2021-12-02
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/39297-shm-woelfel-phoenix-contact-schaden-rotorblatt-windenergie-windparkbetreiber

Meldung von Wölfel Wind Systems GmbH

List_woelfel_logo

Zum Branchenprofil von


1+1=3 – Phoenix Contact und Wölfel Wind Systems bündeln ihre Kernkompetenzen

Manchmal ergibt eins und eins mehr als die pure Addition der Zahlen. Structural Health Monitoring (SHM) von Rotorblättern ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe, für die es sehr gute Hardware als auch eine professionelle Datenanalyse braucht, um wirklich präzise und frühzeitige Aussagen über strukturelle Schäden am Rotorblatt treffen zu können. Aus diesem Grund haben sich nun zwei Spezialisten zusammengetan, um Windparkbetreibern die bestmögliche Kräftebündelung am Markt bieten zu können.

Phoenix Contact bietet innovative Automatisierungs- und Verbindungstechnik für die Ausrüstung Ihrer
Windenergieanlage oder Ihres gesamten Windparks . Die Produkte überzeugen durch besondere Robustheit und clevere Funktionen. Dabei sind eine anwenderfreundliche Bedienung und ein nahtloses Zusammenspiel selbstverständlich.
Wölfel Wind Systems ist europäischer Marktführer im Bereich der Strukturüberwachung von Offshore-Windparks und hat insbesondere in der Datenanalyse heute verbunden mit KI über Jahrzehnte eine im Markt einmalige Kernkompetenz aufgebaut. Die Zusammenführung dieser Kompetenzen generiert einen erheblichen Mehrwert für
Windparkbetreiber:

• Sie werden frühzeitig über Schäden und Strukturveränderungen informiert und sind so in der Lage proaktiv zu handeln.
• Wartungsintervalle werden planbarer, „schwarze Schafe“ in Ihrem Windpark können identifiziert und entsprechend zielgerichtet angegangen werden. Für unauffällige Anlagen können Sie die Intervalle entsprechend verlängern.
•Die Kosten für Serviceeinsätze sowie die Stillstandszeiten können somit signifikant reduziert werden.

„Wir erwarten uns von dieser Zusammenarbeit einen deutlichen Vorteil für die Betreiber, denn das
Zusammenspiel von professioneller Hardware von Phoenix Contact mit der hohen
Datenanalysekompetenz von Wölfel Wind Systems wird zu einer spürbaren Optimierung in der
Betriebsführung beitragen“ sagt Dr. Bastian Ritter, Produktmanager Monitoring-Systeme Wölfel.

Pressekontakt Wölfel:
Monika Hofmann-Rösener | hofmann-roesener@woelfel.de | +49 (931) 49708 - 630

Quelle:
Wölfel
Autor:
Monika Hofmann-Rösener
Email:
hofmann-roesener@woelfel.de
Keywords:
SHM, Woelfel, Phoenix Contact, Schaden Rotorblatt, Windenergie, Windparkbetreiber
Windenergie Wiki:
Windpark, Offshore



Alle Meldungen Von Wölfel Wind Systems GmbH

List_woelfel_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_woelfel_logo
  • Newlist_logo.phoenixcontact
  • Newlist_logo.wengmbh
  • Newlist_bwo_logo
  • Newlist_logo.dewi-occ
  • Newlist_phoenix_phd_logo
  • Newlist_fachagentur_land_logo
  • Newlist_logo.specialbladeservice
  • Newlist_abo_wind_logo
  • Newlist_windmesse_logo_pos
  • Newlist_weidm_ller_ob_rgb
  • Newlist_logo.windplan
  • Newlist_bmu_logo
  • Newlist_eno_energy_ogo_claim
  • Newlist_tuev_nord_logo_blau
  • Newlist_weidmueller_logo
  • Newlist_logo.schraubenwerk
  • Newlist_dlr
  • Newlist_logo.overspeed
  • Newlist_logo.windigo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki