2019-05-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/31334-iberdrola-vorsitzender-europa-vereint-gemeinsam-eu-europawahl

Meldung von Iberdrola

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Iberdrola-Vorsitzender wirbt für vereintes Europa

"Ein vereintes Europa ist stärker und wertvoller für die europäischen Staaten, deren Bürger und für die Welt", so Ignacio Galán

Ignacio Galán, Vorsitzender von Iberdrola (Bild: Iberdrola)Ignacio Galán, Vorsitzender von Iberdrola (Bild: Iberdrola)

Anlässlich der Europawahlen im kommenden Monat hat der Vorsitzende der Iberdrola-Gruppe, Ignacio Galán, einen Artikel im Handelsblatt (Ausgabe vom 22. April) veröffentlicht, in dem es um die Notwendigkeit geht, ein vereintes Europa zu schaffen, um sich den aktuellen Herausforderungen zu stellen. Unter den wichtigsten Meilensteinen sind die folgenden hervorzuheben:

  • Die Herausforderungen, vor denen die Europäische Union heute steht, erfordern neue gemeinsame Anstrengungen, damit die EU gemeinsame Lösungen aus einer stärkeren Position heraus übernehmen kann.
  • Die Erneuerung des Vertrauens der Öffentlichkeit in das europäische Projekt bietet eine spannende Gelegenheit zu zeigen, dass ein stärkeres und geeinteres Europa das einzige Szenario ist, das seinen 500 Millionen Bürgern eine Vision von Wohlstand, Sicherheit und Wohlstand unter gemeinsamen demokratischen Werten vermitteln kann.
  • Behörden, politische Parteien, zivilgesellschaftliche Organisationen und Unternehmen spielen eine wichtige Rolle. Sie tragen die Verantwortung für die Verteidigung gemeinsamer Werte und müssen deutlich machen, dass man den Herausforderungen einer sich ständig verändernden globalen Welt nur gemeinsam entgegen treten kann.
  • Das Engagement Europas für nachhaltige Energie zur Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens wird die Voraussetzungen für die Förderung von Investitionen, die Ankurbelung der Wirtschaft, die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Förderung von Innovationen und die Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen schaffen und gleichzeitig die Emissions- und Energieabhängigkeit von Drittländern verringern.
  • Nach den von der Europäischen Kommission veröffentlichten Zahlen könnte die Umsetzung der langfristigen klimaneutralen Strategie allein im Energiesektor Investitionen mobilisieren, die das europäische BIP um bis zu 2,8 % gegenüber den derzeitigen 2 % erhöhen würden. Mit anderen Worten, zusätzliche Investitionen in einer Größenordnung von 175 bis 290 Milliarden Euro pro Jahr.

 

Quelle:
Iberdrola
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Iberdrola, Vorsitzender, Europa, vereint, gemeinsam, EU, Europawahl



Alle Meldungen Von Iberdrola

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_ce-en-rvb-lr
  • Newlist_ee_technik_logo
  • Newlist_logo.stahlwille
  • Newlist_nordex_combined_logos
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_logo.common-sense
  • Newlist_energiequelle_logo
  • Newlist_logo.astech
  • Newlist_weidmueller_logo
  • Newlist_logo.ormazabal
  • Newlist_gwec_logo_new
  • Newlist_morgan_carbon_logo
  • Newlist_logo.linsinger
  • Newlist_logo.warensortiment
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_logo.green-energy3000
  • Newlist_notus_energy_farbe
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_braun_windturbinen_logo
  • Newlist_logo.graewe
  • Newlist_lbbw_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki