2024-07-15
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/21352-windenergie-in-zahlen-wie-die-amerikaner-durch-windstrom-sparen-auch-beim-schadstoffausstoss

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Windenergie in Zahlen: Wie die Amerikaner durch Windstrom sparen - auch beim Schadstoffausstoß!

Laut jährlicher AWEA-Studie zum US-Windmarkt haben amerikanische Windparks im Jahr 2015 dafür gesorgt, dass im Energiesektor der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid um ca. 132 Millionen Tonnen reduziert wurde. Das entspricht etwa den Abgasen von 28 Millionen Autos oder mehr als sechs Prozent des gesamten Kohlendioxids (CO2) aus der US-Stromerzeugung im vergangenen Jahr.

Des Weiteren hat die Windenergie eine Vielzahl von gesundheitsschädlichen Luftschadstoffen reduziert, darunter das Smog verursachende Schwefeldioxid (SO2) sowie Stickoxide (Nox), die für Asthma und andere Atemwegsprobleme verantwortlich sind. Windstrom ersetzte im Jahr 2015 andere Stromquellen, die ansonsten ca. 176.000 Tonnen SO2 und 106.000 Tonnen NOx produziert hätten, was auch einem Anteil von 7,3 Milliarden Dollar an eingesparten Kosten im Gesundheitswesen allein im letzten Jahr entspricht.

„Die Amerikaner können besser atmen und länger leben dank der Energie von amerikanischen Windkraftanlagen“, sagte Tom Kiernan (auf dem Bild rechts), CEO der AWEA dazu. „Die Vorteile einer saubereren Luft durch Windenergie ergeben eine Ersparung von 7,3 Milliarden Dollar im letzten Jahr, ohne den Wert der Kohlenstoff-Einsparungen mit einzubeziehen. Die Industrie gewinnt dadurch zusätzlich Tausende hochwertiger Arbeitsplätze und Milliarden von Dollar durch private Investitionen in die US-Wirtschaft. Mit Hilfe von Windkraft müssen die Bundesstaaten nicht länger einen Kompromiss zwischen sauberer Luft und einem starken Wirtschaftswachstum machen.“

Wie das US-Büro für Statistik kürzlich bekannt gab, arbeiten mittlerweile mehr als 2,5 Millionen Amerikaner in der Branche der erneuerbaren Enegrien, davon 77.000 in der Windbranche. Die Windkraft verdrängt unterdessen immer mehr Kraftwerke, die noch mit fossilen Energieträgern Strom produzieren. Eine typische neue Windturbine kann pro Jahr mehr als 4.200 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden, das Äquivalent von fast 900 Autos. Außerdem ist Windenergie die kostengünstigste Energiequelle, die durch den Clean Power Plan (CCP) von Barack Obama gefördert wird.

Während der US-Supreme Court nach einer erfolglosen Klage der Republikaner erst vor Kurzem ein zumindest vorübergehendes Festhalten am CCP anordnete, haben viele Bundesstaaten und Energieversorger bereits davon unabhängig angekündigt, mit erneuerbaren Energien und der Umsetzung des Plans weiter zu machen. Die Ansicht, dass die dauerhafte Senkung der CO2-Emmissionen notwendig für das Fortbestehen des Planeten ist, hat sich mittlerweile auch bei den bisher oft skeptischen Amerikanern durchgesetzt.

Im letzten Jahr sind die Emissionen des Energiesektors auf das niedrigste Niveau seit 1995 gefallen, wie das Business Council for Sustainable Energy (BCSE) und Bloomberg New Energy Finance kürzlich veröffentlicht haben. Und obwohl Amerika die Kohlenstoffbelastung im Energiesektor stark reduziert hat, sind die Strompreise in den USA heute 5,5 Prozent niedriger als im Jahr 2009.

Bild: AWEA

Wind hat im vergangenen Jahr in den USA über 190 Millionen Megawattstunden Strom produziert, genug, um 17,5 Millionen typische US-Haushalte mit Energie zu versorgen. Dadurch sind die USA weltweit die Nummer Eins in der Windenergieproduktion. Bis zum Jahr 2030 könnte die Windenergie sogar 20 Prozent zum amerikanischen Strommix beitragen, bis zum Jahr 2050 35 Prozent, wie das amerikanische Energieministerium schätzt. Damit einhergehend könnten bis 2050 weitere 400 Milliarden Dollar eingespart werden, die durch den Klimawandel entstehen würden. Hinzu kämen weitere 108 Milliarden Dollar im Bereich der Gesundheitsversorgung, vor allem zur Behandlung von Atemwegserkrankungen durch Luftverschmutzung. Dies würde das Leben von 22.000 Menschen retten.

Eindrucksvolle Zahlen, die erst belegen, dass Windenergie nicht nur sauberen Strom liefert, sondern in vielen Bereichen für eine Verbesserung der Lebensqualität sorgt.

Windenergie Wiki:
Windpark



Alle Meldungen von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2024 | Impressum | Wir über uns | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | 21. Windmesse Symposium 2024 | Wiki