2018-11-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/27863-verlegeschiff-seekabel-prysmian-group-investition-energiekabel-offshore

Meldung von Prysmian Group

List_prysmian_group_logo

Zum Branchenprofil von


Prysmian Group investiert in neues Verlegeschiff für Seekabel

Voll einsatzfähig ab 2020 wird es der modernste und leistungsfähigste Kabelleger auf dem Markt sein

Image: PrysmianImage: Prysmian

Die Prysmian Group, Weltmarktführer im Bereich Energie- und Telekommunikationskabel und -systeme, kündigt eine Investition von über 170 Millionen Euro in einen neuen, hochmodernen Kabelleger an. Die Erweiterung der Flotte ist ein wichtiger, strategischer Vorteil für die Komplettlösungen von Prysmian. So bietet das Unternehmen integrierte Projekte an, die von der Entwicklung über die Fertigung und Installation bis hin zu kompletten Überwachungs- und Diagnoseservices („EPCI“) reichen. Das neue Schiff wird insbesondere die langfristigen Wachstumsperspektiven im Bereich der Seekabelinstallation unterstützen und die Kapazitäten der Prysmian Group für die Installation von Verbindungsleitungen und Durchführung von Offshore-Windprojekten ausbauen.

Als leistungsfähigster Kabelleger auf dem Markt soll das neue Schiff der Prysmian Group eine größere Projektflexibilität bieten. Dafür ist er mit fortschrittlichen Funktionen ausgestattet: Die Durchführung von Installationen in Wassertiefen von mehr als 2.000 Metern; eine erhöhte Kabeltragfähigkeit dank großer Kabelrotationsplattformen sowie die Möglichkeit, auch komplexe Installationsvorgänge durchzuführen, die eine Vielzahl von Vergrabungssystemen unterstützen – einschließlich Schwerlastpflüge. Zusätzlich verfügt es über modernste Positionierungs- und Seetransportsysteme und stellt eine insgesamt geringere Umweltbelastung dar. Die Lieferung des Kabellegers wird im zweiten Quartal 2020 erwartet.

Die neue strategische Investition wird die Wiedereinlagerung von Installationsarbeiten bei gleichzeitiger termingerechter Lieferung und Ausführung ermöglichen. So können die Kapazitäten der Prysmian Group ausgebaut und ihre Position als Industrieführer im Bereich Seekabel und –systeme gestärkt werden. In seiner bestehenden Flotte arbeitet der Konzern bisher mit dreien der weltweit modernsten Kabelleger - Giulio Verne, Cable Enterprise und Ulisse. Zudem verfügt die Gruppe über die größte Bandbreite von Hightech-Installationsgeräten und Verlegungstechniken wie dem Hydroplow, den PLB-Maschinen Sea Mole und Otter sowie der HD3-Pflugtechnologie.

Die Untersee-Abteilung der Prysmian Group sicherte sich im Jahr 2017 mehrere wichtige Aufträge mit einem soliden Umsatz von etwa einer Milliarde Euro. Dadurch verbuchte sie ein stabiles Auftragsbuch von über 2,4 Milliarden Euro, Stand 31. Dezember 2017. Zu den jüngsten Großprojekten des Konzerns zählen eine IFA2-Anlage für die Unterseeverbindung zwischen Großbritannien und Frankreich sowie eine NGCP-Verbindung auf den Philippinen. Auf dem Markt für Offshore-Windverbindungen gewann Prysmian Ausschreibungen von RTE und wird drei Offshore-Windkraftanlagen mit dem französischen Stromnetz verbinden.

Quelle:
Prysmian Group
Autor:
Pressestelle
Link:
www.prysmiangroup.com/...
Keywords:
Verlegeschiff, Seekabel, Prysmian Group, Investition, Energiekabel, offshore
Windenergie Wiki:
Ausschreibungen



Alle Meldungen Von Prysmian Group

List_prysmian_group_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_prysmian_group_logo
  • Newlist_logo.baltic-taucher
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo
  • Newlist_ela_logo
  • Newlist_logo.ost
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_aarsleff_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_schunk_logo
  • Newlist_logo.emsship
  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_senvion_logo
  • Newlist_rosch_logo
  • Newlist_bdo_logo_cmyk
  • Newlist_logo.linsinger
  • Newlist_logo.afw-cuxhaven
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_logo.helitravel
  • Newlist_ewg_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 17. Windmesse Symposium 2019 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki