2022-06-27
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/39938-equinor-polenergia-siemens-gamesa-turbine-windpark-polen-entwicklung-offshore-land-windkraftanlage-fortschritt-leistung-anzahl

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Polnische Offshore-Branche nimmt nächsten Schritt

Die Entwickler der geplanten Offshore-Windparks Equinor und Polenergia haben sich für einen bevorzugten Lieferanten von Windenergieanlagen für die Projekte MFW Baltyk II und MFW Baltyk III entschieden. Die Wahl fiel auf den deutsch-spanischen Turbinenhersteller Siemens Gamesa.

Bild: Siemens Gamesa Renewable EnergyBild: Siemens Gamesa Renewable Energy

Die beiden gepplanten Offshore-Windparks vor der polnischen Küste werden eine installierten Gesamtleistung von 1.440 MW haben. Im Rahmen der angekündigten Vereinbarung wird Siemens Gamesa seine größte Offshore-Windturbine, die SG 14-236 DD, liefern, um die maximale kombinierte Kapazität der beiden Projekte zu erzielen. Die Turbine hat eine Nennleistung von 14 MW und kann mit Power Boost eine Leistung von bis zu 15 MW erreichen. Die genaue Anzahl der Anlagen wird erst in einer späteren Phase der Entwicklung festgelegt, wenn der endgültige Liefervertrag für die Turbine sowie die Service- und Garantievereinbarungen abgeschlossen sind.

"Mit der Auswahl des bevorzugten Turbinenlieferanten erreichen wir einen weiteren Meilenstein, der unsere Projekte voranbringt und die besten Technologien auf den polnischen Markt und die Entwicklung der Offshore-Windindustrie bringt. Unser Ziel ist es, diese Projekte so zu realisieren, dass diese wettbewerbsfähige Quelle sauberer und erneuerbarer Energie auf der Grundlage führender Lösungen nach Polen kommt. Wir glauben, dass diese Zusammenarbeit mit Siemens Gamesa den Fortschritt unserer Projekte weiter beschleunigen wird, die dem polnischen Markt und den polnischen Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten bieten, in die lokale Lieferkette eingebunden zu werden", sagt Michal Kolodziejczyk, Country Manager von Equinor in Polen.

Die beiden Windparks nördlich des nördlichsten Punktes des polnischen Festlandes sollen mit Hilfe der SG 14-236 DD saubere Energie für zwei Millionen polnische Haushalte liefern. Beide 720-MW-Vereinbarungen unterliegen noch den üblichen Bedingungen, einschließlich der endgültigen Investitionsentscheidung und der erforderlichen Genehmigungen, die für 2024 geplant sind. Die ersten Stromlieferungen werden für 2027 erwartet.

Marc Becker, CEO der Siemens Gamesa Offshore Business Unit, sagt: "Siemens Gamesa freut sich, einmal mehr die Offshore-Revolution anzuführen und den Startschuss für das Offshore-Windabenteuer eines weiteren Landes zu geben. Mit unserer neuesten Offshore-Turbine - der SG 14-236 DD - können wir Polen von Anfang an bewährte Technologie und unvergleichliche Erfahrung zur Verfügung stellen. Wir können dazu beitragen, die Kraft der Windenergie zu erschließen, während das Land darauf hinarbeitet, seine beeindruckenden Ziele im Bereich der erneuerbaren Energien zu erreichen.

Autor:
Windmesse Redaktion
Email:
presse@windmesse.de
Keywords:
Equinor, Polenergia, Siemens Gamesa, Turbine, Windpark, Polen, Entwicklung, offshore, Land, Windkraftanlage, Fortschritt, Leistung, Anzahl
Windenergie Wiki:
MW



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_nrw_logo
  • Newlist_logo_offtec_claim
  • Newlist_logo_oat_pitch_control
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_akzonobel_logo_rgb_blue
  • Newlist_notus_energy_farbe
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_gwec_logo_new
  • Newlist_logo.weigt
  • Newlist_ge_renewable_energy_blau
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_logo
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_stiftung_offshorewind
  • Newlist_windeurope_primary_rgb
  • Newlist_bawue_logo
  • Newlist_rlp-logo
  • Newlist_thueringen

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki