2019-09-15
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/13675-farbe-gegen-vogelsterben

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Farbe gegen Vogelsterben

Windkraftgegner bringen gerne das durch Windkraftanlagen angeblich ausgelöste Vogelsterben als Argument gegen Windenergie. Immer wieder geraten Tiere in die Anlagen und kommen dabei ums Leben. Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden.

Es ist ein großes, weithin beachtetes Experiment, das im Smøla-Windpark gestartet ist. In Norwegens größtem Windpark werden derzeit verschiedene Methoden getestet, die das Vogelsterben in Zukunft verhindern sollen. 68 Turbinen stehen im Park, bei vieren von ihnen wird nun jeweils ein Rotorblatt mit schwarzer Farbe gestrichen. Dadurch sollen die Rotorblätter für sich im Flug befindliche Vögel besser sichtbar sein, sodass die Tiere noch rechtzeitig beisteuern können. Mehrere Unternehmen, darunter Vattenfall und Statoil, beteiligen sich an dieser Untersuchung. Das zeigt, wie wichtig dieses Thema den Konzernen ist. Kein Wunder, denn gerade Windkraftgegner bringen immer wieder das Argument, dass durch die Anlagen zu viele Vögel umkommen.

Neben der schwarzen Farbe wird im Smøla-Windpark laut Statkraft ebenfalls mit UV-Licht experimentiert. Vögel können dieses Licht sehr viel besser wahrnehmen als Menschen, sodass man die Anlagen mit entsprechenden Lampen ausstatten könnte. Das Licht dieser Lampen würde die Menschen nicht stören, von den Tieren dagegen schneller wahrgenommen. Allerdings scheint dies zunächst nur eine Lösung für Onshore-Anlagen zu sein, da extra Wartung für diese Lampen notwendig wäre.

Offshore eignet sich die Methode eher weniger, wie die Wissenschaftler betonen, die an der Untersuchung beteiligt sind. Hier läge wohl eine Verbindung der beiden Methoden auf der Hand: Farbe, die UV-Licht reflektiert. Diese Farbe könnte gleich bei der Produktion auf die Rotorblätter aufgetragen werden und ist weitestgehend wartungsfrei.

Nicht nur deshalb schauen viele Unternehmen in der Windenergiebranche mit Spannung auf den Ausgangs dieser Untersuchungen.

Insgesamt muss allerdings betont werden, dass die Rate an Vögeln, die durch Windkraftanlagen zu Tode kommen, immer noch niedriger ist, als die Anzahl der Vögel, die beispielsweise durch Wolkenkratzer oder streunende Katzen zu beklagen ist. Mehr zu diesem Thema finden Sie beim Bundesverband WindEnergie e.V.: http://www.wind-energie.de/infocenter/naturschutz

 

Lesen Sie den kompletten Artikel unter dem Link bei Statkraft!

Quelle:
Statkraft / Katrin Radtke
Email:
presse@windmesse.de
Link:
www.statkraft.com/...
Windenergie Wiki:
Windpark, Turbine, Offshore



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_pne_claim_rgb
  • Newlist_enova_logo
  • Newlist_gewi
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo.windplan
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo.overspeed

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2019 | Impressum | Wir über uns | Windmesse und Smart Energy - Symposien 2020 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki