2023-02-07
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/7591-albers-neue-landesregierung-muss-kurs-pro-windenergie-in-nrw-aufnehmen

Meldung von Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE)

List_bwe_logo

Zum Branchenprofil von


Albers: Neue Landesregierung muss Kurs pro Windenergie in NRW aufnehmen

Der 2. Branchentag Windenergie NRW in Oberhausen führt die Vertreter der Windindustrie - insbesondere auch der Zuliefererindustrie - aus Nordrhein-Westfalen mit politischen Entscheidungsträgern aus Land, Regionen und Kommunen zusammen. In seinem Grußwort auf dem Branchentag appellierte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands WindEnergie, an die künftige Landesregierung in Düsseldorf, endlich die Bremsen für den weiteren Ausbau der Windenergie zu lösen. "Bei allen aktuellen Debatten um Laufzeitverlängerung und Brennelementesteuer darf die Hauptaufgabe für den Klimaschutz in Deutschland nicht aus dem Blickfeld geraten. Wir müssen die Windenergie an Land in Deutschland ambitioniert ausbauen - gerade auch in Nordrhein-Westfalen. Die neue Landesregierung in Düsseldorf steht in der Pflicht, endlich einen Kurs pro Windenergie einzuschlagen. 1,5 Prozent der Landesfläche müssen für die Nutzung der Windenergie ausgewiesen werden", erklärte Hermann Albers.

Einen Tag nach den energiepolitischen Gesprächen im Kanzleramt betonte Albers in Oberhausen, dass sich das energiepolitische Konzept der Bundesregierung nicht nach den Interessen der Kernkraftwerksbetreiber, sondern im Interesse des Klimaschutzes nach den erneuerbaren Erzeugungskapazitäten zu richten habe. "Die Nutzung der Windenergie und längere Laufzeiten von Kernkraftwerken stehen in einem Systemkonflikt. Längere Laufzeiten für Kernkraftwerke verstopfen Stromnetze und blockieren die Windenergie in Deutschland. Eine Laufzeitverlängerung steuert direkt in die energiepolitische Sackgasse. Sie verhindert Innovationen in der regenerativen Energiewirtschaft und zementiert bestehende Oligopole einer grundlastorientierten Energieerzeugung", so Albers.

Gerade am Beispiel Nordrhein-Westfalen wird deutlich, wie unmittelbar politische Rahmenbedingungen den Ausbau der Windenergie behindern können. "Seit dem Amtsantritt im Jahr 2005 hat die Landesregierung unter Ministerpräsident Rüttgers den Ausbau der Windenergie massiv behindert. Durch die Einführung von hoch ineffizienten Höhenbegrenzungen, Abstandsregelungen und Kompensationsleistungen bleiben derzeit viele für die Windenergie geeignete Flächen ungenutzt", betonte Albers. "Es ist höchste Zeit, den Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen voranzutreiben. Dringend notwendig ist eine Formulierung des Windkrafterlasses pro Windenergie und eine sinnvolle Änderung der Repoweringerlasses, um der Regionalplanung klare Vorgaben für effektiven Klimaschutz zu geben." Die starke, mittelständisch geprägte Zuliefererindustrie in Nordrhein - Westfalen kann von einem Aufschwung der Windenergie nur profitieren. Das sichert zukunftssichere Arbeitsplätze im einwohnerstärksten Bundesland. "Wer heute nicht die Kraftwerke von morgen baut - sprich erneuerbare Energienanlagen - , hat morgen gar keine Kraftwerke mehr im Land. Alte, konventionelle Kraftwerke werden im erneuerbaren Kraftwerkspark der Zukunft nicht mehr gebraucht", betonte Albers.

Aktuell drehen sich Windräder mit einer installierten Leistung von etwa 2800 Megawatt zwischen Rhein und Weser. Mit einer Landesplanung pro Windenergie sind in Nordrhein-Westfalen zwischen 4000 und 4500 Megawatt bis 2020 möglich. Bundesweit sind bis 2020 unter Beibehaltung des Ausstiegs aus der Kernenergie moderne Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von 45.000 Megawatt an Land und bis zu 10.000 Megawatt auf hoher See zu erwarten. Damit kann die Windenergie bereits in zehn Jahren 25 Prozent des Strombedarfs bereit stellen.
Quelle:
Bundesverband WindEnergie e.V.
Autor:
Ulf Gerder
Email:
u.gerder@wind-energie.de
Link:
www.wind-energie.de/...
Windenergie Wiki:
Megawatt



Alle Meldungen Von Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE)


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_logo.hilma
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_abo_wind_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2023 | Impressum | Wir über uns | 20. Windmesse Symposium und 3. Smart Energy Symposium 2023 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Symposien 2022 | Wiki