2019-06-18
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/22634-bilderserie-siemens-meistert-installation-von-offshore-netzanbindung

Meldung von Siemens Gamesa Renewable Energy

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Bilderserie: Siemens meistert Installation von Offshore-Netzanbindung

Topside der Offshore-Umspannstation zum Windpark Dudgeon verschifft und erfolgreich installiert

Siemens unterstützt die nachhaltige Energieversorgung von morgen: Mit der kommerziellen Inbetriebnahme des Offshore-Windparks Dudgeon Ende 2017, werden mehr als 410.000 britische Haushalte mit sauberem Windstrom versorgt. Die Netzanbindung auf See gewährleistet den Transport des offshore erzeugten Stromes an Land.

Mit der Installation der sogenannten Topside, der Plattform in der die Umspannstation untergebracht ist, hat das Projekt einen weiteren Meilenstein erreicht. Die Topside wurde von Lowestoft an ihren Installationsort 32 Kilometer nördlich von Cromer vor der Küste von Norfolk verschifft und auf dem bereits installierten Stahlfundament, dem sogenannten Jacket, installiert.

 

Ready to sail? Vorbereitung des Jackets auf die Verschiffung

Das 1.500 Tonnen schwere Stahlfundament der Offshore-Umspannstation, Jacket genannt, wurde von Sembmarine SLP in Lowestoft entworfen und hergestellt. Die Jacket dient als Tragekonstruktion der Plattform in der Nordsee.

 

Jacket bereits im Juni installiert

Als erste Umspannstation in Großbritannien wurde bei diesem Projekt das Fundament als Suction Bucket Jacket" ausgeführt. Das sogenannte "Suction Bucket Jacket" besteht aus einer Jacket-Struktur mit drei Becherfundamenten, die mittels Ansaugverfahren nahezu geräuschlos im Meeresboden befestigt werden. Die Installation des kompletten Jackets auf dem Meeresboden hat zwei Tage gedauert und wurde planmäßig Anfang Juni 2016 abgeschlossen. Dabei wurde die schwer zu bewerkstelligende vertikale Position im Wasser mit einer Abweichung von nur 0,01 Grad erreicht. (Copyright Foto: Statoil)

 

Innenleben der Plattform

Die Installation der inneren Betriebsumgebung hat im August 2015 begonnen. Alle primären Geräte wurden ab Oktober 2015 innerhalb von sechs Wochen geliefert und installiert. Die Anlage umfasst unter anderem zwei 200MVA 132/33kV-Leistungstransformatoren, zwei 132kV-Schaltanlagen des Types 8DN8, Mittelspannungsschaltanlagen sowie zahlreiche weitere Neben- und Hilfsanlagen. Das Bild zeigt einen Teil der Plattformversorgung.

 

Komplexe Installation der Kabel unter Deck

Das Bild zeigt die 132-(Kilovolt)kV- und 33-kV-Kabel sowie ein 33-kV-Duresca-Sammelschienensystem unter dem Kabeldeck. Durch die Installation der 33-kV-Vernetzungskreise in Durchsteckdichtungen auf dem Kabeldeck wurden Dauer und Kosten der Installation auf See erheblich verringert. In der gesamten Topside wurden rund 50.000 m Kabel verlegt.

 

Konstruktion der Topside abgeschlossen

Auf dem Bild ist die 1.700 Tonnen schwere Plattform-Topside einige Tage vor dem Verladen auf die Transportbarge zu sehen. Sie verfügt über vier Decks und kann in Notunterkünften bis zu zwölf Personen beherbergen.

 

Die Topside verlässt den Hafen von Lowestoft

Mit der Verschiffung der Topside auf der Transportbarge, wurde nur 18 Monate nach Konstruktionsbeginn ein wichtiger Meilenstein erreicht. (Copyright Foto: Statoil)

 

Am Baufeld 32 Kilometer vor der Küste von Norfolk angekommen

Bei der eigentlichen Installation wird die Plattform mit einem Kran auf das bereits installierte Jacket gehoben und damit verbunden. Das ist der kritischste Part der Installation, der bei schlechten Wetterbedingungen nicht durchführbar ist. (Copyright Foto: Statoil)

 

Installation erfolgreich

Die Plattform ist auf jahrzehntelangen Betrieb in der rauen Nordsee ausgelegt und wird nach der Inbetriebnahme von Land aus überwacht und gesteuert werden. Mit der Netzanbindung für den Windpark Dudgeon hat Siemens nun insgesamt 14 Offshore-Plattformen installiert. (Copyright Foto: Statoil)

 

67 Siemens-Windturbinen für das 402-Megawatt-Projekt

Siemens wird für das Offshore-Windkraftwerk Dudgeon 67 direkt angetriebene Windturbinen mit einer Leistung von je 6 Megawatt (MW) und einem Rotordurchmesser von 154 Metern schlüsselfertig liefern. Die Installation soll Anfang 2017 beginnen. Das Bild zeigt das Windkraftwerk Westermost Rough - das erste kommerzielle Großprojekt, bei dem dieser Turbinentyp installiert wurde.

Quelle:
Siemens
Link:
www.siemens.com/...
Windenergie Wiki:
Windpark, Offshore, MW, Megawatt, Jacket



Alle Meldungen Von Siemens Gamesa Renewable Energy

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_pne_claim_rgb
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_senvion_logo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_logo
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_gewi
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_vsb_logo
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_logo.baltic-taucher

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki