2021-05-08
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/14759-ewea-neuer-offshore-rekord-in-2013-aber-wachstum-verringert-sich

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


EWEA: Neuer Offshore-Rekord in 2013, aber Wachstum verringert sich

418 Offshore-Turbinen gingen ans Netz / 1567 MW mehr Kapazität in Europa

Im Jahr 2013 sind in Europa 418 neue Offshore-Turbinen an die Netze angeschlossen worden – ein neuer Rekord. Die Zahlen sind um ein Drittel höher als in 2012. Insgesamt sind dadurch 6.562 MW Leistung aus dem Offshore-Sektor verfügbar, was einen Anteil von 0,7 Prozent am Gesamtstromverbrauch der EU ausmacht.

Auf den ersten Blick erscheinen die Zahlen positiv. Sieht man jedoch genauer hin, kann man feststellen, dass sich das Wachstum im Laufe des Jahres abgeschwächt hat. Zwei Drittel der neuen Kapazität gingen bereits in der ersten Jahreshälfte 2013 ans Netz. 11 Projekte befinden sich momentan im Bau (im Vergleich zu 14 im Vorjahr). Zahlen, die es kritisch erscheinen lassen, ob die anvisierten 22.000 MW an genehmigten Projekten noch erreicht werden können.

Der Grund dafür ist in der Politik zu suchen, wie Justin Wilkes, Deputy CEO der EWEA, betont: “Die unsichere politische Unterstützung für Offshore-Windenergie, besonders in den Schlüsselmärkten wie Großbritannien und Deutschland, führt dazu, dass geplante Projekte sich verzögern und insgesamt überhaupt weniger an den Start gebracht werden. Das wiederum bedeutet, dass die Zahl der Neuinstallationen bis 2015 auf einem ähnlichen Niveau wie momentan bleiben wird, aber ab 2016 weniger Projekte realisiert werden.”

Wilkes gibt aber auch den Lösungsweg vor: “Eine ambitionierte Zielvorgabe für erneuerbare Energien bis zum Jahr 2030 durch die Staatsoberhäupter wäre genau das richtige Signal, damit Europa sein massives Potenzial für grünes Wachstum, Arbeitsplätze, Industrialisierung, technologische Führung und CO2-Reduktion abruft.”

Im März entscheidet die EU auf einem Klimagipfel, ob neue Ziele für 2030 ausgegeben werden und wenn ja, in welcher Höhe. In einigen Ländern regt sich der Widerstand gegen allgemeine Zielvorgaben, so unter anderem in Großbritannien, das zwar führend auf dem Offshore-Windenergie-Sektor sind, aber lieber eigene Pläne verfolgt. Auch in kohlereichen Ländern wie Tschechien stößt der Ausbau der (Offshore-)Windenergie auf wenig Gegenliebe. Es ist derzeit völlig offen, ob man sich auf neue Ziele einigen kann.

 

Zur Studie (englisch)

Quelle:
EWEA / Katrin Radtke
Email:
presse@windmesse.de
Link:
www.ewea.org/...
Windenergie Wiki:
Turbine, Offshore, MW



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo.gewind
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_plan_8_logo_gross
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_esm_logo
  • Newlist_agow_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki