2018-09-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/19991-neues-von-tembra-zu-den-themen-weiterbetrieb-von-wea-und-grosskomponententausch-ohne-mobilen-schwerlastkran

Neues von TEMBRA zu den Themen „Weiterbetrieb von WEA“ und „Großkomponententausch ohne mobilen Schwerlastkran“

Auf den diesjährigen 24. Windenergietagen vom 10.-12. November in Linstow präsentiert sich TEMBRA nun erstmals auch als Aussteller auf Stand Nr. C20 sowie mit zwei Fachvorträgen.

In logischer Konsequenz zu unseren klassischen Themen, der Konzeption und Entwicklung von kompletten Windenergieanlagen und Einzelkomponenten sowie der Optimierung von bestehenden Anlagenkonzepten bilden auch diese Themen bei uns neue Schwerpunkte:

Weiterbetrieb von WEA nach Ablauf der Betriebserlaubnis“ und „Großkomponententausch ohne mobilen Schwerlastkran“.

Im Einzelnen:

Weiterbetrieb von WEA nach 20 Jahren Betriebsdauer
Das Thema „Weiterbetrieb“ bekommt derzeit - gerade für Betreiber der „ersten Stunde“ - eine immer höhere Priorität! Viele Anlagen laufen seit Mitte der 90er Jahre immer noch sehr zuverlässig – doch nun direkt dem Ende ihrer offiziellen Betriebserlaubnis entgegen.

Zur Abschätzung der möglichen Restnutzungsdauer einer WEA über die 20 Jahre hinaus gilt derzeit noch kein einheitliches Bewertungsverfahren.

Gleichermaßen mit Blick auf die DIBt 2012, die „Richtlinie für den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen“ des Germanischen Lloyd (GL) sowie die Vorschläge aus dem BWE- Arbeitskreis bieten wir Ihnen auf Grundlage unserer langjährigen Erfahrungen aktuell folgende Leistungen an:

  • Unterstützung gutachterlicher Bewertungen / Zustandsprüfungen
    - Schwachstellenanalyse
    - Analytische Nachweise (Bruchmechanik, Wöhler-Konzept)

    Analytischer Nachweis im Sinne von Neubemessung

  • - WEA- und Standortspezifische Lastrechnung
    (berücksichtigt u.a. Windprofil, WEA-spezifische
    Besonderheiten, Betriebshistorie …)

Als WEA-Entwickler verfügen wir über sämtliche Voraussetzungen in den Bereichen Lastberechnung und FE-Nachweis!

In allen Fragen in Bezug auf Gutachten zum Weiterbetrieb von WEA ist TEMBRA deshalb ihr bevorzugter Partner!

Vortrag zu diesem Thema auf den 24. Windenergietagen
am 11.11.2015, 14.20 Uhr;
Referent: Dipl.-Ing. Christian Kasubek
Forum 4 im Raum Charleston 2/ TechWerk

Kranloser Großkomponententausch

Darüber hinaus arbeitet TEMBRA zurzeit an einem innovativen Konzept zum kranlosen Großkomponententausch an WEA.

Ziel der Entwicklung ist eine herstellerübergreifend anwendbare Plattform, die an jeder Windenergieanlage mit Stahlrohrturm Verwendung finden kann. Mit Hilfe dieser Plattform lassen sich deutliche Kosten- und Zeitersparnisse gegenüber einem herkömmlichen Getriebe- oder Generatortausch erzielen, da auf den Einsatz eines mobilen Schwerlastkranes verzichtet wird.

Mit der Entwicklung reagiert Tembra auf immer härtere Bedingungen auf dem WEA-Service Markt. Der Wunsch nach flexibleren und vor allem günstigeren Service-Einsätzen ist stärker denn je. Gemeinsam mit Service-Dienstleistern soll die Entwicklung nun schnellstmöglich zur Prototypenreife gebracht werden.

Vortrag zu diesem Thema auf den 24. Windenergietagen
am 11.11.2015, 9.40 Uhr; Referent: B.Sc. Lennart Dankelmann
Forum 10 im Konferenzraum / Technik

Quelle:
TEMBRA GmbH & Co. KG
Autor:
Sabine Scharobe
Email:
sas@tembra.com
Windenergie Wiki:
WEA, BWE







Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki