2020-10-31
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/35522-enbw-aerodyn-ostsee-greifswald-schwimmend-offshore-test-prototyp-china-massstab-betonfertigteile-nezzy

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Nezzy² lernt in der Ostsee schwimmen

Das Forschungsprojekt von EnBW und aerodyn wird künftig im Greifswalder Bodden erstmals im Meer getestet

Nezzy² ist gerade an der Kaikante im Hafen Vierow ins Wasser eingetaucht, hängt aber noch am Kranhaken (Bild: EnBW / aerodyn / Fotograf Jan Oelker)Nezzy² ist gerade an der Kaikante im Hafen Vierow ins Wasser eingetaucht, hängt aber noch am Kranhaken (Bild: EnBW / aerodyn / Fotograf Jan Oelker)

Bei Nezzy² handelt es sich um eine schwimmende Windkraftanlage: Der 18 Meter hohe Prototyp im Maßstab 1:10 besteht aus zwei Windkraftturbinen auf einer schwimmenden Plattform aus Betonfertigteilen.

Drei Monate lang wurde Nezzy² in einem Baggersee bei Bremerhaven getestet, jetzt schwimmt die Anlage 650mvor dem Hafen Vierow und ist mit Leinen am Meeresboden verankert. Nach der Abnahme durch das Wasser- und Schifffahrtsamt werden die Partner in dem neuen zweimonatigen Test untersuchen, wie sich die schwimmende Anlage bei Wind und Wellen verhält. Verlaufen die Tests auch in der Ostsee positiv, soll sich Nezzy² in Originalgröße Ende 2021 oder Anfang 2022 in China beweisen.

„Das Potential ist riesig. Neue Länder und Meeresflächen mit großen Wassertiefen kommen mit der neuen Technik künftig für Offshore-Windenergie in Frage“, erklärt Hannah König, Leiterin Wind- und Maritime Technik bei der EnBW. Die EnBW unterstützt die Entwicklung nicht nur, das Unternehmen plane auch selbst schwimmende Anlagen einzusetzen: „Insbesondere Frankreich ist für uns ein interessanter Markt“, sagt König.

Die EnBW und das norddeutsche Ingenieurunternehmen aerodyn engineering erproben gemeinsam diese neue Offshore-Technologie. „Wir sind überzeugt, dass Nezzy² der internationalen Offshore-Windindustrie ermöglichen wird, in Zukunft noch kostengünstiger Windstrom vom Meer zu erzeugen. Mit EnBW konnten wir einen Partner gewinnen, der seine zehnjährige Erfahrung beim Bau und Betrieb von Offshore-Windparks in unseren Test einbringt", erklärt aerodyn-Geschäftsführer Sönke Siegfriedsen.

 

Quelle:
EnBW
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
EnBW, aerodyn, Ostsee, Greifswald, schwimmend, offshore, Test, Prototyp, China, Maßstab, Betonfertigteile, Nezzy²
Windenergie Wiki:
Windpark



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.spreewind
  • Newlist_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logojurovent
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_elpress
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_agow_logo
  • Newlist_logo.dewi-occ
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_bwo_logo
  • Newlist_bwts_logo_farbig
  • Newlist_rts_wind_ag_logo_652x312px
  • Newlist_logo.tuev-sued-offshore

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki