2024-05-30
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/23287-indien-erlasst-ubertragungskosten-fur-wind-und-solarstromprojekte

Meldung von Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)


Indien erlässt Übertragungskosten für Wind- und Solarstromprojekte

Das indische Stromministerium Ministry of Power gab kürzlich bekannt, dass für Wind- und Solarstromanlagen keine Gebühren mehr für die Stromübertragung und dabei entstehende Verluste erhoben werden. Das Land will dadurch den Ausbau dieser Technologien vorantreiben, um seine ambitionierten Erneuerbare-Energien (EE)-Ziele zu erreichen.

Laut dem Ministerium gilt die Befreiung von Übertragungsverlusten und –gebühren über einen Zeitraum von 25 Jahren für Wind- und Solaranlagen, die durch Ausschreibung vergeben wurden. Hierfür ist erforderlich, dass die Solaranlagen vor dem 30. Juni 2017 und Windkraftanlagen vor dem 31. März 2019 an das Netz gehen. Darüber hinaus muss der Strom in das bundesstaatenübergreifende Stromnetz Interstate Transmission System (ISTS) in Indien eingespeist werden. Die erlassenen Übertragungskosten sollen v. a. den Ausbau von leistungsstarken Solarstrom- und Windkraftprojekten vorantreiben, auf die das Land angewiesen ist, um sein Ziel von 175 GW EE-Leistung bis 2022 zu erreichen. Zudem soll die Maßnahme gerade in Bundesstaaten mit geringem EE-Ausbaupotenzial dazu beitragen, die dortigen Renewable Purchase Obligations (RPO) zu erfüllen. Diese geben vor, welcher Stromanteil durch erneuerbare Energiequellen abgedeckt werden muss. Das indische Ministerium für neue und erneuerbare Energien Ministry of New and Renewable Energy (MNRE) erwartet darüber hinaus, dass die aufgehobenen Übertragungskosten im Solarbereich zu einer Senkung der Strompreise um etwa 10% führen werden.

Indiens Verluste bei der Stromübertragung und –verteilung zählen zu den höchsten der Welt. Laut der Weltbank sinken sie zwar seit 2003 kontinuierlich, 2013 beliefen sich die Verluste jedoch noch auf über 18% der Erzeugung. Der weltweite Durchschnitt lag für das gleiche Jahr bei lediglich 8%. Mitte 2016 waren ca. 8 GW Solarstromleistung installiert. Bis 2022 sind 100 MW geplant. Die Windkraftleistung beläuft sich auf etwa 27 MW und soll bis 2022 60 GW erreichen.

Quelle:
Exportinitiative Erneuerbare
Link:
www.export-erneuerbare.de/...
Keywords:
BMWi, Exportinitiative Erneuerbare, Indien, Übertragungskosten, Ausbau
Windenergie Wiki:
MW



Alle Meldungen von Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)


Weiteres zum Thema

Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_bmwi_logo
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_statkraft_logo
  • Newlist_logo_ere_rgb
  • Newlist_ge_vernova_standard_rgb_evergreen
  • Newlist_wpd-logo
  • Newlist_niedersachsen
  • Newlist_lee_bb_logo_horizontal_rgb_600px-1
  • Newlist_eehh_logo_deutsch
  • Newlist_bee_logo
  • Newlist_fee_logo
  • Newlist_aee_logo
  • Newlist_logo.teut
  • Newlist_triflex_logo
  • Newlist_juwi_logo_mit_verlauf_digital_srgb
  • Newlist_lbbw_logo
  • Newlist_maslaton_logo
  • Newlist_vensys_logo_rgb_high
  • Newlist_evk-logo-mit-unterzeile
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_energiequelle_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki