2024-05-28
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/43751-siemens-gamesa-arcelormittal-indien-windpark-windenergieanlage-hybrid-solar-stahlwerk-leistung-mw-dekarbonsierung-energieitensiv

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Siemens Gamesa sorgt für grünen Stahl aus Indien

Siemens Gamesa hat mit der indischen Tochtergesellschaft des Stahlkonzerns ArcelorMittal einen Vertrag über die Lieferung von 46 Windturbinen des Typs SG 3.6-145 für ein Projekt mit einer Gesamtleistung von 166 MW in Andhra Pradesh unterzeichnet.

Bild: Siemens GamesaBild: Siemens Gamesa

Die Windkraftanlagen sind Teil eines 989-MW-Wind-Solar-Hybridprojekts von AM Green Energy Private Limited (AMGEPL), einem Gemeinschaftsunternehmen von ArcelorMittal S.A. und ArcelorMittal Nippon Steel India Limited (AM/NS India). Der so erzeugte saubere Strom wird von einem der Stahlwerke des Unternehmens in Hazira im Bundesstaat Gujarat genutzt und stellt einen dringend benötigten Impuls für die Dekarbonisierungsbemühungen der Industrie im Land dar.

Das Stahlwerk ist durch diesen Vertrag in der Lage, 20 % seines Strombedarfs aus erneuerbaren Energiequellen zu decken und gleichzeitig dazu beitragen, seine Kohlenstoffemissionen um 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr zu reduzieren.

"Diese Partnerschaft mit dem zweitgrößten Stahlproduzenten der Welt eröffnet der Windindustrie in Indien enorme Möglichkeiten, insbesondere für die energieintensive Stahlindustrie, die ihre Anstrengungen zur Erreichung der Kohlenstoffemissionsziele beschleunigt. Wir sind zuversichtlich, dass wir dieses wegweisende Projekt realisieren können, das dem Bundesstaat Andhra Pradesh neue Impulse im Bereich der erneuerbaren Energien geben wird", sagte Navin Dewaji, CEO der Region Asien-Pazifik für das Onshore-Geschäft von Siemens Gamesa.

"Große Mengen sauberer Energie sind erforderlich, um die Netto-Null-Ziele von Unternehmen und Ländern zu erreichen, und wir freuen uns, dass wir diesen Weg in Indien mit Nachdruck eingeschlagen haben. Unsere Partnerschaft mit Siemens Gamesa für dieses Benchmark-Modellprojekt zeigt, wie der Aufbau von Partnerschaften und die Zusammenarbeit über die gesamte Lieferkette hinweg uns dabei helfen können, unsere Dekarbonisierungsziele schneller zu erreichen", sagte Amit Harlalka, Vice President, ArcelorMittal und CFO, AM/NS India. 

Siemens Gamesa wird die Turbinen in Indien herstellen und noch im zweiten Quartal 2023 mit der Auslieferung beginnen.

Quelle:
Siemens Gamesa
Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Siemens Gamesa, ArcelorMittal, Indien, Windpark, Windenergieanlage, Hybrid, Solar, Stahlwerk, Leistung, MW, Dekarbonsierung, energieitensiv
Windenergie Wiki:
Turbine



Alle Meldungen von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_logo_arcelormittal
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_ge_vernova_standard_rgb_evergreen
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_logo_idaswind
  • Newlist_iwtma_logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_aon_logo_signature_red_rgb
  • Newlist_logo.hawe
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_logo__orange-blue_
  • Newlist_rosendahl_windtechnik_logo_weiss_neu_druck
  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_logo_oat_pitch_control
  • Newlist_logo.wengmbh

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki