2021-09-20
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/1833-windenergieerlass-bedroht-arbeitsplatze-in-nrw

Windenergieerlass bedroht Arbeitsplätze in NRW

Der aktuell für NRW diskutierte Windenergieerlass bedroht die Existenz von langfristigen Arbeitsplätzen in NRW.

Der Ausbau der Windenergienutzung und die Möglichkeit des Repowerings soll gestoppt werden.

Der Entwurf zum überarbeiteten Windenergieerlass für NRW wurde in der vergangenen Woche im Kabinett vorgestellt und liegt nun als Textversion vor. Dieser Entwurf dokumentiert dabei die destruktive Einstellung der CDU/FDP Regierung, die sich eine Verhinderung der Windenergienutzung auf die Fahnen geschrieben hat.

Auch auf Bundesebene bestehen bei der CDU/CSU hinsichtlich der Ausrichtung zur weiteren Unterstützung der klimafreundlichen Windenergie Zweifel. Auf der einen Seite wird eine bewusste Scharfmachung gegen die erneuerbaren Energie in dem "Schwarzbuch grün-roter Energiepolitik" verfasst und veröffentlicht und auf der anderen Seite spricht sich Frau Merkel für eine Beibehaltung der Nutzung erneuerbarer Energien aus.

Der bislang gültige Windenergieerlass aus dem Jahr 2000 der 2002 überarbeitet wurde hat dazu geführt, dass über 2.200 Windenergieanlagen in NRW umweltfreundlichen Strom ohne einen zusätzlichen Ausbau von Stromnetzen produzieren können. Allein in NRW hängen 10.000 Arbeitsplätze von der Windenergienutzung ab. Alle großen Getriebehersteller haben Ihren Firmensitz in NRW. Nach dem Niedergang der Montanindustrie hat das Betätigungsfeld Windenergie Arbeitsplätze gesichert.

Die Windenergieanlagen müssen regelmäßig gewartet werden. So sichern durch den Service jeweils 7 aufgebaute Anlagen direkt einen Arbeitsplatz für die kommenden 20 Jahre. Der Beschäftigungseffekt konventioneller Kraftwerke im Betrieb ist demgegenüber viel geringer. Die neuen konventionellen Kraftwerke werden darüber hinaus so teuer werden, dass der Strompreis weiter steigen wird.

Mit dem jetzigen Entwurf des Windenergieerlasses wird der weitere Ausbau zum Erliegen kommen. Das wird mit sofortiger Wirkung Arbeitsplätze kosten und die Möglichkeit zur Schaffung neuer Arbeitsplätze nehmen. Es ist an der Zeit Zeichen zu setzen, dass der Wandel zu den erneuerbaren Energien nicht wieder rückgängig gemacht werden darf. Die Energiepreise konventioneller Energien werden weiter steigen und dabei klimaschädlich und unwiederbringlich aufgebraucht werden. Windenergie kann bereits heute konkurrenzfähig günstig Strom erzeugen.

Bereits realisierte und genehmigte Projekte sind davon nicht betroffen. Das von der SL Windenergie erst kürzlich vorgestellte Projekt Selm war innerhalb kurzer Zeit vergriffen. Auch die aktuell angebotene Beteiligung wird von Interessenten stark nachgefragt. Dies dokumentiert, dass Windenergieanlagen, entgegen den Aussagen vieler Politiker, auch in NRW erfolgreich betrieben werden können.
Quelle:
SL Windenergie GmbH, Gladbeck
Windenergie Wiki:
Repowering




Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_sabowind_logo
  • Newlist_logo.windstrom
  • Newlist_wkn_gmbh_neu
  • Newlist_pcp_logo
  • Newlist_ewe_logo
  • Newlist_fin_logo_pne_rgb
  • Newlist_umweltbank_logo-claim_rgb
  • Newlist_logo.juwi
  • Newlist_logo_web_inkl_neuer_url_web.energy
  • Newlist_sunbelt_logo
  • Newlist_windwaerts_logo
  • Newlist_abo_wind_logo

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki