2022-10-01
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/41906-aquila-clean-energy-finanzierung-erneuerbare-energie-investeu-investition-sudeuropa-realisierung-kredit-eib-bauphase-energiewende

Aquila Clean Energy realisiert Finanzierung für 2,6 GW Erneuerbare Energien Projekte in Südeuropa im Rahmen von InvestEU

Bauphasenfinanzierung von 1 Mrd. Euro beinhaltet eines der größten jemals von der Europäischen Investitionsbank (EIB) gewährten Darlehen im Rahmen einer Projektfinanzierungsstruktur / Darlehensvergabe der EIB erfolgt im Rahmen des neuen Programms InvestEU der Europäischen Union / Weitere Darlehen von sieben Geschäftsbanken / Gesamtvolumen von über 2 Mrd. Euro für Pipeline im Bereich Erneuerbarer Energien in Spanien und Portugal mit mehr als 50 Projekten

Bild: PixabayBild: Pixabay

Aquila Clean Energy EMEA, die europäische Entwicklungsplattform für Erneuerbare Energien von Aquila Capital, hat eine Bauphasenfinanzierung im Umfang von 1 Mrd. Euro abgeschlossen, die durch das InvestEU-Programm unterstützt wird. Die Finanzierung wird die Entwicklung und den Bau der Pipeline für Erneuerbare Energien Projekte von Aquila Clean Energy in Spanien und Portugal in den nächsten drei Jahren gewährleisten. Die Projekte werden in Regionen wie Kastilien und León, der Valencianischen Gemeinschaft, Andalusien, Kantabrien, Kastilien-La Mancha und Murcia in Spanien sowie Setúbal, Coimbra, Évora und Leiria in Portugal umgesetzt.

Die Pipeline umfasst mehr als 50 Projekte mit einer Gesamtkapazität von 2,6 GW, zu denen insbesondere Photovoltaik- und Onshore-Windkraftanlagen zählen. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von rund 1,4 Mio. europäischen Haushalten. Die Projekte werden eine geschätzte Leistung von 5,3 Terawattstunden pro Jahr erbringen.

Der Betrieb der Anlagen steht in Einklang mit den EU-Zielen für Erneuerbare Energien und unterstützt Spanien und Portugal dabei, ihre Verpflichtungen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen zu erfüllen. Darüber hinaus soll die deutliche Mehrheit der Investitionen in von der EIB als vorrangige Kohäsionsregionen klassifizierten Gebieten getätigt werden (91 % laut Projektpipeline). Dies trägt zur wirtschaftlichen Erholung in diesen Regionen bei, die von der COVID-19-Pandemie besonders betroffen waren.

Für die Bauphasenfinanzierung fungierte Santander als Facility und Security Agent. NatWest agierte als Documentation Agent und die KfW IPEX-Bank als Hedging Documentation Agent. Darüber hinaus waren ebenfalls BNP Paribas, ING, Intesa SanPaolo und Banco an der Fazilität beteiligt. Die Kreditmaßnahme war deutlich überzeichnet, was das große Interesse der Kapitalgeber an der Finanzierung widerspiegelte.

CMS und White & Case (beide Hamburg) waren als Rechtsberater der Kreditnehmer beziehungsweise der Kreditgeber an der Umsetzung beteiligt. Als Administration Agent fungierte Glas SAS mit Sitz in Frankfurt.

Mit dieser kurzfristigen Bauphasenfinanzierung betritt die EIB Neuland, da die Entwicklungsbank in der Vergangenheit hauptsächlich als langfristiger Darlehensgeber im Infrastrukturbereich tätig war. Ermöglicht wurde das Projekt durch eine EU-Haushaltsgarantie im Rahmen des InvestEU-Programms. Sie erlaubt es der EIB, ihre Risikotragfähigkeit zu erhöhen und im vorliegenden Fall das Stromhandelsrisiko im Rahmen einer non recourse Finanzierungsstruktur zu übernehmen, da die Transaktion keinen Mechanismus zur Preisabsicherung – wie etwa einen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) – beinhaltet.

Das Programm InvestEU knüpft an den Erfolg der Investitionsoffensive für Europa an und zielt darauf ab, Investitionen in der EU zu erleichtern. Die heute angekündigte neuartige Transaktion erhöht nicht nur signifikant die Kapazität zur Erzeugung Erneuerbarer Energien auf der Iberischen Halbinsel, sondern trägt auch dazu bei, die Ziele des Europäischen Green Deal zu erreichen.

Die maßgeschneiderte Bauphasenfinanzierung im Umfang von 1 Mrd. Euro setzt sich zusammen aus einem Kredit der EIB in Höhe von 400 Mio. Euro – unterstützt durch eine EU-Budgetgarantie im Rahmen von InvestEU – und 600 Mio. Euro vom Konsortium der beteiligten Geschäftsbanken. Der für das Gesamtprojektvolumen von über 2 Mrd. Euro verbleibende Betrag von mehr als 1 Mrd. Euro stammt aus Fonds, die von Aquila Capital verwaltet werden sowie aus eigenem Kapital des Unternehmens.

Susanne Wermter,CEO von Aquila Clean Energy EMEA, kommentiert: „Wir konnten diese wegweisende Transaktion inmitten eines angespannten Marktumfelds sichern, das von hoher Inflation, steigenden Zinsen, Lieferkettenschwierigkeiten und dem Krieg in der Ukraine geprägt ist. Diese Transaktion ist die größte Finanzierung in der Geschichte von Aquila Clean Energy und von Aquila Capital. Sie beweist das hohe Ansehen unserer Anlagen zur Erzeugung grüner Energie, die dazu dienen, die europäische Energiewende aktiv voranzutreiben. Mit der nun gesicherten Finanzierung eröffnen wir unserem Unternehmen zusätzliches Wachstum und können mit den geplanten Assets unseren Investoren weitere interessante Möglichkeiten bieten. Ich möchte allen Beteiligten für ihr Engagement in den vergangenen zwölf Monaten danken, die zum erfolgreichen Abschluss dieser Transaktion beigetragen haben.“

Ricardo Mourinho Félix, Vizepräsident der EIB, betont: „Diese Bauphasenfinanzierung ist die erste ihrer Art und eine wegweisende Transaktion für die EIB. Als Klimabank der EU stellen wir die nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Wir sind daher sehr stolz darauf, durch ein Grünes Darlehen dieses Projekt zu finanzieren, das einen substanziellen Beitrag sowohl zur Energiewende als auch zur Sicherheit der Energieversorgung in Europa leistet.“

Valdis Dombrovskis, Exekutiv-Vizepräsident von An Economy that Works for People, sagt: “Die Entwicklung einer Infrastruktur, mittels derer die Ziele des Europäischen Green Deals sichergestellt werden sollen, wird erhebliche finanzielle Unterstützung erfordern. Dabei wird InvestEU eine wichtige Rolle bei der Umsetzung von Finanzierungen spielen. Ich freue mich, dass dieses Programm Investitionen von 2 Mrd. Euro ermöglicht, die Spanien und Portugal dabei helfen werden, ihr Potenzial für grüne Energien auszuschöpfen.“

Quelle:
Aquila Clean Energy
Autor:
Pressestelle
Link:
www.aquila-capital.de/...
Keywords:
Aquila Clean Energy, Finanzierung, erneuerbare Energie, InvestEU, Investition, Südeuropa, Realisierung, Kredit, EIB, Bauphase, Energiewende
Windenergie Wiki:
Hamburg




Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_aee_logo
  • Newlist_fin_logo_pne_rgb
  • Newlist_baywa_re
  • Newlist_clean_energy_council_logo
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_bee_logo
  • Newlist_logo_ere_rgb
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_sabowind_logo
  • Newlist_logo_web_inkl_neuer_url_web.energy
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_logo_gracher_rgb_150dpi
  • Newlist_eehh_logo
  • Newlist_maslaton_logo
  • Newlist_logo.enervest

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki