2024-07-15
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/46686-zement-emmissonsfrei-klimaneutral-vatenvall-cemvision

Meldung von Vattenfall Europe Sales GmbH

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Vattenfall und Cemvision kooperieren - für nahezu emissionsfreien Zement

Sie haben eine Vereinbarung (LOI) über die Entwicklung und zukünftige Lieferung geschlossen. Der neue Zement hat das Potenzial, die Kohlendioxidemissionen im Vergleich zu herkömmlichem Zement um 95 Prozent zu reduzieren.  

Bild: ©  Cemvision, Zementproduktion in PolenBild: © Cemvision, Zementproduktion in Polen

Der neue Zement hat verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, wie z. B. für Fundamente für Windkraftanlagen, im Bereich der Stromnetze oder für Betonfertigteile. Sowohl Vattenfall als auch seine Zulieferer könnten wichtige neue Kunden für dieses innovative neue Produkt werden.

Cemvision entwickelt Zement aus recycelten Reststoffen aus Branchen wie Bergbau und Stahlindustrie, die in einem Prozess hergestellt werden, bei dem die Brennöfen von Cemvision mit fossilfreier Energie betrieben werden. Im Vergleich zur traditionellen Zementproduktion, die aufgrund der Verwendung von neuem Kalkstein und fossilen Brennstoffen große Mengen an Kohlendioxid ausstößt, kann Cemvision dadurch den CO2-Fussabdruck um bis zu 95 Prozent reduzieren.

„Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Vattenfall zu vertiefen und sie in unserem wachsenden Kundenstamm willkommen zu heißen. Bereits heute reduzieren wir in unserer Demoproduktion die Kohlenstoffemissionen um 80 Prozent, und wenn wir Prozesse und Lieferkette optimieren, werden wir sie bis 2030 um bis zu 95 Prozent reduzieren. Nahezu emissionsfreier Zement ist der effizienteste Weg, um erhebliche Klimavorteile zu erzielen, ohne die Gesamtkosten eines Bauprojekts zu erhöhen. Es muss nicht schwierig sein, sich zu ändern, aber es ist wichtig, rechtzeitig damit zu beginnen und den Übergang zu beschleunigen", sagt Oscar Hållén, CEO von Cemvision.

„Vattenfall ist sehr positiv gestimmt, sich an der Entwicklung eines Marktes für nahezu emissionsfreien Zement zu beteiligen, indem wir als Kunde Nachfrage schaffen. Wir können auch bei der Produktüberprüfung in unserem Betonlabor beitragen. Die globalen Auswirkungen der Zementproduktion machen es notwendig, einen Weg mit möglichst geringen Kohlenstoffemissionen zu finden, das Klima und die Zukunft des Bauens erfordern dies. Dies ist eine innovative Lösung mit großem Potenzial", sagt Annika Ramsköld, Head of Sustainability, Vattenfall.

Cemvision Zementproduktion in Polen (Foto: Cemvision)

Als Mitglied und Gründer der First Movers Coalition, FMC, hat sich Vattenfall verpflichtet, bis 2030 mindestens 10 Prozent seiner Zement- oder Betoneinkäufe so emissionsneutral wie möglich zu machen. Das übergeordnete Ziel des FMC ist es, Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, indem ein Markt für neue Technologien geschaffen wird, die entscheidend sind, um bis 2050 nahezu null Emissionen zu erreichen.

Fakten:

Die Zementindustrie ist derzeit für etwa 8 Prozent der weltweiten Kohlendioxidemissionen verantwortlich, und die Nachfrage nach Zement wird voraussichtlich weiter steigen. Die Herstellung von so genanntem Portlandzement, dem heute dominierenden Zementstandard, trägt zu Kohlenstoffemissionen von insgesamt 850 kg CO2e pro Tonne bei. Davon werden rund 60 Prozent der Emissionen aus der chemischen Reaktion freigesetzt, die beim Erhitzen von Kalkstein auftritt, 40 Prozent stammen aus der Nutzung fossiler Brennstoffe, um die erforderlichen hohen Temperaturen in den Brennöfen zu erreichen. FMC-Mitglieder verpflichten sich, nahezu emissionsfreien Zement oder Beton zu kaufen, der unter anderem Zement mit einem CO2-Fußabdruck von weniger als 184 kg CO2e pro Tonne erfüllt. Der neue Zement von Cemvision wird voraussichtlich 45 kg CO2e pro Tonne emittieren.

Über Cemvision

Cemvision stellt unter dem Namen Re-ment ressourceneffizientere Hochleistungszemente her, die die Kohlenstoffemissionen im Vergleich zu herkömmlichem Portlandzement um bis zu 95 Prozent reduzieren. Wenn die Karbonatisierung, die Fähigkeit des Betonendprodukts, Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu binden, einbezogen wird, liegen die Emissionen nahe Null. Das Unternehmen wurde 2020 von erfahrenen Führungskräften und Forschern aus der Zementindustrie gegründet und wird von führenden Investoren wie Bill Gate's Breakthrough Energy, Norrsken Foundation, EQT Foundation, BackingMinds, Polar Structure und Zacua Ventures unterstützt.

Vattenfall         

Vattenfall ist ein führendes europäisches Energieunternehmen, das seit mehr als 100 Jahren durch Innovation und Zusammenarbeit die Elektrifizierung der Industrie vorantreibt, Haushalte mit Energie versorgt und die Lebensweise der Menschen modernisiert. Unser Ziel ist die Fossilfreiheit – eine Zukunft, in der wir es allen ermöglichen fossilfrei zu leben, sich fortzubewegen und Dinge zu produzieren. In unserer gesamten Wertschöpfungskette wollen wir bis 2040 Netto-Null-Emissionen erreichen. Wir beschäftigen konzernweit rund 21.000 Mitarbeitende, haben etwa 14 Millionen Kunden und sind hauptsächlich in Schweden, Deutschland, den Niederlanden, Dänemark und Großbritannien tätig. Vattenfall befindet sich vollständig im Besitz des schwedischen Staates.
Für weitere Informationen siehe: Vattenfall – Wir arbeiten an der Fossilfreiheit

Quelle:
Vattenfall
Autor:
Magnus Kryssare, Pressesprecher Vattenfall
Email:
press@vattenfall.com
Keywords:
Zement, emmissonsfrei, klimaneutral, Vatenvall, Cemvision



Alle Meldungen von Vattenfall Europe Sales GmbH

Kein_logo

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki