2021-10-16
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/16070-spanien-windenergieausbau-kommt-zum-erliegen

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Spanien: Windenergieausbau kommt zum Erliegen

Energiereform sorgt für das Ende der heimischen Windindustrie / Firmen stehen vor Abwanderung ins Ausland

Nur eine einzige Windturbine wurde im ersten Halbjahr 2014 in Spanien neu errichtet: In Galizien wurde eine 0,08MW-Turbine aufgestellt. Damit liegt die bisher installierte Leistung des Landes bei 22.970,58 MW. Ansonsten sieht es düster aus auf dem spanischen Windenergiemarkt, wie die jetzt vom spanischen Windenergieverband AEE vorgelegten Zahlen belegen.

Der Grund dafür ist in der zu Beginn dieses Jahres verabschiedeten Energiereform zu finden, deren Maßnahmen vor allem die erneuerbaren Energien hart getroffen haben. Der Ausbau der Windkraft ist durch die Reform faktisch zum Erliegen gekommen. Um den Anstieg der Strompreise in den Griff zu bekommen, hat die Regierung harsche Maßnahmen durchgesetzt: Finanzielle Unterstützung in Form von Steuererleichterungen für Energieprojekte gibt es nicht mehr. Die Einspeisevergütung wurde abgeschafft, was dazu geführt hat, dass niemand mehr in Windenergie investieren möchte.

Besonders hart: Die Maßnahmen sind retroaktiv. Zwar waren Ende 2013 noch Windenergieprojekte mit einer Leistung von 177MW bei den spanischen Behörden registriert, sprich die Genehmigungen für die Projekte lagen vor, aber ob diese jemals gebaut werden, ist zur Zeit unklar. Die ursprüngliche Regelung hatte vorgesehen, dass alle diese Projekte über eine Laufzeit von 20 Jahren festgelegte Prämien erhalten. Das neue Gesetz hat diese Regelung jedoch für nichtig erklärt und dadurch potentielle Investoren verschreckt.

Das Gesetzespaket, das unter dem Namen „Energiereform“ läuft, lässt die spanischen Unternehmen in einer Zwickmühle zurück: Ohne Aussicht auf Aufträge für den heimischen Markt müssen Fabriken vor Ort geschlossen werden und den Firmen bleibt nur die Wahl, ob sie trotzdem in Spanien bleiben wollen oder ins Ausland abwandern.

Das Gesetz, das eigentlich einer Stärkung der siechenden spanischen Wirtschaft dienen sollte, hat so genau das Gegenteil bewirkt und einen ganzen Industriezweig vor das Aus gestellt. Der Windenergieverband fordert daher die amtierende Regierung auf, ihre angekündigten finanziellen Maßnahmen zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft vor allem auf die Windindustrie zu fokussieren. Diese biete die Möglichkeit, neue Arbeitsplätze zu schaffen und Exporte anzukurbeln. Auch biete die Windindustrie aufgrund ihrer technologischen Innovationsmöglichkeiten noch immer viel Potenzial für Firmen aus dem Ausland, wieder in Spanien zu investieren.

So wie es momentan in der spanischen Windindustrie aussieht, könnte es für mögliche Finanzspritzen allerdings bereits zu spät sein.

 

Quelle:
AEE
Windenergie Wiki:
Turbine, MW



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 18. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki