2019-09-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/31079-enercon-lagerwey-windenergieanlage-typ-bezeichnung-marke-entwicklung-zusammenschluss-technologie-plattform

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Lagerwey verschwindet als Marke

Nach der Übernahme des niederländischen Anlagenherstellers Lagerwey durch ENERCON wird die Marke bis Ende des Jahres vollständig in das deutsche Unternehmen integriert. Lagerwey verschwindet damit als Produktbezeichnung.

Dieses Bild gehört bald der Vergangenheit an (Bild: Lagerwey)Dieses Bild gehört bald der Vergangenheit an (Bild: Lagerwey)

Im Zuge der weiteren Verschmelzung von ENERCON und Lagerwey ergibt sich künftig eine Änderung der Produktbezeichnung der Anlagentypen: Alle gemeinsamen Neuentwicklungen werden einheitlich als ENERCON-Anlagentypen mit einer „E“-Baureihenbezeichnung auf den Markt kommen. Die übrigen Eckdaten sowie die Geometrien der neuen Anlagentypen bleiben weitgehend unverändert. Damit wird der Name Lagerwey als Marke bis Ende des Jahres aus dem Markt genommen.

Den Anfang dieser Entwicklung machen die neue E-147 und die neue E-160, die gleichzeitig eine Leistungssteigerung erhalten. Sie sind noch auf Basis der Lagerwey LP4-Plattform entwickelt worden, wie Lagerwey-Technikdirektor Aart van de Pol im Interview mit dem ENERCON Windblatt (01-2019) erläutert: "Die schnelle Entwicklung inklusive der Höherpositionierung der Anlagen bei der Nennleistung gegenüber der LP4 war nur durch eine Bündelung unserer F&E-Ressourcen möglich. Zu den gemeinsamen Projekten im Bereich F&E gehören auch die Adaption des MST-Turmkonzepts für die EP3-Plattform sowie die Entwicklung eines leistungsstärkeren Climbing Crane für Anlagentypen größer als die LP2."

Neben einer Bündelung der technologischen Entwicklung hat der Zusammenschluss auch Vorteile für das Standing auf dem internationalen Windenergiemarkt. ENERCON-Vertriebsleiter Stefan Lütkemeyer erklärt: "Der Zusammenschluss bringt uns im globalen Wettbewerb viele Vorteile. Durch die geballte Entwicklungspower sind wir noch besser in der Lage, unseren Kunden die passende, wettbewerbsfähige Anlagentechnologie für ihre Projekte in aller Welt zur Verfügung zu stellen. Wir bieten ihnen ein optimal ergänztes Produktportfolio."

Ronald Boerkamp, Vertriebsleiter bei Lagerwey, ergänzt: "Außerdem sind wir in einer besseren Wettbewerbsposition. Für Lagerwey wäre es beispielsweise kaum möglich gewesen, internationale Großprojekte komplett alleine zu stemmen. Im Verbund mit ENERCON ist die Situation eine völlig andere. Als Gemeinschaftsunternehmen stehen uns umfangreichere Ressourcen zur Verfügung und wir haben bei internationalen Projektierern und Finanzierern ein viel besseres Standing."

Die Zusammenarbeit funktioniert bislang also hervorragend - kein Wunder, wie Lütkemeyer betont: "Ostfriesen und Holländer können wohl miteinander, das ist kein Problem – wir entwickeln ja Windenergieanlagen und spielen keinen Fußball!"

Quelle:
ENERCON
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
ENERCON, Lagerwey, Windenergieanlage, Typ, Bezeichnung, Marke, Entwicklung, Zusammenschluss, Technologie, Plattform



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_gwec_logo_new
  • Newlist_skf_corp_logo_rgb_office_r
  • Newlist_logo.addinol
  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_schunk
  • Newlist_logo.mts
  • Newlist_sabowind_logo
  • Newlist_logo.linsinger
  • Newlist_logo.oat-gmbh
  • Newlist_logo_prometheus_ra_bildschirm
  • Newlist_logo.hawe
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_logo.minimax
  • Newlist_logo_idaswind
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_windmesse_logo_pos
  • Newlist_demag__company_logo_rgb_300dpi_20cm-1
  • Newlist_logo.otti

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki