2017-06-24
http://w3.windmesse.de/windenergie/news/24626-bbh-becker-buttner-held-netzanschluss-erneuerbare-energien-anlagen

Gerichtsbeschluss zum Netzanschluss von Erneuerbare-Energien-Anlagen

OLG Celle hat Streitfragen geklärt: Netzbetreibern wurde der Rücken gestärkt / Frage nach dem richtigen Netzverknüpfungspunkt von EE-Anlagen sorgt immer wieder für heftige Diskussionen

Original Pressemeldung BBH:

Zum Branchenprofil von
OLG Celle klärt Streitfragen zum Netzanschluss von EE-Anlagen

OLG Celle klärt Streitfragen zum Netzanschluss von EE-Anlagen

Die kürzeste Verbindung zwischen Erneuerbare-Energien-Anlage und Netzverknüpfungspunkt ist nicht immer die wirtschaftlich günstigste Anschlussvariante. Besteht der Anlagenbetreiber dennoch auf den kurzen Netzanschluss, kommt es bei der Beurteilung, ob das Wahlrecht missbräuchlich ausgeübt wurde, allein auf die Mehrkosten des Netzbetreibers an.

Sie dürfen höchstens 10 % über den Kosten liegen, die dem Netzbetreiber beim Anschluss an den gesetzlichen Verknüpfungspunkt entstehen würden. Dies hat das OLG Celle nun in einem Urteil (Az. 13 U 44/15) zugunsten der Stadtwerke EVB Huntetal GmbH, die von Becker Büttner Held vertreten wurden, bestätigt.   Netzbetreiber müssen EE-Anlagen grundsätzlich in kürzester... Mehr

Keywords:
BBH, Becker Büttner Held, Netzanschluss, Erneuerbare-Energien-Anlagen
Autor:
Windmesse Redaktion
Quelle:
BBH





Hinterlassen Sie einen Kommentar! Keine Anmeldung nötig!




Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2017 | Impressum | Wir über uns | 15. Windmesse Symposium 2017 | Windmesse Redaktion