2022-12-04
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/15396-google-goes-green-us-unternehmen-investiert-in-windenergie

Meldung von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Zum Branchenprofil von


Google Goes Green: US-Unternehmen investiert in Windenergie

Energieversorger MidAmerican liefert Windstrom an riesiges Datenzentrum in Iowa / andere Weltkonzerne investieren ebenfalls in erneuerbare Energien

Facebook hat es letztes Jahr getan, vor ein paar Wochen zog Ikea nach, nun hat auch Google ein neues Investitionsfeld für sich entdeckt: Alle drei Weltkonzerne investieren in großem Maßstab in erneuerbare Energien. Am Dienstag gab Google bekannt, dass sein Datenzentrum in Iowa in Zukunft zu 100 Prozent mit Windstrom betrieben werden soll.

Wie das US-Unternehmen in seinem Blog mitteilte, wurde aus diesem Grund ein Vertrag mit MidAmerican Energy abgeschlossen. Der Energieversorger, der Warren Buffet gehört, liefert bis zu 407 MW Leistung für das 1,5 Milliarden Dollar teure Rechenzentrum in Council Bluffs, Iowa. Damit kann eine der Schaltzentralen von Google nicht nur in ihrer jetzigen Größe komplett mit grünem Strom versorgt werden, auch mögliche Erweiterungen des Komplexes in der Zukunft sind ausdrücklich in diesen Vertrag mit eingeschlossen.

Google verfolgt damit auch weiterhin sein Ziel, in absehbarer Zeit komplett mit erneuerbarer Energie auszukommen. Auf ein genaues Datum wollte man sich allerdings nicht festlegen. Google benötigt immens viel Energie, um seine modernen Rechenzentren betreiben zu können.Teilweise verbrauchen die Anlagen mehr Strom als viele Städte – eine Entwicklung, die sich in Zukunft noch verstärken wird, da immer leistungsstärkere Datenzentren gebraucht werden, um die anfallenden Datenmengen verarbeiten zu können.

Im letzten Jahr investierte Google bereits in ein ähnliches Projekt in Oklahoma. Das sich dort befindliche Rechenzentrum wird nun ebenfalls zu 100 Prozent aus grüner Energie betrieben. Auch andere globale Konzerne wie Facebook oder Ikea gehen den Trend zu umweltschonender Energie mit. Facebook betreibt ebenfalls eines seiner Rechenzentrum in Iowa mit grüner Energie. Der schwedische Möbelkonzern Ikea verkündete erst vor einigen Wochen, dass man gleich einen ganzen Windpark in den USA gekauft hat, um seine Filialen mit grüner Energie zu versorgen.

Bei dem Projekt von Google handelt es sich um die siebte und bisher größte Investition in erneuerbare Energien. Der Windstrom stammt aus dem 'Wind VIII'-Projekt von MidAmerican, das in Zukunft noch weiter ausgebaut werden soll.

 

Quelle:
Google Blog
Link:
googlegreenblog.blogspot.de/...
Windenergie Wiki:
Windpark, MW



Alle Meldungen Von Windmesse.de

List_windmesse_logo_pos

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2022 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki