2017-10-19
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/13057-dichtungssysteme-in-herausfordernden-anwendungssituationen-bei-windkraftanlagen-an-land-und-auf-see

Meldung von Hauff-Technik GmbH & Co. KG

List_hauff-technik-w

Zum Branchenprofil von


Dichtungssysteme in herausfordernden Anwendungssituationen bei Windkraftanlagen an Land und auf See

- ein Fachartikel des Windmesse Technik-Symposiums 2012

Während der deutsche Journalismus noch über die Energiewende räsoniert, sind die Hersteller und Zulieferer in den Märkten der On- und Offshore Windenergie schön längst bei der Arbeit. Im Onshore-Bereich wuchs der Markt schneller als noch vor wenigen Jahren prognostiziert: 2.087 MW Windleistung wurden 2011 neu aufgestellt, während vor der deutschen Küste Ende 2011 insgesamt 55 Offshore-Anlagen eine Leistung von 215,3 MW lieferten. Im laufenden Jahr 2012 sind nun erstmals im großen Stil Offshore-Windenergie-Baustellen entstanden. So werden sich zum Jahresende Anlagen mit 2.000 MW im Bau be?nden. Höchste Zeit also, die richtigen Lösungen für die Energiewende vorzustellen und damit die Projekte weiter voranzutreiben.

Kernkompetenz der Hauff-Technik ist die hermetisch dichte Abschottung von Gebäuden und Gehäusen mit Wänden aus Beton, Mauerwerk oder Stahlblechen auch bei On- und Offshore-Wind-kraftanlagen.

Wir bringen Energie sicher an Land

 

Segmentringtechnologie made by Hauff

Hermetisch dicht bedeutet, dass die serienmäßigen Hauff-Dich-tungssysteme bis zu 50 m Wassertiefe sicher dicht bleiben. Höheren Anforderungen kann innerhalb weniger Tage durch die In-House-Fertigung von Sonderbauformen und Einzelanfertigungen entsprochen werden. Neben unserer Großserienproduktion fertigen wir gleichberechtigt Losgrößen bis zur Stückzahl 1.

Individuell gefertigt

 

In Netzen gilt das Augenmerk immer dem schwächsten Glied. Fällt nur eine vermeintlich kleine oder scheinbar unwichtige Komponente aus, so kann beispielsweise bei Feuchtigkeitseinbruch ein ganzes System bis zum Totalausfall in Mitleidenschaft gezogen werden.

 

Druckdichte Kabelabdichtung für 33 KV Seekabel als Übergang im unteren Teil des Turmes

 

Dabei kreist die Frage nach geeigneten Abdichtungsgeometrien um die Entscheidung, ob in runden oder rechteckigen Öffnungen abgedichtet werden soll.

Modelliert man die Aufgabenstellung mathematisch durch Finite Elemente, so ist runden Bohrungen der Vorzug zu geben, wenn es um gleichförmige Spannungsverteilungen und damit um die Vermeidung gefürchteter Singularitäten und damit einhergehender Zwickelbildung geht. Ihre Dichtheit bleibt oft ungelöst oder es muss mit zusätzlichen pastösen Dichthilfen nachgebessert werden.

Kabeldurchführung in geteilter Ausführung für 400 Volt Niederspannungskabel

 

Der Hauff-Technik Ansatz für die jeweilige Dichtungsaufgabe, egal für wie viele Kabel mit den jeweils vorgegebenen Durchmessern, neben Serienbauteilen auch eine maßgeschneiderte Bauform vorzuschlagen, senkt den Benutzeraufwand auf ein Mindestmaß und vermeidet Anwendungsfehler, wie sie bei modularisierten Systemen vorkommen können.

Im Offshore-Bereich erhielt Hauff-Technik die Zulassung für eine Systemlösung bis zu 1.200 qmm auf Kupferbasis bzw. bis zu 630 qmm für Aluminiumkabel auch unter Einschluss von Brandschutzanforderungen. Damit können erstmals alle Mittelspannungseinführungen in Umspannstationen auf See ohne aufwändige Einzelfallbetrachtung abgedichtet werden.

Druckdichte Einführung der einzelnen Hochspannungskabel und LWL-Datenkabel am Umspannwerk Statt der weit verbreiteten Verbundwerkstoffe, mit denen ein Kompromiss zu den oft widerstrebenden Anforderungen von Dichtheit und Feuerschutz gefunden werden muss, setzt Hauff-Technik erstmalig auf einen Schichtverbund. Damit kann vor allem die unverfälschte Rückstellkraft im Dichtungselastomer sichergestellt werden. Denn jede Beimengung eines Füllstoffes, wie sie zur Erfüllung eines jeweiligen Feuerwiderstandes unumgänglich ist, senkt unweigerlich dieses Rückstellvermögen. Höchstmögliche Werte von Rückstellkräften zeichnen aber Hochleistungsdichtstoffe aus, weil nur sie das dauerhafte Vorhandensein einer Gegenkraft gegenüber dem Anforderungsdruck garantieren. Der entsprechende Feuerschutz wird im benachbarten Schichtmodul gewährleistet und kann sogar modular nachgerüstet werden.

Die Hauff-Dichtungssysteme garantieren:

  • Hohe Belegungsdichte bei richtiger Vorplanung
  • Kabelschonende und gleichmäßige Kraftverteilung
  • Vorteile in der Statik
  •  Absolut zuverlässige Abdichtung ohne zusätzliches Dichtfett
  • Einfache und schnelle Montage
  • Schichtverbund, dadurch optimale diskrete Werkstoffeigenschaften
  • Keine losen Einzelteile
Quelle:
Hauff-Technik GmbH & Co. KG
Autor:
Dr. Michael Seibold
Email:
office@hauff-technik.de
Link:
www.hauff-technik.de
Windenergie Wiki:
Offshore, MW, Energiewende





Meldung von Hauff-Technik GmbH & Co. KG

List_hauff-technik-w

Zum Branchenprofil von

Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Wiki