2019-08-17
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/18078-agile-wind-power-ag-auslegung-der-pilotanlage-abgeschlossen

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Agile Wind Power AG: Auslegung der Pilotanlage abgeschlossen

Attraktive Finanzierungsrunde mit einer Versicherung als Lead-Investor

Unser Ziel besteht darin, baldmöglichst die erste Anlage unserer geplanten Vertical Sky Produktpalette in Betrieb nehmen können. Mit diesem Schreiben informieren wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Projekts "Vertical Sky Experience" sowie über die Lancierung einer Finanzierungsrunde.

 

Design für die Pilotanlage steht

Damit unsere Anlagen die technischen und ökonomischen Anforderungen erfüllen, haben wir die Grundauslegung nochmals weiterentwickelt. Bei den technischen Anforderungen orientieren wir uns an den Richtlinien des Germanischen Lloyds, welche die Grundlage für eine Zertifizierung darstellen. In den letzten Wochen konnten wir den Festigkeitsnachweis bezüglich statischer und dynamischer Lasten und Schwingungen erbringen. Die Agile Wind Power AG hat damit ein Design entwickelt, das die Anforderungen in optimaler Weise erfüllt und nun als Pilotanlage realisiert werden kann.

Die nachfolgende Darstellung zeigt eine Grafik und eine kurze technische Beschreibung der Anlage, welche im Rahmen des Projekts "Vertical Sky Experience" realisiert wird. Als Erstanlage wird eine Windkraftturbine des Typs Vertical Sky A32 realisiert. Der Rotor dieser Anlage weist einen Durchmesser von 32 m auf. Die Anlage ist insgesamt 80 m hoch und hat eine Nennleistung von 0.54 MW.

Das Produktionspotenzial einer Windkraftanlage wird durch ihre Leistungskennlinie definiert und durch das Windprofil, welches am Standort der Anlage zu erwarten ist. Die Vertical Sky Anlagen zeichnen sich dadurch aus, dass der maximale Leistungsbeiwert (cp) in einem außergewöhnlich breiten Band von Windgeschwindigkeiten sehr hoch ist. Dies ermöglicht an verschiedensten Standorten eine optimale Nutzung der Windkraft. Ein großer Vorteil ist zudem, dass Vertical Sky Anlagen bereits bei einer geringen Windgeschwindigkeit selber starten und wechselnde Windrichtungen den Betrieb nicht einschränken. Dies ermöglicht, neben anderen Vorteilen, vielfältigste Anwendungen.

 

Lancierung einer Finanzierungsrunde

Die Errichtung und Inbetriebnahme unserer geplanten Pilotanlage erfordert erhebliche Mittel. Unser Finanzierungskonzept basiert auf drei Säulen:

  • Ertrag aus Verkauf der Pilotanlage: Wir streben an, damit die ungefähren Anlagekosten der Pilotanlage finanzieren zu können. Unsere Berechnungen zeigen, dass diese Investitionen durch die zu erwartenden Erträge aus der Energieproduktion der Anlage grundsätzlich und langfristig amortisierbar sind. Wir sind mit möglichen Käufern in Gesprächen und gehen davon aus, dass wir bis zur Bestellung der ersten Komponenten (und erforderlichen Anzahlungen) einen Vertrag abschließen können.
  • Förderbeiträge der öffentlichen Hand und Sponsoring: Das Bundesamt für Energie (BFE) verfügt über ein Programm zur Unterstützung von Innovationsprojekten, welche eine Markterprobung zum Ziel haben. Für einen Teil der nicht amortisierbaren Kosten werden Beiträge gewährt und deshalb sind wir diesbezüglich mit dem BFE in Gesprächen. Zudem führen wir Gespräche mit diversen Firmen bezüglich Unterstützung und Sponsoring. Erfreulicherweise hat sich unser Standortpartner bereit erklärt, einen Teil der Standortentwicklungskosten zu finanzieren.
  • Eigenkapital: Über diese Säule ist der verbleibende Finanzbedarf zu finanzieren. Im Februar hat sich der Anlage-Ausschuss einer Versicherung entschieden, sich bei AWP maßgeblich zu beteiligen. Die Gesellschaft engagiert sich durch verschiedene Aktivitäten für das Klima und versteht das Engagement bei AWP als ein nachhaltiges Finanzinvestment. Für unser Unternehmen ist die Zusammenarbeit mit diesem Partner ein wichtiger Meilenstein.

 

Der Verwaltungsrat hat an der letzten Sitzung beschlossen, eine neue Finanzierungsrunde zu lancieren. Das Unternehmen verfügt noch über ein genehmigtes Kapital von 65'000 Aktien, welches bis Ende Mai 2015 verwendet werden kann und somit dem Maximum der angebotenen Aktien dieser Finanzierungsrunde entspricht.

Die erwähnte Versicherung wird Lead-Investor der aktuellen Runde sein und über 41 % der offerierten Aktien zeichnen. Mit dem Lead-Investor unserer ersten Finanzierungsrunde, der Zürcher Kantonalbank führten wir ebenfalls vorgängige Gespräche, welche dazu führten, dass sich die ZKB für ein zusätzliches Engagement entschieden hat.

Es wäre schön, wenn sich auch aus dem Kreis unserer Freunde und Partner jemand für eine Beteiligung interessiert. Die Frist zur Zeichnung ist relativ kurz angesetzt. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, wenn Sie ein Interesse möglichst bald per E-Mail oder Telefon mitteilen, damit wir Ihnen nähere Informationen zum Angebot sowie einen Zeichnungsschein zustellen können.

Visualisierung: Vertical Sky A32

2015 wird für die Agile Wind Power AG zu einem besonders wichtigen Jahr. Unser nächstes Ziel ist die Errichtung der Pilotanlage im Rahmen der Vertical Sky Experience! Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem motivierten und leistungsfähigen Team auf gutem Weg sind.

Es würde uns sehr freuen, wenn wir Ihnen nähere Informationen zur aktuellen Finanzierungsrunde zukommen lassen darf, sei es für Sie persönlich oder für andere mögliche Investoren. Wir schätzen Ihr Interesse und Ihre Unterstützung des zukunftsweisenden Projekts außerordentlich und freuen uns über jedes Feedback auf diese Informationen.

Quelle:
Agile Wind Power AG
Link:
www.agilewindpower.com/...
Windenergie Wiki:
MW



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki