Offshore



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_bmwi_logo
  • Newlist_deutsche_windtechnik_logo
  • Newlist_minimax_logo
  • Newlist_logo
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_ewe_logo
  • Newlist_tuev_nord_logo_blau
  • Newlist_sfv_logo
  • Newlist_ul_logo
  • Newlist_logo.deutscher-wetterdienst
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_zsw_logo
  • Newlist_1200px-deutsche_gesellschaft_f_r_sonnenenergie_logo.svg
  • Newlist_dena_logo
  • Newlist_logo.dewi-occ
  • Newlist_duh_logo_neu
  • Newlist_logo_ltb_rotortech
  • Newlist_logo.lwea
  • Newlist_woelfel_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki