2021-12-08
http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/5653-rittal-flat-pls-neues-sammelschienensystem

Meldung von Rittal GmbH & Co. KG

Kein_logo

Zum Branchenprofil von


Rittal Flat-PLS: neues Sammelschienensystem

Typgeprüfte Niederspannungs-Schaltanlagen jetzt bis 5.500 A

Rittal erweitert mit Flat-PLS sein Ri4Power-Programm für typgeprüfte Niederspannungsschaltanlagen um ein neues Sammelschienensystem bis 5.500 A. Neben dem Führen höherer Bemessungsströme überzeugt die Innovation durch hohe Flexibilität und Montagefreundlichkeit, kostengünstige Steigerung der Kurzschlussfestigkeit und effektiven Berührungsschutz.

Herborn, 15. Dezember 2008 – Um dem weltweit steigenden Energiebedarf gerecht zu werden, müssen auch Niederspannungsschaltanlagen immer größer und leistungsstärker werden. Heutzutage werden Anlagen immer häufiger mit Bemessungsströmen von 3.200 bis 4.000 A und noch höher eingesetzt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat Rittal mit Flat-PLS ein neues Sammelschienensystem entwickelt. Durch Einbau im Ri4Power Niederspannungs-Schaltanlagensystem von Rittal ist das neue Sammelschienensystem für Bemessungsströme bis zu 5.500 A belastbar.

Mit einem einzelnen Sammelschienenhalter lassen sich bis zu vier Flachkupferschienen pro Leiter befestigen. Dabei können diese zu 1- bis 4-poligen Systemen aufgebaut werden. Rittal bietet zwei Sammelschienenhalter-Varianten, durch die sich Schienenformate von 40x10 bis 60x10 so-wie 80x10 und 100x10 mm einsetzen lassen. Damit ist eine optimale Anpassung an den entsprechenden Be-messungsstrom gewährleistet. Hohe Flexibilität und Montagefreundlichkeit zeigt das Flat-PLS-System durch die 4-teilige Halterkonstruktion, mit der sich jedes Schienenpaket im Sammelschienenhalter in 90-Grad-Schritten drehen lässt.

Durch den zusätzlichen Einsatz der neu entwickelten Sammelschienenkralle kann der Anlagenbauer das Mehrfachschienensystem in seiner Eigenfestigkeit verstärken. Damit lässt sich die Kurzschlussfestigkeit des Systems kostengünstig erhöhen. In der nächsten Ausbaustufe wird mit einer Stabilisierungsschiene das Sammelschienensystem mechanisch verstärkt, so dass das System Kurz-schlussströme von bis zu 110 kA für 1 Sekunde bzw. 244 kA im Stoß Stand hält.

Um das Entstehungspotenzial für Unfälle und Störlichtbogen aktiv zu senken und somit die Zuverlässigkeit der Niederspannungsschaltanlage deutlich zu steigern, bietet Rittal ein variables Sortiment von Abdeckprofilen und Abdeckelementen. Damit lassen sich die verschiedenen Bauformen des Flat-PLS einfach und passgenau abdecken. Auch die optionalen Sammelschienenkrallen können in den Berührungsschutz integriert werden.

Mit der Integration des neuen Flat-PLS Sammelschienensystems in das Rittal Ri4Power Niederspannungsschaltanlagensystem wurde das bewährte Baukastenangebot für den Schaltanlagenbauer deutlich erweitert. Damit ist Ri4Power sowohl in der offenen Bauform 1 als auch den höheren Bauformen 2-4 als typgeprüftes Niederspannungsschaltanlagen-System bis 5.500 A verfügbar.
Quelle:
Rittal GmbH & Co. KG
Autor:
Hans-Robert Koch
Email:
info@rittal.de
Link:
www.rittal.de/...



Alle Meldungen Von Rittal GmbH & Co. KG

Kein_logo

Meldungen im Archiv





Stichwortsuche

© smart dolphin Gmbh 1999 - 2021 | Impressum | Wir über uns | Smart Energy Symposium und 19. Windmesse Symposium | Windmesse Redaktion | Datenschutzerklärung | Wiki