2022-10-01
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/39549-pne-ag-windpark-portfolio-m-eingenbetrieb-windenergieanlage-nennleistung-mw-niedersachsen-schleswig-holstein-nordex

Meldung von PNE AG

List_fin_logo_pne_rgb

Zum Branchenprofil von


PNE AG: Windparks „Zahrenholz“ und „Holstentor“ für den Eigenbetrieb in Betrieb genommen

Neun Windenergieanlagen mit rund 35,1 MW Nennleistung / Eigenbetrieb auf nunmehr rund 233 Megawatt (MW) ausgebaut / Beim Aufbau des eigenen Windparkportfolios voll im Plan

Bild: PixabayBild: Pixabay

Die international in der Entwicklung und dem Betrieb von Projekten der Erneuerbaren Energien tätige PNE AG baut ihren Eigenbetrieb von Windparks weiter aus: Ende 2021 konnten die Windparks „Zahrenholz“ und „Holstentor“ mit zusammen rund 35,1 MW Nennleistung in Betrieb genommen werden. Sie sind für den Eigenbetrieb von Windparks vorgesehen, der damit auf Projekte mit rund 233 MW Nennleistung ausgebaut wird.

Der Windpark „Zahrenholz“ wurde im niedersächsischen Landkreis Gifhorn errichtet. Hier erzeugen sechs Windenergieanlagen des Typs Nordex N131 mit einer Nennleistung von zusammen rund 21,6 MW umweltfreundlichen Strom.

Der Windpark „Holstentor“ entstand im schleswig-holsteinischen Kreis Rendsburg-Eckernförde. Hier sind drei Windenergieanlagen des Typs Nordex N149 mit einer Nennleistung von insgesamt 13,5 MW in Betrieb genommen.

Umweltfreundlicher Windstrom für mehr als 24.000 Haushalte

Die Anlagen erzeugen umweltfreundlichen Windstrom, der den durchschnittlichen Jahresbedarf von mehr als 24.000 Haushalten abdecken kann. Damit leistet die PNE AG einen weiteren Beitrag zur Energiewende und zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung.

PNE baut eigenes Windparkportfolio weiter aus

Mit der Inbetriebnahme der beiden Windparks hat die PNE AG einen weiteren Schritt beim kontinuierlichen Ausbau des eigenen Windparkportfolios getan: Derzeit befinden sich Windparks mit rund 233MW Nennleistung im Eigenbetrieb. Weitere Windparks sind in Bau sowie in den Genehmigungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG). Bis Ende 2023 soll das Portfolio auf Projekte mit bis zu 500 MW ausgebaut werden.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE AG: „Die Inbetriebnahme dieser beiden Windparks ist ein sehr erfreulicher Schritt auf dem Weg der Weiterentwicklung der PNE AG. Wir sind damit voll im Plan. Fast die Hälfte des geplanten eigenen Windparkportfolios ist jetzt bereits in Betrieb. Neben der Entwicklung und dem Verkauf von Projekten sowie unseren Dienstleistungsangeboten ist der Eigenbetrieb eine wesentliche Säule der Unternehmensentwicklung.“

Quelle:
PNE AG
Autor:
Pressestelle
Link:
www.pne-ag.com/...
Keywords:
PNE AG, Windpark, Portfolio, m Eingenbetrieb, Windenergieanlage, Nennleistung, MW, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Nordex
Windenergie Wiki:
Megawatt, Energiewende



Alle Meldungen Von PNE AG

List_fin_logo_pne_rgb

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_sh_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_ruebsamen
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_windcomm-logo
  • Newlist_fin_logo_pne_rgb
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo_idaswind
  • Newlist_logo.enervest
  • Newlist_logo.hawe
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.wengmbh

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki