2021-05-08
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/13591-im-aufwind-begehrtes-zertifikat-fur-die-delta-mks-systeme

Meldung von Dörken Coatings GmbH & Co. KG

List_doerken_coatings

Zum Branchenprofil von


Im Aufwind: Begehrtes Zertifikat für die DELTA-MKS® Systeme

Seit Jahren gilt die Windkraft als Paradebeispiel für nach­haltige Energieerzeugung.

Um die Zertifizierung durch den Germanischen Lloyd zu erlangen, mussten eine ganze Reihe von Messergeb­nissen vorgelegt werden. Dafür wurde auch schon mal eine beschichtete Schraube buchstäblich „aus­ein­ander genommen“.Um die Zertifizierung durch den Germanischen Lloyd zu erlangen, mussten eine ganze Reihe von Messergeb­nissen vorgelegt werden. Dafür wurde auch schon mal eine beschichtete Schraube buchstäblich „aus­ein­ander genommen“.

Seit Jahren gilt die Windkraft als Paradebeispiel für nachhaltige Energieerzeugung. Jetzt holt auch Osteuropa auf: In Rumänien entsteht zur Zeit der größte europäische Onshore-Windpark Europas. In den dort installierten Anlagen kommen Verbindungselemente zum Einsatz, die mit Mikroschicht-Korrosionsschutz-Systemen beschichtet sind.

 

In der Politik ist die Energiewende beschlossene Sache. Aber bis zur vollständigen Umsetzung der ehrgeizigen Ziele, ist es noch ein weiter Weg. Offshore Windanlagen werden dabei eine große Rolle spielen - und gerade dort kommt es auf hochleistungsfähigen Korrosionsschutz an. Die dort verbauten beschichteten Verbindungselemente gehören zu den sicherheitsrelevanten Teilen einer Windenergieanlage. Sie müssen deshalb so wartungsfrei wie möglich bleiben, um eine höchstmögliche Energieeffizienz zu erreichen. Für die Verbindungselemente in den Anlagen namhafter Hersteller kommt daher oft ein Systemaufbau aus dem Basecoat und dem Topcoat Delta®-Tone Delta®-Seal der Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG, Herdecke, zum Einsatz.

 

Das Unternehmen hat für sein System bereits diverse Spezifikationen von bekannten WEA-Herstellern erhalten. Dies bestätigte auch der Germanische Lloyd, der im August 2012 das Zertifikat für den Einsatz auf Standardbolzen bei Windenergieanlagen im On- und Offshore-Bereich erteilt hat. Die damit beschichteten hochfesten Verbindungselemente, insbesondere im Abmessungsbereich M24 bis M48, werden bereits seit Jahren erfolgreich in der Gondel und bei der Rotorblattverschraubung eingesetzt.

 

Auch im Onshore-Bereich kommt es bei den Verbindungselementen auf größtmöglichen Korrosionsschutz an. Denn im Binnenland kommen mitunter die größten Windkraftanlagen überhaupt zum Einsatz. Sie können eine Höhe von bis zu 125 Metern, und eine Rotorspannweite von knapp 100 Metern erreichen. Der größte Onshore-Windpark Europas entsteht derzeit im rumänischen Fantanele. Die dort verbauten 240 2.5 MW-Windanlagen haben eine Nennleistung von 600 MW. Die August Friedberg GmbH, Gelsenkirchen, liefert für den Windpark verschiedenste Verbindungselemente, die mit Dörken MKS-Systemen beschichtet sind.

 

Rumänien zählte bislang - zusammen mit Ländern wie Lettland, Kroatien und der Schweiz - zu den Schlusslichtern im Windkraftbereich in Europa. Mit dem Bau des Windparks Fantanele ist das Rennen um die vordersten Plätze wieder spannender geworden.

Email:
mks@doerken.de
Windenergie Wiki:
Windpark, WEA, Offshore, MW, Gondel, Energiewende



Alle Meldungen Von Dörken Coatings GmbH & Co. KG

List_doerken_coatings

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_windconsult-logo
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.windplan
  • Newlist_logo_idaswind
  • Newlist_logo
  • Newlist_minimax_logo
  • Newlist_demag__company_logo_rgb_300dpi_20cm-1
  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.tuev-sued
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_aug_kiel
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_rosch_mtag_d_rgb
  • Newlist_abo_wind_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki