2020-05-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/34199-liebherr-kran-ausleger-drehbuhne-schiff-offshore-installationsschiff-orian-deme-rostock-antrieb-montage

Meldung von Liebherr-MCCtec Rostock GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Heavy Lift Crane HLC 295000 erreicht nächsten Meilenstein

Die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH hat den nächsten Meilenstein in ihrem herausragenden Schwerlastprojekt erreicht. Mit dem Liebherr-Portalkran im Rostocker Hafen, dem TCC 78000, wurde kürzlich eines der prägnantesten Elemente des neuen Schwerlastkrans HLC 295000 auf dem Spezialschiff Orion installiert: der 145 Meter lange Ausleger.

 Es ist der leistungsstärkste Kran den Liebherr je gebaut hat (Alle Bilder: Liebherr) Es ist der leistungsstärkste Kran den Liebherr je gebaut hat (Alle Bilder: Liebherr)

Der nächste Meilenstein für den leistungsstärksten, je von Liebherr gebauten Kran wurde in Rostock vollendet. Der 145 Meter lange Ausleger wurde erfolgreich auf der Drehbühne installiert. „Wir blicken mit vollem Stolz auf den ersten Kran dieser Dimension. Der HLC 295000 wurde in unserem Werk entwickelt, gefertigt und direkt an der Kaikante installiert“, so Leopold Berthold, Geschäftsführer der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH, „nur durch die Einsatzbereitschaft und die jahrelange Erfahrung der beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verliefen die anspruchsvollen Montageprozesse so reibungslos.“ Bis Ende Februar wurden die Großkomponenten des Krans auf der Orion, dem Offshore-Installationsschiff, das künftig den HLC 295000 betreiben wird, montiert. Die Orion, die sich im Besitz der belgischen DEME-Gruppe befindet, verfügt über Dual-Fuel-Motoren und kann mit LNG Flüssigerdgas betrieben werden. Mit dem HLC 295000 an Bord sowie einer vergrößerten Deckfläche bietet das Schiff eine einzigartige Kombination aus Hebefunktionalität und Ladekapazität.

Der Hub der oberen Drehsäule war einer der ersten Höhepunkte des neuen TCC 78000 beim Aufbau des HLC 295000.

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die verschiedenen Installations- und Montageprozesse war der neue, schienengebundene Portalkran TCC 78000. Das von weitem sichtbare Wahrzeichen des Rostocker Liebherr-Werks war maßgeblich an der Installation der Großkomponenten beteiligt. Der TCC 78000 ist besser als alle anderen verfügbaren technischen Lösungen geeignet, die Offshore-Krane der nächsten Generation sicher und wirtschaftlich verladen und aufbauen zu können. Mit Hilfe des TCC 78000 wurden die Drehbühne, der A-Bock und der Ausleger des HLC 295000 auf das Spezialschiff gehoben und montiert. „Der Ausleger war das letzte große Konstruktionselement des Schwerlastkrans, das auf die Orion gehoben werden musste“, fügt Robert Pitschmann, Sales Project Manager des HLC 295000, hinzu, „wenn die letzten Montagearbeiten abgeschlossen sind, freuen wir uns schon sehr darauf, den HLC 295000 bei seinem ersten Einsatz im Moray East Windpark in Schottland in Aktion zu sehen.“

Am frühen Morgen wurde das Anheben des faltbaren A-Bocks umgesetzt. Das Umklappen ist ein innovativer Mechanismus, der die Gesamthöhe des Schiffes reduziert. Dadurch kann unter Brücken hindurchgefahren werden, womit die Fahrtzeiten zum Einsatz erheblich verkürzt werden.

Heavy Lift Cranes mit großem Funktionsumfang

Mit einer Hubleistung von bis zu 5.000 Tonnen bei einer Ausladung von 35 Metern und einer maximalen Hubhöhe von 175 Metern über dem Deck der Orion erschließt der HLC 295000 neue Märkte für die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH. Der Heavy Lift Crane und die Erweiterung des Schwerlastkranprogramms ist nicht zuletzt aufgrund der Energiewende fest in der Liebherr-Strategie verankert. Es werden deutlich mehr und größer dimensionierte Offshore-Windkraftanlagen gebaut, um eine nachhaltige Energieversorgung für heutige und zukünftige Generationen zu gewährleisten. Für den Bau dieser modernen Windkraftanlagen ist die einzigartige Hubhöhe des HLC mit bis zu 175 Metern ein entscheidender Faktor. Hinzu kommt der Trend zum Rückbau ausgedienter Offshore-Öl- und Gas-Förderanlagen, bei denen große und schwere Teile auf offener See demontiert werden müssen. Die neue HLC-Serie von Liebherr kann dies aufgrund der Hubkapazität von bis zu 5.000 Tonnen problemlos bewältigen. „Entscheidend ist die Vielfalt der Anwendungen, die der HLC in Kombination mit seinem großen Funktionsumfang abdecken kann. Liebherr-Schwerlastkrane werden für verschiedene Hebeoperationen auf der ganzen Welt eingesetzt", fasst Berthold zusammen.

Spezifikationen des HLC 295000

Maximale Hubkapazität

  • Haupthub: 5.000 t bei 35 m Ausladung
  • Hilfshub 1 und 2:
    • 1.500 t bei 70 m Ausladung
    • 200 t bei 151 m Ausladung

Antriebsleistung: 10 x 800 kW

Heavetronic® (AHC) mit Safety Work Load: 800 t

Hilfshub- und Schleppwinden: 13

Maximale Hubhöhe über Deck:

  • Haupthub: 135 m
  • Hilfshub 1: 165 m
  • Hilfshub 2: 175 m
Quelle:
Liebherr
Autor:
Pressestelle
Link:
www.liebherr.com/...
Keywords:
Liebherr, Kran, Ausleger, Drehbühne, Schiff, offshore, Installationsschiff, Orian, DEME, Rostock, Antrieb, Montage
Windenergie Wiki:
Windpark, Energiewende



Alle Meldungen Von Liebherr-MCCtec Rostock GmbH

Kein_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_universitaet_rostock_logo
  • Newlist_agora_logo
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_logo.seaports
  • Newlist_logo.rotor-energy
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo
  • Newlist_logoschwarzelektromotoren
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_hannover_messe_logo
  • Newlist_windenergy_logo
  • Newlist_lee_nrw_logo
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_radolid_logo
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_lap_logo
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_logo.allcon_neu
  • Newlist_partzsch_windgeneratoren_service

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2020 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki