2018-09-23
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/13182-diese-woche-deutsche-windtechnik-regenerativkraftwerk-bremen-spannend-und-lehrreich

Meldung von Deutsche Windtechnik AG

List_deutsche_windtechnik_logo

Zum Branchenprofil von


Diese Woche: Deutsche Windtechnik: Regenerativkraftwerk Bremen – spannend und lehrreich

Die Idee lag schon lange in der Luft, jetzt geht es endlich los: Die Deutsche Windtechnik wird an ihrem Bremer Hauptsitz in Zukunft zu 100 Prozent mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien versorgt.

Das Regenerative Kombikraftwerk (RKW) Bremen auf dem Unternehmensgelände der Deutschen Windtechnik durchläuft zurzeit seine ersten Testphasen. Mit Ausnahme einer 2 MW Windenergieanlage, deren Errichtung  im Laufe dieses Jahres erfolgt, sind alle „Hardware“-Komponenten bereits installiert: eine Photovoltaik-Anlage, ein Blockheizkraftwerk, eine Speicherbatterie sowie Ladesäulen für den elektromobilen Fuhrpark.

 

Regional abgestimmtes Konzept

„Die Entscheidung für eine bestimmte Leistungsklasse der einzelnen RKW-Komponenten hing insbesondere von den regionalen Begebenheiten und den damit verbundenen Nutzungspotentialen der erzeugten Energie ab“, erklärt  Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik, das Konzept. Bei allen Überlegungen sind vor allem die Aspekte rund um die Energiespeicherung berücksichtigt worden. Wie viel Energie soll vor Ort gespeichert werden und wie wirtschaftlich ist es, etwaige Überschüsse ins Netz des regionalen Energieversorgers einzuspeisen, waren wichtige Fragen, die es zu beantworten galt.

 

Selbstversorgung und Systemdienstleistung (SDL)

Während die Errichtung der einzelnen Komponenten problemlos verlief, wird es bei der Verknüpfung der installierten Komponenten und bei der Steuerung hingegen komplexer. So muss unter anderem ein eigenes Zählerkonzept und eine neue Kommunikationsinfrastruktur entwickelt werden, um mit dem RKW langfristig zusätzliche Systemdienstleistungen anbieten zu können. Das Projekt wird mit energy & meteo systems GmbH bearbeitet und vom Bundesumweltministerium gefördert. „Neben dem guten Gefühl bringt uns das Projekt auch Erkenntnisse, die wir partiell auf unsere Instandhaltungsaufgaben transferieren können“, führt Brandt aus. Schließlich seien auch im WEA-Betrieb die elektrischen Eigenschaften und regulativen Anforderungen permanent steigend.

Brandt stellte das Projekt in aller Ausführlichkeit beim 11. Windmesse Technik-Symposium am 16. Mai in Hamburg vor und gab interessante Einblicke in die Herausforderungen, die das Konzept mit sich bringt.

Weitere Informationen zu diesem Thema und den Komponenten des RKW unter www.deutsche-windtechnik.de.

Quelle:
Deutsche Windtechnik
Email:
info@deutsche-windtechnik.de
Link:
www.deutsche-windtechnik.de/...
Windenergie Wiki:
WEA, MW, Hamburg, Blockheizkraftwerk



Alle Meldungen Von Deutsche Windtechnik AG

List_deutsche_windtechnik_logo

Meldungen im Archiv


Thematisch passende Windmesse.de Mitglieder im Branchenverzeichnis

  • Newlist_hamburg
  • Newlist_logo-haw
  • Newlist_eehh_logo
  • Newlist_windenergy_logo
  • Newlist_bsh_logo
  • Newlist_hww-personal-logo
  • Newlist_the_blue_gross
  • Newlist_greenpeace_logo
  • Newlist_windfair_logo_pos
  • Newlist_logo.leinelinde-systems
  • Newlist_dichtomatik_neu
  • Newlist_logo.aon
  • Newlist_ge_monogram_blau_neu
  • Newlist_reyher
  • Newlist_logo.roxtec
  • Newlist_irts
  • Newlist_senvion-logo
  • Newlist_logo.helukabel
  • Newlist_windmesse_logo_pos
  • Newlist_logojurovent
  • Newlist_logo.shell

Mehr Ergebnisse



Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2018 | Impressum | Wir über uns | 16. Windmesse Symposium 2018 | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki